AUSTRO AGRAR TULLN vom 27. bis 30. November 2013

Rund 3 Wochen nach der Agritechnica in Hannover werden die Neuheiten erstmals in Österreich bei der Tullner Messe präsentiert. Die AUSTRO AGRAR TULLN zieht die Hersteller von Traktoren aus dem In- und Ausland stärker an als je zuvor.
Austro Agrar Tulln: Vier Fachmessetage wie noch nie!
Austro Agrar Tulln: Vier Fachmessetage wie noch nie!
Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) – Veranstalter der weltweit größten Landtechnikfachmesse – vermeldet mit 393 Neuheiten-Anmeldungen einen neuen Höchststand. Die hohe Anzahl der Innovationen ist als deutliches Signal zu werten, dass es in den kommenden Jahren zu einer Innovationsoffensive der Landtechnikhersteller kommt. Bereits jetzt zeichnet sich für die Tullner Messe 2013 ein neuer Ausstellerrekord ab. Aufgrund der großen Nachfrage werden heuer zusätzliche mobile Hallen auf dem Gelände errichtet und alle 18 Messehallen sind bereits voll ausgebucht. Mehr als 310 führende Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf über 45.500 m² Fläche ihre Angebote.

Landtechnik
Die AUSTRO AGRAR–Aussteller zeigen, was für eine bessere Effizienz bei der Ernte notwendig ist. Hierzu gehören neue Technologien beim Traktor, leistungsfähige Erntetechnik, gute Lagerkonzepte und eine effektive Logistik ebenso wie eine überzeugende Software zur Unterstützung der Rückverfolgbarkeit und der Dokumentation. Einen hohen Getreideertrag in guter Qualität einzubringen und optimal zu lagern erfordert eine leistungsfähige Technik.

Stalltechnik und Einrichtung
Viele Neuheiten und neuer Ausstellerrekord bei der Tullner Messe 2013.
Viele Neuheiten und neuer Ausstellerrekord bei der Tullner Messe 2013.

Ein umfangreiches Informationsangebot gibt es für Stallbau, Aufstallungen, Belüftungsanlagen und Tierpflege – vom landwirtschaftlichen Betriebsgebäude bis zu Spezialanfertigungen im Aufstallungsbereich.

Holz und Energie
Dem boomenden Bereich Holz und der Gewinnung von Bioenergie wird ein eigener Ausstellungsschwerpunkt gewidmet sein. Der Nachfrage nach Holz für stoffliche und energetische Verwertung, der Bedeutung des Waldes für das Weltklima und der geforderten naturschonenden Bewirtschaftung des Waldes wird damit besonders Rechnung getragen.
Wein- und Obstbau, Kellereitechnik - Die Angebotspalette reicht von Weinbautraktoren, Traubenvollerntern, pneumatischen Weinpressen, Weintanks und Maischenbehälter über Abbeermaschinen, Wein- und Maischepumpen und Kellereigeräten bis zur ansprechenden Etikettierung und Heurigenausstattung.

Saatgut, Dünger und Pflanzenschutz
Der optimale Einsatz von Düngemittel ist die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg der Pflanzenproduktion. Daher wird auf der Tullner Messe umfassende Beratung für alle Bereiche des Pflanzenbaus angeboten.

Kommunalmaschinen- und Geräte

Ein wichtiger Angebotsbereich der Messe ist das umfangreiche Angebot für den kommunalen Bereich.

Bäuerliche Direktvermarktung
Mit Produkten wie Räucherschränke, Waagen, Wurst- und Brotmaschinen für die Fleischverarbeitung, etc. findet auch der Direktvermarkter ein umfangreiches Angebot an technischen Hilfsmitteln.

EDV, Beratung und Fachliteratur
Das Thema EDV und Kommunikation in der Land- und Forstwirtschaft zeigt auf, dass Computer aus einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb nicht mehr wegzudenken sind. Landwirte sind heute Unternehmer, die genau wissen, dass nur exakte Kennzahlen den betriebswirtschaftlichen Erfolg sichern.

