Amazone steigert Umsatz um 20 %

Einen neuen Rekordumsatz von 290 Mio. € meldet die AMAZONE Unternehmensgruppe für das Geschäftsjahr 2007.
Amazone wird weiter in Präzision und höherer Arbeitsqualität investieren.
Amazone wird weiter in Präzision und höherer Arbeitsqualität investieren.
Das entspricht einem Plus von 20% gegenüber dem Vorjahr und mehr als dem Vierfachen im Vergleich zu 1993. Der Exportanteil des nieder-sächsischen Herstellers für Land- und Kommunalmaschinen ist auf 80% gestiegen.

Sowohl im Bereich Landtechnik als auch in der Kommunaltechniksparte konnte der Umsatz um 20% gesteigert werden. Das Plus in der Landtechnik wurde auf allen wesentlichen Märkten erzielt. Insbesondere die westeuropäischen Märkte entwickelten sich überproportional, was sich in der bemerkenswerten Umsatzsteigerung von mehr als 35% niederschlägt. Hierbei nehmen die Verkäufe nach Frankreich, Großbritannien und Skandinavien eine herausragende Position ein. Auch in osteuropäischen und in einzelnen asiatischen und überseeischen Märkten wurden deutliche Zuwächse erzielt. Auch in Deutschland und Österreich konnte der Rekordumsatz aus dem Vorjahr wieder erreicht werden.

Amazone hat für 2008 über 10 Mio. Euro für Sachinvestitionen geplant.
Amazone hat für 2008 über 10 Mio. Euro für Sachinvestitionen geplant.
AMAZONE-Erwartungen 2008
Ziel ist es, die AMAZONE-Gruppe als selbstständiges Familienunternehmen langfristig sicher im globalen Wettbewerb aufzustellen.
Die zunehmende Professionalisierung in der Landwirtschaft und der weltweit steigende Bedarf an leistungsfähigen Landmaschinen dürften sich auch 2008 positiv auf die Nachfrage auswirken. Dies sowie ein aktuell hoher Auftragsbestand lassen für 2008 erneut ein dynamisches Wachstum der AMAZONE-Gruppe erwarten. Den Erwartungen entsprechend ist auch für 2008 ein hoher Anteil von mehr als 5% des Umsatzes für die Bereiche Forschung und Entwicklung eingeplant.
Die Grenze von 300 Mio. € Gruppenumsatz soll auf jeden Fall deutlich überschritten werden.

125-jähriges Firmen-Jubiläum: Zielsicher in die Zukunft
Das Jahr 2008 wird im Zeichen des 125-jährigen Firmen-Jubiläums der AMAZONE-Gruppe stehen. 1883 gründete Heinrich Dreyer die AMAZONEN-Werke und legte damit den Grundstein für das heute weltweit führende Unternehmen im Pflanzenbau. Bis zum heutigen Tage befindet sich der Stammsitz der Gruppe in Hasbergen-Gaste bei Osnabrück.
Aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums wird AMAZONE im Mai 2008 eine große Festwoche veranstalten. Im Zuge der Festwoche wird auch das neue ACTIVE Center in Gaste eingeweiht.

Zur Homepage von AMAZONE


Aktualisiert am: 05.02.2008 10:41

Landwirt.com Händler Landwirt.com User