BIASTEC AKS | Anti Kipp System für Funkseilwinden

Die Firma BIASTEC aus Molln hat ein Anti-Kipp-System für Funkseilwinden entwickelt. Damit kann das Umkippen des Traktors bei der Arbeit mit der Seilwinde verhindert werden.
Das AKS überwacht permanent die Längs- und Querneigung des Traktors und verhindert das Umkippen.
Das AKS überwacht permanent die Längs- und Querneigung des Traktors und verhindert das Umkippen.
Seilwinden mit Funksteuerung steigern den Arbeitskomfort und die Leistung bei der Holzbringung. Doch diese Technik bringt auch Gefahren mit sich: Der Forstarbeiter muss permanent den Blickkontakt sowohl in Zugrichtung, als auch zum Traktor wahren. Für die Seilwinde macht es nämlich keinen Unterschied, ob der Baumstamm oder das Fahrzeug nachgibt. Ein unachtsamer Moment genügt und der Traktor kippt um.

Diesem Problem hat sich Jungunternehmer Christian Schardax aus Molln angenommen. Der gelernte Elektrotechniker hat ein System entwickelt, das die Neigung des Traktors sowohl in Quer-, als auch in Längsrichtung überwacht. Droht das Fahrzeug umzukippen, stoppt die Elektronik sofort den Zuzug der Seilwinde. Anfang 2010 erreichte sein Anti-Kipp-System (AKS) die Serienreife. Für den Vertrieb gründete er kurz darauf die Firma BIASTEC KG.

An der Forstlichen Ausbildungsstätte Ort bei Gmunden haben wir uns die Technik in der Praxis angesehen. In der Ausgabe 6/2011 des FORTSCHRITTLICHEN LANDWIRTs erfahren Sie mehr über den Einsatz und die Funktionsweise des AKS.


BIASTEC Anti-Kipp-System von www.landwirt.com




Aktualisiert am: 07.04.2011 14:19
Landwirt.com Händler Landwirt.com User