Eintrittspreise: Erwachsene: € 12,–, Gruppen ab 20 Personen, Senioren, Studenten € 10,–, Jugendliche von 6 bis 15 Jahren € 3,–, Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei

MESSE TULLN GmbH, 3430 Tulln, Tel.: 02272-62403. Infos: www.messe-tulln.at

Aktualisiert am: 25.09.2013 07:55

Tullner Messe 2013

Landtechnik Neuheiten

geo-konzept vertreibt jetzt auch Reichhardt-Produkte

geo-konzept ist seit Juni 2018 in den Gebieten Deutschland und Österreich als Vertriebspartner für Produkte der Reichhardt GmbH Steuerungstechnik tätig.

So holen Sie mehr aus Ihrem Mähdrescher raus

Wer seinen Mähdrescher optimal einstellt, kann bei gleichen Verlusten 20 % Mehrleistung aus der Maschine herausholen. Mit den folgenden Grundregeln gelingt Ihnen das.

Entsprechen Lovol-Traktoren dem Gesetz?

Diese Frage gilt es zu klären. Das österreichische Verkehrsministerium prüft.

Kverneland erweitert Spritzenprogramm

Mit der Anhängespritze iXtrack T4 baut Kverneland sein Programm an Anhängespritzen aus. Die jüngste iXtrack bietet zahlreiche Neuerungen.

Vielseitige Forstraupen

MDB hat in Zusammenarbeit mit der Vogt GmbH eine Funkraupe für den Forst entwickelt. Die Modelle LV500 und LV600 werden von 50 PS (36 kW) bzw. 58 PS (43 kW) starken Dieselmotoren und Axialkolbenpumpen angetrieben.
http://www.landwirt.com/landmaschinen-landtechnik/

Kubota legt neue Traktorserie nach

Mit der neuen MGX-IV Serie stellt Kubota die nächste Neuheit in seiner Traktorenpalette vor.

Mehr Werkzeug für den Pfanzelt Moritz

Pfanzelt erweitert seine Forstraupe Moritz mit einem zusätzlichen standardisierten Anbauraum. Damit und mit neuen Anbaugeräten für den Forst wird Moritz multifunktional.

Per Laser durch den Weingarten navigieren

Lindner bietet seinen stufenlosen Lintrac auch in einer speziellen Weinbau-Version an. Dafür kommt nun das Reihenlenksystem TracLink Pilot Laser auf den Markt. Damit gelingt das automatische Lenken entlang von Kulturreihen.

Säkombi Regent Seedstar im Praxistest

Seit rund 15 Jahren bietet Regent die Aufbausämaschine Seedstar an. Im Vorjahr haben die Oberösterreicher die jüngste Generation vorgestellt. Was daran neu und gut ist, klärt unser ausführlicher Praxistest.

Lagerhaus Feldtag großer Erfolg

Die Landwirtschaft und alle, die damit zu tun haben, folgten dem Ruf der Lagerhäuser nach Grafenegg .

Neue stufenlose Spezialtraktoren von Deutz-Fahr

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Highlights sind die neue Kabine mit einem völlig neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein gesteigerter Fahr- und Bedienkomfort.

Briri feiert 40 Jahre Fahrzeugbau

Der Fahrzeugbauer Briri feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Heute bilden die zwei Produktgruppen Gülle- und Streutechnik das Kerngeschäft des Unternehmens. Der Familienbetrieb mit über 60 Mitarbeitern wird mittlerweile in fünfter Generation geführt.

Mammut stellt Frontladerproduktion ein

Das Familienunternehmen Mammut aus Gurten (OÖ) stellt die Produktion von Frontladern ein. Das Unternehmen will sich auf sein Technikprogramm für Futterbringung-, -bergung und -aufbereitung konzentrieren. Service und Ersatzteilversorgung für die Frontlader blieben laut Mammut jedoch gesichert.

John Deere und Pessl gründen Vertriebspartnerschaft

John Deere und Pessl Instruments GmbH haben eine Vertriebspartnerschaft bekanntgegeben. Pessl ist ein österreichischer Hersteller von landwirtschaftlichen Wetterstationen, Telemetrie-Systemen sowie weiterem Zubehör für die Präzisionslandwirtschaft.

Dickson stellt Frontgrubber Variofield-Single vor

Das österreichische Landtechnik-Start-up Dickson stellt den Variofield-Single vor. Diese neue Version des modular aufgebauten Grubbers Variofield besitzt nur einen Balken.