Ausbringungsverbote bei N-hältigen Düngemitteln beachten

Bei der Ausbringung von N-hältigen Düngemitteln sind die Ausbringungsverbote zu beachten.
Vor der Ausbringung N-hältiger Düngemittel sollten die Rahmenbedingungen abgeklärt werden.
Vor der Ausbringung N-hältiger Düngemittel sollten die Rahmenbedingungen abgeklärt werden.
Laut Nitratsonderrichtlinie hat am 15.02.2010 das Ausbringungsverbot für N-hältige Düngemittel geendet. Bei Teilnahme an der ÖPUL-Maßnahme "Vorbeugender Boden- und Gewässerschutz" gilt jedoch ein generelles Stickstoffausbringungsverbot auf Ackerland bis einschließlich 28.02.2010. Ausgenommen davon sind Durum-, Erdbeer-, Gemüse-, Gerste- und Rapsflächen, hier ist eine Düngung seit dem 16.02.2010 zulässig. Auf wassergesättigten, überschwemmten, durchgefrorenen und schneebedeckten Böden seien die generellen Ausbringungsverbote sowie die Mindestabstände zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zusätzlich müssten jedoch auch die einzelnen Landesgesetze beachtet werden.


Autor:
Aktualisiert am: 24.02.2010 10:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User