AUSTRO AGRAR TULLN vom 27. bis 30. November 2013

Rund 3 Wochen nach der Agritechnica in Hannover werden die Neuheiten erstmals in Österreich bei der Tullner Messe präsentiert. Die AUSTRO AGRAR TULLN zieht die Hersteller von Traktoren aus dem In- und Ausland stärker an als je zuvor.
Austro Agrar Tulln: Vier Fachmessetage wie noch nie!
Austro Agrar Tulln: Vier Fachmessetage wie noch nie!
Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) – Veranstalter der weltweit größten Landtechnikfachmesse – vermeldet mit 393 Neuheiten-Anmeldungen einen neuen Höchststand. Die hohe Anzahl der Innovationen ist als deutliches Signal zu werten, dass es in den kommenden Jahren zu einer Innovationsoffensive der Landtechnikhersteller kommt. Bereits jetzt zeichnet sich für die Tullner Messe 2013 ein neuer Ausstellerrekord ab. Aufgrund der großen Nachfrage werden heuer zusätzliche mobile Hallen auf dem Gelände errichtet und alle 18 Messehallen sind bereits voll ausgebucht. Mehr als 310 führende Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf über 45.500 m² Fläche ihre Angebote.

Landtechnik
Die AUSTRO AGRAR–Aussteller zeigen, was für eine bessere Effizienz bei der Ernte notwendig ist. Hierzu gehören neue Technologien beim Traktor, leistungsfähige Erntetechnik, gute Lagerkonzepte und eine effektive Logistik ebenso wie eine überzeugende Software zur Unterstützung der Rückverfolgbarkeit und der Dokumentation. Einen hohen Getreideertrag in guter Qualität einzubringen und optimal zu lagern erfordert eine leistungsfähige Technik.

Stalltechnik und Einrichtung
Viele Neuheiten und neuer Ausstellerrekord bei der Tullner Messe 2013.
Viele Neuheiten und neuer Ausstellerrekord bei der Tullner Messe 2013.

Ein umfangreiches Informationsangebot gibt es für Stallbau, Aufstallungen, Belüftungsanlagen und Tierpflege – vom landwirtschaftlichen Betriebsgebäude bis zu Spezialanfertigungen im Aufstallungsbereich.

Holz und Energie
Dem boomenden Bereich Holz und der Gewinnung von Bioenergie wird ein eigener Ausstellungsschwerpunkt gewidmet sein. Der Nachfrage nach Holz für stoffliche und energetische Verwertung, der Bedeutung des Waldes für das Weltklima und der geforderten naturschonenden Bewirtschaftung des Waldes wird damit besonders Rechnung getragen.
Wein- und Obstbau, Kellereitechnik - Die Angebotspalette reicht von Weinbautraktoren, Traubenvollerntern, pneumatischen Weinpressen, Weintanks und Maischenbehälter über Abbeermaschinen, Wein- und Maischepumpen und Kellereigeräten bis zur ansprechenden Etikettierung und Heurigenausstattung.

Saatgut, Dünger und Pflanzenschutz
Der optimale Einsatz von Düngemittel ist die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg der Pflanzenproduktion. Daher wird auf der Tullner Messe umfassende Beratung für alle Bereiche des Pflanzenbaus angeboten.

Kommunalmaschinen- und Geräte

Ein wichtiger Angebotsbereich der Messe ist das umfangreiche Angebot für den kommunalen Bereich.

Bäuerliche Direktvermarktung
Mit Produkten wie Räucherschränke, Waagen, Wurst- und Brotmaschinen für die Fleischverarbeitung, etc. findet auch der Direktvermarkter ein umfangreiches Angebot an technischen Hilfsmitteln.

EDV, Beratung und Fachliteratur
Das Thema EDV und Kommunikation in der Land- und Forstwirtschaft zeigt auf, dass Computer aus einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb nicht mehr wegzudenken sind. Landwirte sind heute Unternehmer, die genau wissen, dass nur exakte Kennzahlen den betriebswirtschaftlichen Erfolg sichern.

Eintrittspreise: Erwachsene: € 12,–, Gruppen ab 20 Personen, Senioren, Studenten € 10,–, Jugendliche von 6 bis 15 Jahren € 3,–, Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei

MESSE TULLN GmbH, 3430 Tulln, Tel.: 02272-62403. Infos: www.messe-tulln.at

Aktualisiert am: 25.09.2013 07:55

Tullner Messe 2013

Landtechnik Neuheiten

Pöttinger Novacat Alpha Motion Master im Praxistest

Die neuen „Master“-Frontmähwerke von Pöttinger haben die bewährte Alpha Motion-Bodenanpassung an Bord. Sie wurde aber für kleine Traktoren adaptiert. Wie es sich damit fährt, haben wir getestet.

