Amazone erwirtschaftet 290 Mio. Umsatz

Im Geschäftsjahr 2010 haben die Amazonen-Werke mit Land- und Kommunalmaschinen einen Umsatz von 290 Mio. Euro erwirtschaftet.
Amazone hat 2011 ein zweistelliges Umsatzwachstum im Visier.
Amazone hat 2011 ein zweistelliges Umsatzwachstum im Visier.
Dieses Ergebnis entspricht dem Vorjahreswert und liegt damit weit über den ursprünglichen Erwartungen, die Anfang 2010 angesichts der Wirtschaftskrise noch von Umsatzrückgängen bis zu 15 % ausgingen. 75 % des Umsatzes wurden in Westeuropa inkl. Österreich erzielt, 20 % in Osteuropa und 5 % im Rest der Welt. Die Anzahl der Mitarbeiter lag wie in den vergangenen Jahren konstant bei 1.500. Der Exportanteil betrug wieder 75 % vom Gesamtumsatz.

Für das bevorstehende Halbjahr rechnet Amazone mit einer zusätzlichen Absatzsteigerung und erwartet zugleich für 2011 wieder ein Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Als Folge der gestiegenen Erzeugerpreise sind die Stimmung und Investitionsbereitschaft bei den Landwirten in Ost und West gut, so dass der Auftragsbestand derzeit doppelt so hoch liegt wie im Vorjahr. Nicht nur in Deutschland sondern auch in den meisten anderen Ländern Westeuropas hat die Nachfrage angezogen. Besonders stark zeigt sich dies auf den für Amazone wich-tigen Exportmärkten Frankreich, England sowie Skandinavien. In Osteuropa und den GUS-Staaten gestaltet sich die Entwicklung ebenfalls positiv. Besonders in Russland, Polen und der Ukraine ist für das Frühjahr 2011 eine weitere Steigerung zu erwarten.


Zur Homepage von AMAZONE

Aktualisiert am: 14.02.2011 07:47
Landwirt.com Händler Landwirt.com User