Alpenmilch Salzburg zahlt 10 Cent für Übermilch

Die Alpenmilch Salzburg hat in einem Brief an ihre Bauern bekannt gegeben, dass sie für das kommende Milchwirtschaftsjahr (1.04.2009 bis 31.03.2010) einen so genannten A- und B-Preis einführen wird.
Für Überschußmilch werden in Zukunft nur noch 10 Cent pro Kilo bezahlt.
Für Überschußmilch werden in Zukunft nur noch 10 Cent pro Kilo bezahlt.
Wie in vielen anderen Molkereibetrieben gäbe es auch in der Alpenmilch Salzburg derzeit einen massiven Milchüberschuss, begründet durch eine sehr schleppende Nachfragesituation, sowie eine sehr starke Milchanlieferung durch die Milchbauern, wird in dem Brief einleitend erklärt.
Daher wurde anlässlich der gemeinsamen Vorstandssitzung von Milchhof Salzburg und Tauernmilch Bischofshofen mehrheitlich beschlossen, für das folgende Milchwirtschaftsjahr einen so genannten A- und B-Preis einzuführen.

A-Preis
Für eine Anlieferung innerhalb der einzelbetriebliche A-Quote wird wie bisher der höchstmögliche und für die Alpenmilch Salzburg wirtschaftlich vertretbare Erzeugermilchpreis ausbezahlt.

B-Preis
Für jedes Kilo angelieferter Milchmenge über der einzelbetrieblichen A-Quote (Übermilch) wird ein Fixpreis von 10 Cent brutto ausbezahlt. Der eventuell anfallende Mengenbonus wird für Übermilch nicht mehr ausbezahlt.

Weiters appellieren die Obmänner an die Milchlieferanten, die Anlieferungsmengen zusätzlich zu reduzieren


Aktualisiert am: 25.03.2009 10:10
Landwirt.com Händler Landwirt.com User