Automatisch füttern, vom Silo bis zur Kuh

Schuitemaker stellt sein vollautomatisches Fütterungssystem Innovado vor. Dieser soll das Füttern „direkt vom Silo zur Kuh“ vollautomatisch erledigen.

Flexibel Substrat füttern

Börger präsentiert die neue Flex Feed-Einheit für seine Flüssig-Eintragtechnik Powerfeed twin. Damit können Feststoffe mit stark schwankenden Trockenmassegehalten ohne manuelle Anpassungen in Biogasanlagen eingebracht werden.

Amazone-Maschinen direkt vergleichen

Amazone hat sein Online-Serviceangebot um den neuen Amazone Leistungsrechner ergänzt. Damit kann der Landwirt unterschiedlichste Maschinen- und Bearbeitungsszenarien durchspielen.
http://www.landwirt.com/landmaschinen-landtechnik/

Tüftler-Trio baut den „Bodenmischprofi“

Ein Gerät, das Pflug und Kreiselegge zugleich ersetzt: Das haben drei Landwirte mit ihrem „Bodenmischprofi“ erfunden. Hier zeigen sie, wie ihnen das gelungen ist.
Werbung

Getreide: Ungräser und Unkräuter im Herbst bekämpfen!

Eine Herbizidanwendung in Getreide im Herbst bringt viele Vorteile, so sind Ungräser und Unkräuter in frühen Entwicklungsstadien leichter bekämpfbar und so können Arbeitsspitzen im Frühjahr durch eine Unkrautbekämpfung im Herbst reduziert werden. Die Produkte für die Herbstunkrautbekämpfung beinhalten großteils andere Wirkmechanismen, als die eingesetzten Frühjahrsprodukte, somit stellt die Herbstunkrautbekämpfung ein wichtiges Werkzeug im Resistenzmanagement dar.

Austro Agrar 2018 in Tulln

Die Austro Agrar Tulln findet in diesem Jahr von Mittwoch 21. November bis Samstag 24. November statt. Die Leitmesse für Landtechnik präsentiert über 350 führende Aussteller aus dem In- und Ausland.

CNH unterstützt HTL Steyr bei neuem Hydraulik-Labor

Die HTL Steyr hat ihr Hydraulik-Labor der Abteilungen Mechatronik und Kraftfahrzeugtechnik optisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht. An den dabei angefallenen Kosten hat sich CNH Industrial Österreich (Steyr, Case IH, Iveco und Magirus Lohr) beteiligt.

Neuer „Bauerndrescher“ von Deutz-Fahr

Deutz-Fahr rundet sein Mähdrescherangebot mit dem neuen 5-Schüttler-Modell C5305 nach unten ab. Sein Deutz Common-Rail-Motor vom Typ TCD L6 Stufe 5 liefert 180 PS (132 kW) aus 6,1 l Hubraum.

Elektrokamm für niedrige Ställe

Unter der Marke e.0 baut Siloking sein Programm an elektrisch angetriebenen Maschinen aus: Der neue eSilokamm ist ein selbstfahrendes Silage-Entnahme- und Verteilgerät mit elektrischem Antrieb.

Sauberer Belgier für den harten Einsatz

Der Kaltwasser-Hochdruckreiniger ECN-L des belgischen Herstellers DiBO ist das erste Modell einer überarbeiteten Generation. Er ist in Ausführungen zwischen 220 bar/41 Liter bis 500 bar/18 Liter erhältlich.

Radlader mit fünf Arten zu lenken

Ein Radlader mit Allrad- und Knicklenkung: Das ist der neue Thaler 3248T-5A. Laut Hersteller bietet dies einige Vorteile.

Strohstriegel im Praxistest: Wallner Straw-Master WSM 600 M

Für seinen Strohstriegel namens Straw-Master bietet Wallner eine vorlaufende Messerwalze an. Wir haben uns angesehen, ob dieses Gerät ein Meister seines Faches ist.

Wacker Neuson und John Deere kooperieren in Asien und Australien

Wacker Neuson schließt mit John Deere Construction & Forestry, Tochtergesellschaft der Deere & Company, USA, eine Kooperation für den Vertrieb von Mini- und Kompaktbaggern unter der Marke „Deere“ ab, zunächst in China, Australien sowie ausgewählten südostasiatischen Ländern. Ziel der Vereinbarung sei eine langfristige Zusammenarbeit in wichtigen Wachstumsmärkten.

Über 40.000 Kramer-Lader in 10 Jahren

Die Kramer-Werke GmbH feierte Anfang September das 10-jährige Bestehen des Produktionsstandortes Pfullendorf in Baden-Württemberg. 2008 ging der Standort mit 30.000 m² großen Produktionshallen und einem Verwaltungsgebäude mit 5.000 m² in Betrieb, 35 Mio. Euro investierte Kramer damals. Seitdem sind über 40.000 Lader vom Band gelaufen.