Amazone - Rekordumsatz zum 130-jährigen Jubiläum

Amazone erwirtschaftete im Jahr 2012 den Umsatzrekord von 460 Mio. Euro. Ein bedeutender Faktor für dieses Wachstum sind die technischen Innovationen. Parallel dazu investierte das Unternehmen rund 20 Mio. Euro in den Ausbau seiner Produktionsstandorte und feiert das 130-jährige Firmenjubiläum.
Jüngster AMAZONE-Fertigungsstandort Altmoorhausen bei Hude.
Jüngster AMAZONE-Fertigungsstandort Altmoorhausen bei Hude.
Mit dem neuen Rekordumsatz von 460 Mio. Euro in 2012 hat Amazone im Vergleich zum Vorjahr um 16 % zugelegt. In den Märkten Frankreich, Polen, Kasachstan und auch Österreich konnte Amazone überproportional wachsen.

„Unser Ziel, die 500 Mio. Euro-Umsatzmarke zu knacken, rückt näher“, prognostizierten die beiden Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer anlässlich einer Pressekonferenz in Hude. In unmittelbarer Nähe liegt Altmoorhausen, wo Amazone den jüngsten Produktionsstandort aus der Erde gestampft hat. In sieben Produktionshallen mit insgesamt 17.000 m² überdachter Fläche und weiteren 30.000 m² befestigter Außenfläche montiert Amazone die Großflächensämaschinen Cirrus, Citan, Condor und Cayena sowie die Einzelkornsämaschinen ED und EDX.
Aber auch an anderen Standorten, wie z.B. in Leipzig und in Tecklenburg-Leeden, hat Amazone im vergangenen Jahr in den Ausbau der Fertigungsanlagen investiert. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung lagen 2012 bei rund 5 % vom Umsatz. Mit diesen Maßnahmen will Amazone seinen dynamischen Wachstumskurs fortführen und Garant für praxistaugliche Innovationen sein.

Zur Homepage von AMAZONE

Aktualisiert am: 06.02.2013 23:20
Landwirt.com Händler Landwirt.com User