ARGE Heumilch startet neue Aktion: Essen ist fertig

Überdimensionales Besteck und das Heumilchlogo. Mit dieser Aktion pünktlich zum Start der Weidesaison macht die ARGE Heumilch auf die Bedeutung der Heumilchwirtschaft aufmerksam.
„Essen ist fertig“ – Mit einem überdimensionalen Essbesteck in Feldern in Salzburg und Tirol macht die ARGE Heumilch darauf aufmerksam, dass die Weidesaison der Heumilchküche wieder begonnen hat.
„Essen ist fertig“ – Mit einem überdimensionalen Essbesteck in Feldern in Salzburg und Tirol macht die ARGE Heumilch darauf aufmerksam, dass die Weidesaison der Heumilchküche wieder begonnen hat.
„Unter dem Motto ‚Essen ist fertig’ werden auf Wiesen im Tiroler Unterland in Kirchbichl und im Salzburger Flachgau in Eugendorf überdimensionale Heumilch-Logos sowie Gabel und Messer platziert“, erklärt ARGE Heumilch Obmann Karl Neuhofer die Werbekampangne pünklich zum diesjährigen Start der Weidesaison.

Heumilchwirtschaft schont Ressourcen
Die ARGE Heumilch möchte mit der Kampangne „Essen ist fertig“ auf die nachhaltige Herstellung von Heumilch hinweisen. ARGE Heumilch-Koordinator Andreas Geisler stellt dabei die Bedeutung der Heumilchwirtschaft hervor: „Um das ‚direkte Brot’ vom Feld entsteht zunehmend harte Konkurrenz“. In energieaufwendig industrialisierten Agrarsystemen landet bereits ein großer Teil der globalen Getreideernte in den Futtertrögen von Nutztieren wie Schweinen, Geflügel und auch Rindern. Und das, obwohl eiweißreiche Nahrung wie Getreide, Soja und Mais auch direkt vom Menschen konsumiert werden kann. „Dabei benötigen Wiederkäuer wie Kühe zum Produzieren von Milch und Fleisch eigentlich gar keine solchen Futterquellen, da sie lebensnotwendiges Eiweiß direkt von Weide, Wiese und Alm in Form von Gras und Heu verwerten können“, so der Milchexperte. Österreichs Heumilch-Bauern und -Verarbeiter liegen mit ihrer nachhaltigen und ressourcenschonenden Bewirtschaftung also voll im Trend.

Über die Heumilch
Die ARGE Heumilch Österreich vereinigt mehr 8.000 Heumilch-Bauern und rund 60 Verarbeiter und ist die Nummer 1 bei der Erzeugung und Vermarktung von Heumilch. Hauptproduktionsgebiete der Heumilch sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich sowie die Steiermark. In Österreich liegt der Heumilchanteil an der Gesamtproduktion bei 15 %, in Europa bei lediglich 3 %.


Autor:
Aktualisiert am: 31.05.2012 14:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User