Ausgewählte Obstsorten für Ihren Garten

Obstsorten die man nicht in jedem Garten findet - DI Sandra Hinzer (Gartenplanung MR Oberösterreich) gibt Tipps.
Apfel „Oberösterreichischer Brünnerling“
Jostabeere
Jostabeere

Der Oberösterreichische Brünnerling stammt vermutlich aus Oberösterreich. Seine Ansprüche an den Boden sind gering, er liebt jedoch kräftigen Boden und ist für freie, kühlere und auch Höhenlagen bis 1000 Meter geeignet. Er eignet sich für Wiesen, Feld- und Straßenbepflanzung.
Die Äpfel erreichen im Oktober ihre Pflückreife und sind sehr gut lagerbar.
Der Brünnerling trägt sehr reich, kann als Wirtschafts- und Tafelobst verwendet werden.
Im Normalfall ist die Sorten frei von Schädlingen, in ungünstigen Lagen bzw. feuchten Sommern kann es zu Schorfbefall kommen.

Birne „Frühe von Trevoux“
Diese Sorte wurde von dem Obstzüchter Treyve in Trevoux (Frankreich) hervorgebracht.
Der Baum hat einen kräftigen, aufrechten Wuchs, bildet hochpyramidale Kronen, Leitäste aufrecht, später überhängend. Die Besetzung mit Fruchtholt ist sehr gut.
An den Boden stellt diese Sorte keine besonderen Ansprüche und bringt auch in rauheren Lagen Früchte gut zur Ausbildung. Lehmiger Boden sagt ihr besonders zu.
Die Früchte sollten im August hartreif geerntet werden, da sie sonst mehlig werden. Zum richtigen Zeitpunkt gepflückte Früchte halten im Kühllager mehrere Wochen, wobei auch der feine Geschmack erhalten bleibt. Die „Frühe von Trevoux“ ist als Tafelbirne sowie für den Haushalt gut geeignet.

Erdbeere „Mieze Schindler“
Diese Sorte entstand 1925. Sie bleibt kompakt niedrig. Das Fruchtfleisch ist dunkelrot und von besonders pikantem, delikatem Aroma. Sie eignet sich zum Tiefgefrieren und als Einmachfrucht.
„Mieze Schindler“ ist für jeden Hausgarten ein Juwel.

Jostabeere
Die Jostabeere ist eine Kreuzung von Schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere. Sie wird ca. 2m hoch. Das Holz ist stachellos. Die Beeren sind ähnlich der Stachelbeere, das Fruchtfleisch ist wohlschmeckend und hat ein gemischtes, feinsäuerliches Aroma. Ernte im Juli, die Früchte sind 3-5 Tage lagerfähig.
Die Jostabeere ist ein Liebhaberobst, geeignet für Frischverzehr, Marmelade und Tiefkühlfrucht.

Aktualisiert am: 13.06.2012 14:40
Landwirt.com Händler Landwirt.com User