Aktionismus schadet Milchmarkt

Präsident Sonnleitner fordert konsequentes Handeln der EU-Agrarminister zur Stabilisierung des Milchmarktes.
Ein vehementes und kategorisches Nein zur aktuellen Diskussion im europäischen Agrarrat, die Milchquote ab 1. April 2008 um 2 Prozent aufzustocken, sagt der Präsident des Deutschen und des Bayerischen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner. „Diese Pläne der Kommission seien für die Milchbauern nicht nachvollziehbar und für mich wilder Aktionismus.“ Es sei absurd, wenn innerhalb der EU die zugeteilte Milchquote um etwa 2 Mio. Tonnen unterliefert werde und zum anderen für 2008 eine Aufstockung um ein halbes Prozent bereits im Jahr 2003 beschlossen wurde. Er fordert alle EU-Agrarminister und damit auch nochmals Bundeslandwirtschaftsminister Seehofer auf, von allen Plänen einer Quotenaufstockung Abstand zu nehmen.
bbv


Autor:
Aktualisiert am: 19.02.2008 17:27
Landwirt.com Händler Landwirt.com User