Almwandertag auf der Jubiläumsweide in Michelbach

Am 15. August 2010 findet der 61. NÖ Almwandertag statt. Diesmal geht es auf die Jubiläumsweide in Michelbach, Bezirk St. Pölten. Am Programm steht ein Erlebnistag rund um die Alm mit Wandern, bäuerlichen Spezialitäten, Frühschoppen und Volksmusik, ein buntes Kinderprogramm sowie landwirtschaftlichen Sonderausstellungen. Almobmann Karl Grundböck lädt zu einem Almwandertag ganz ums Eck der Landeshauptstadt.
Der Almwandertag ist jedes Jahr ein Leistungsnachweis dessen, was die Bergbauern für die Landschaft, den Tourismus und die Erhaltung der Volkskultur leisten.
Der Almwandertag ist jedes Jahr ein Leistungsnachweis dessen, was die Bergbauern für die Landschaft, den Tourismus und die Erhaltung der Volkskultur leisten.
Die Jubiläumsweide ist per Auto gut erreichbar, oben warten herrliche Wanderwege für jede Sportlichkeit. Außerdem kann man heuer eine ganz Menge lernen, stehen doch ein Windrad mit Information zu alternativen Energien gleich ums Eck und öffnet ihre Tore. Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Der Almwandertag findet bei jeder Witterung statt.

Das Programm im Detail
Um 9 Uhr werden die Gäste durch die Schwarzenbacher Alphornbläser begrüßt. Um 9:30 Uhr eröffnen Obmann Josef Schrefel und Agrarlandesrat Stephan Pernkopf den Almwandertag. Höhepunkt ist die feierliche Almmesse, die um 10:30 Uhr vor dem Marterl von Kuhglocken eingeläutet wird. Zünftig geht es beim anschließenden Frühschoppen und Almfest her. Zertifizierte Almführer geben interessierten großen und kleinen Besuchern einen Einblick in die Arbeiten auf der Alm.

Sonderausstellungen für Groß und Klein, Laien und Experten
 Tierschau mit Rindern, Pferden, Schafen und Ziegen
 Wegebau - Almverbesserung (Abt. Güterwege der NÖ Landesregierung) und Alm- und Weideland-Projekte (NÖ Agrarbezirksbehörde)
 Forstinfo der Forstabteilung der LK NÖ
 Kinderprogramm: „Landwirtschaft begreifen“ der NÖ Landjugend
 Führungen zur Almwirtschaft
 Landmaschinenausstellung

Über die Jubiläumsweide
Die 86 Hektar große Jubiläumsweide liegt auf 570 Meter Seehöhe. Ihren Namen hat die Jubiläumsweide vom 50jährigen Krönungsjubiläum von Kaiser Franz Josef, dem diese Weide für seine Fohlen geschenkt wurde. Heute ist sie im Besitz der Weidegenossenschaft mit 27 Almbauern, zwölf davon haben heuer rund hundert Stück Fleckviehkalbinnen und -ochsen in ihr Sommerquartier geschickt. 44 Hektar Reinweide stehen dafür zur Verfügung. Die Weidezeit reicht von Mitte Mai bis Ende September. Um das Wohl der Tiere kümmern sich Almobmann Karl Grundböck und Geschäftsführer Karl Blamauer. Neben den Rindern gibt es heuer auch Pferde zu sehen. Otto Blamauer, leidenschaftlicher Haflingerzüchter, wird seine eleganten Vierbeiner ebenfalls auf die Alm schicken.

Weitere Informationen:
DI August Bittermann, Geschäftsführer des NÖ Alm- und Weidewirtschaftsvereines
02742/259-3201, office@awv.lk-noe.at


Autor:
Aktualisiert am: 12.07.2010 16:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User