Auftakt für Geotrac Supercup 2013 am 20. Mai!

Der erste Landesentscheid findet in Söll in Tirol statt, das große Europa-Finale geht auf der Rieder Messe über die Bühne – den besten Traktorfahrern Österreichs winkt ein Geotrac 84ep für ein Jahr.
Auf dem Parallelparcours müssen die Teilnehmer einige schwierige Hindernisse bewältigen!
Auf dem Parallelparcours müssen die Teilnehmer einige schwierige Hindernisse bewältigen!
Er ist ein Fixpunkt der Traktorenszene im Alpenraum – der Geotrac Supercup. Auch bei seiner 17. Auflage wird der Wettbewerb den Teilnehmern alles abverlangen. Der offizielle Auftakt findet am Pfingstmontag, dem 20. Mai 2013, im Tiroler Söll statt. Weitere Möglichkeiten, sich zu qualifizieren, gibt’s am 27. und 28. Juni auf der Wieselburger Messe sowie am 28. Juli beim Teichalm-Treffen in der Steiermark. Bayerische Traktorenprofis treten am 3. September beim Karpfhamer Fest zum Geotrac-Duell an.

Heuer zum ersten Mal in der Schweiz

„Heuer macht der Geotrac Supercup außerdem zum ersten Mal in der Schweiz Station. Der Wettbewerb gastiert am 6. Juli beim großen Innerschweizerischen Schwing- und Älplerfest“, sagt Lindner-Chef Hermann Lindner. Das Tiroler Familienunternehmen organisiert den Geotrac Supercup seit vielen Jahren gemeinsam mit der Landjugend. Das große Europafinale geht von 4. bis 8. September 2013 auf der Rieder Messe über die Bühne.

Ball balancieren, Hexenwippe meistern und noch einiges mehr!

Den Teilnehmern stellt Lindner zwei Geotrac 94-Modelle zur Verfügung, mit denen sie den schwierigen Parallelparcours bewältigen müssen. Die beiden Traktoren sind mit Kreiseleggen von Pöttinger und Heckladen von Rosensteiner ausgestattet. Wer den Geotrac Supercup gewinnen will, muss mit dem Traktor unter anderem einen Ball auf einer Rumpelpiste balancieren, mit dem ganzen Gespann rückwärts einparken und fünf Sekunden auf der Hexenwippe meistern.

Effiziente Preise

Auf die Gewinner der Herren- und Damenwertung beim Europafinale in Ried warten attraktive Preise. Lindner stellt zwei Geotrac 84ep für ein Jahr zur Verfügung und übernimmt die Treibstoffkosten.
Der Geotrac 84ep ist der effizienteste Traktor in der mehr als 60-jährigen Firmengeschichte von Lindner: Im Mittelpunkt stehen die zukunftsweisende Motorengeneration von Perkins und der innovative Partikelfilter, der die aktuellsten Abgas-Normen erfüllt. Der kompakte 4-Zylinder-Turbodieselmotor generiert mehr Leistung aus weniger Hubraum und steht damit auch für reduzierten Verbrauch. Aufgrund der sehr genauen Einspritzung und der elektronischen Überwachung benötigt der Geotrac 84ep pro Betriebsstunde im Praxis-Einsatz rund einen Liter weniger Treibstoff. Der Motor mit Common-Rail-Technologie leistet 95 PS (70 kW) bei 395 Nm Drehmoment und einem Hubraum von 3,4 Liter.

Informationen im Internet: www.geotrac-supercup.at

Aktualisiert am: 17.05.2013 15:51
Landwirt.com Händler Landwirt.com User