Abfuhrlogistik immer wichtiger

Etwa die Hälfte seiner Arbeitszeit verbringt der Landwirt mit Transportarbeiten. Ausschlaggebend sind aber nicht die reinen Transportzeiten, sondern Füll- und Überlade- sowie Wartezeiten. Dies gilt auch bei der Ernte.
Abbunkern am Feldrand kostet 1/4 der Mähdrescherleistung, der Mähdrescher muss permanent laufen.
Abbunkern am Feldrand kostet 1/4 der Mähdrescherleistung, der Mähdrescher muss permanent laufen.
Der Mähdrescher ist in der Ernte die Schlüsselmaschine. Er ist eine der teuersten Landmaschinen und bringt in kurzer Einsatzzeit die mit am besten bezahltesten Früchte ein. Deshalb dürfen Mähdrescher in den trockenen Erntestunden nicht zum Stillstand kommen.
Bunkert man am Feldrand ab, entzieht das dem Mähdrescher ca. 20 – 25 % Leistungsvermögen. Das ist eine Größenordnung, die man sich bei heutigen Mähdrescherpreisen nicht mehr leisten kann. Was 4 Mähdrescher mit Abbunkern im Stand leisten, können auch 3 Mähdrescher mit parallelen Abbunkern schaffen. Wo immer es die Flächen von der Befahrbarkeit und Schlaggröße erlauben, sollte während der Fahrt abgebunkert werden.
Großmähdrescher setzen heute schon mehr als 50 t Korn in der Stunde durch und fahren auch mit breitem Schneidwerk hohe Fahrgeschwindigkeiten. Die Abtankrohre sind lang und hoch und die Entleergeschwindigkeiten groß. Hier stoßen herkömmliche Transportfahrzeuge an ihre Grenzen.

Umladewagen – eine Innovation
Umladewagen werden zu Recht als Innovation in der Getreideernte bezeichnet. Sie sind eine zwangsläufige Entwicklung, um Großmähdrescher richtig auslasten zu können. Sie vereinen größtmöglichen Bodenschutz und hohe Schlagkraft. Mit ihren großvolumigen Reifen verursachen sie nur wenig Bodendruck und nehmen dem Mähdrescher die Kornmassen schon ab, wenn dieser noch nicht voll ist. Das senkt auch den Bodendruck der Mähdrescher selbst. Das ist für pfluglos wirtschaftende Betriebe eine Alternative. Umladewagen sind sehr breit einsetzbar für Saatgutbereitstellung, Düngertransport uva. Damit refinanzieren sie sich schneller.

Autor: Andrea FEIFFER; feiffer consult, Sondershausen (D)


Autor:
Aktualisiert am: 23.05.2006 16:40
Landwirt.com Händler Landwirt.com User