Absatzbelebung am EU-Rindfleischmarkt

Die meist kühle Witterung in weiten Teilen Europas hat zu einer Belebung des Rindfleischmarktes geführt.
Die Preise für Stiere, Ochsen und Kalbinnen ziehen leicht an.
Die Preise für Stiere, Ochsen und Kalbinnen ziehen leicht an.
Diese Absatzbelebung führt EU-weit zu einer weiteren Verbesserung der Jungstierpreise. Bei Schlachtkühen ist der Markt uneinheitlich. Meist sind die Notierungen stabil, regional wird von einer leichten Preisschwäche berichtet. In Österreich ist das Angebot laut Rinderbörse bei Jungstieren weiterhin unverändert, die Nachfrage wird nach wie vor als sehr lebhaft bezeichnet. Die Preise für Stiere, Ochsen und Kalbinnen ziehen nochmals leicht an. Bei Schlachtkühen sind Menge und Nachfrage ausgeglichen und die Notierungen stabil. Bei Schlachtkälbern übersteigt die Nachfrage das derzeitig knappe Angebot, die Preise ziehen daher nochmals an. (aiz)


Autor:
Aktualisiert am: 11.08.2010 19:28
Landwirt.com Händler Landwirt.com User