Allergie - Zucker kann schützen

Hier ist nicht der übliche Weißzucker gemeint, sondern das Zucker-Molekül Arabinogalaktan, das im Stallstaub vor Allergien und Asthma schützt. Urlaub am Bauernhof kann somit eine Investition in die Gesundheit der Kinder sein.
Auch Heustaub enthält den „Anti-Allergie-Zucker“, ein Aufenthalt im Heu ist daher nicht nur staubig, sondern kann auch gesundheitsfördernd sein.
Auch Heustaub enthält den „Anti-Allergie-Zucker“, ein Aufenthalt im Heu ist daher nicht nur staubig, sondern kann auch gesundheitsfördernd sein.
Wiederholt stellten Allergie-Fachärzte fest, dass Bauernkinder ein deutlich besseres Immunsystem als Kinder haben, die in der Großstadt aufwachsen. Insbesondere die Luft im Kuh- bzw. Tierstall, wenn sie von Kindern im ersten Lebensjahr eingeatmet wird, schützt deren Immunsystem. Welche Bestandteile der Stallluft sind für den Schutz vor Allergien und Asthma verantwortlich? Es handelt sich um ein großes Zuckermolekül, das ca. 10 % des Stallstaubs ausmacht. Das Molekül Arabinogalaktan ist wesentlicher Bestandteil von Viehfutter, das in jedem Stall reichlich anzutreffen ist.
Ob und wie das Molekül Arabinogalaktan im Viehfutter sich zur Vorbeugung oder zur Behandlung von Allergien oder Asthma eignet, wollen die Wissenschaftler jetzt erkunden. Nasenspray oder Nasentropfen auf der Basis des wasserlöslichen Arabinogalaktans sind vorstellbar.

Neues Angebot für UAB?
Genug Staub in der Luft, um Urlauberkinder eine allergieschützende Umgebung anbieten zu können – wäre das nicht ein gewinnbringendes Zusatzangebot? Dass Tiere Stress reduzieren, ist bekannt und wird in der Promotion von UaB auch hinreichend genutzt. UaB nicht nur zur Erholung, sondern auch zur Gesundheitsvorsorge bei Kindern – lassen sich damit evtl. auf Prophylaxe beruhende Fördertöpfe öffnen? Die Zielgruppe an (potenziellen Allergikern) ist vorhanden, und es gibt auch noch genug Ställe, die sich für diese Zweitnutzung verwenden ließen. Mit der entsprechenden Kooperation mit Kinderärzten, Dermatologen und Allergologen ließe sich dem Bereich „Gesundheit und Wellness auf Bauernhöfen“ ein neuer Schub verordnen.

Mehr zum Thema erfahren Sie in der Ausgabe 17/2010 des fortschrittlichen Landwirts.


Autor:
Aktualisiert am: 20.08.2010 10:48
Landwirt.com Händler Landwirt.com User