AMA: Hoftafeln als Auszeichnung für beste Gütesiegel-Betriebe überreicht

Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich hat gemeinsam mit Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender der AMA, an weitere fünf Betriebe in Oberösterreich diese hohe Auszeichnung übergeben.
AMA-Gütesiegelbetriebe haben über den gesetzlichen Rahmen hinausgehende strenge Richtlinien zu erfüllen. Landwirtschaftliche Top-Unternehmen schaffen die dabei vorgesehenen regelmäßigen Kontrollen ohne eine einzige Abweichung von den Vorgaben und ohne Beanstandung durch die Prüfer. Solche Betriebe werden mit einer Hoftafel ausgezeichnet.
In Österreich nehmen rund 12.000 landwirtschaftliche Betriebe am AMA-Gütesiegelprogramm teil. Sie werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Mit der Hoftafel werden jene Betriebe ausgezeichnet, die die letzten beiden Kontrollen fehlerfrei und quasi mit einem "Sehr gut" bestanden haben. Diese Überprüfungen haben sich als wichtiges Element in der Qualitätssicherung erwiesen, weil dabei neben Abweichungen auch Verbesserungspotenziale aufgezeigt werden, welche gerade die Top-Unternehmer auch zu nutzen wissen.

"Diese Auszeichnung soll die teilnehmenden Betriebe einerseits zu überdurchschnittlichen Leistungen motivieren und andererseits besondere Bemühungen belohnen. Die Tafeln sollen auch ein Ansporn für laufende und weitere Verbesserungen sein und nicht zuletzt die hohen Leistungen der Landwirtschaft für die Gesellschaft kommunizieren. Jeder Landwirt darf stolz auf dieses Zeichen seines besonderen Erfolges sein. Diese Tafel weist ihn definitiv als Top-Betrieb seiner Branche aus", betonte Griesmayr. Die in Ried mit der AMA-Hoftafel ausgezeichneten Betriebe stammen allesamt aus dem Schweinemastbereich.


Aktualisiert am: 11.09.2009 18:20
Landwirt.com Händler Landwirt.com User