AMA zeichnet beste Bezirksbauernkammern aus

Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender der Agrarmarkt Austria (AMA), hat auch heuer wieder die besten Bezirksbauernkammern für die gute Arbeit des vergangenen Antragsjahres 2009 im Bereich der Abwicklung von Leistungsentgelten für die österreichische Landwirtschaft prämiert.
Die Landwirtschaftskammern helfen den Bauern bei der Abwicklung der vielfältigen Mehrfachanträge. Die besten Kammern wurden nun dafür von der AMA ausgezeichnet.
Die Landwirtschaftskammern helfen den Bauern bei der Abwicklung der vielfältigen Mehrfachanträge. Die besten Kammern wurden nun dafür von der AMA ausgezeichnet.
Die Sieger kommen aus Oberösterreich, Niederösterreich und Wien. Sie wurden mittels einer umfangreichen Qualitätskontrolle nach Abschluss der letzten Auszahlungssaison durch die AMA ermittelt. Es sind dies die Bezirksbauernkammern Gmünd, Rohrbach, Schärding und Vöcklabruck sowie die LK Wien.

Urkunde als sichtbares Zeichen

Die Vertreter der siegreichen Bezirksbauernkammern erhielten von Griesmayr eine Urkunde überreicht. "Diese Auszeichnung soll ein sichtbares Zeichen für die gute Arbeit in diesem Bereich darstellen. Sie soll aber auch als Motivation dazu beitragen, das hohe Qualitätsniveau zu halten und noch weiter zu erhöhen ", betonte der Vorstandsvorsitzende.

Kammer gewährleisten hohe Qualität der Mehrfachantragsübernahme

Die alljährliche Entgegennahme und Erfassung der Mehrfachanträge ist eine wichtige Aufgabe der Bezirksbauernkammern. Nach der Erfassung erfolgt die weitere Bearbeitung in der AMA. Die präzise Erfassungsarbeit ist für eine rasche Abwicklung von großer Bedeutung, da sie die Basis für eine korrekte Berechnung der Leistungsentgelte für die Landwirte bildet. In Summe wurden österreichweit im Jahr 2009 mehr als 363.000 Anträge für EU-Ausgleichszahlungen bearbeitet und über EUR 1,85 Mrd. durch die AMA zur Auszahlung gebracht.


Aktualisiert am: 12.04.2010 16:11
Landwirt.com Händler Landwirt.com User