AMA-Hoftafeln als Auszeichnung für Betriebe

AMA-Gütesiegelbetriebe haben über den gesetzlichen Rahmen hinaus strenge Richtlinien zu erfüllen. Landwirtschaftliche Top-Unternehmen schaffen die regelmäßigen Kontrollen ohne eine einzige Abweichung von den Vorgaben und ohne Beanstandung der Prüfer. Solche Landwirt/Innen werden künftig mit einer Hoftafel ausgezeichnet.
Präsident Gerhard Wlodkowski gratuliert Familie Stranzl und zeichnet sie mit der AMA-Hoftafel aus.
Präsident Gerhard Wlodkowski gratuliert Familie Stranzl und zeichnet sie mit der AMA-Hoftafel aus.
Die erste AMA-Hoftafeln, die in der Steiermark vergeben wurde, hat der AMA-Aufsichtsratsvoritzende Gerhard Wlodkowski an den Schweinemastbetrieb von Gabriele Stranzl überreicht.
Der Betrieb von GABRIELE STRANZL ist ein AMA-Gütesiegelbetrieb der ersten Stunden, auf dem zurzeit 650 Mastschweine gehalten werden. Gabriele Stranzl hat es nicht nur geschafft – wie gefordert – die letzten zwei AMA-Kontrollen gänzlich fehlerfrei zu passieren, sondern hatte sogar drei Mal hintereinander ihren Betreib im Top Zustand. Ihr Betrieb ist der insgesamt zweite Schweinemastbetrieb in ganz Österreich, der mit einer AMA-Hoftafel ausgezeichnet wurde.

AMA-Gütesiegelprogramm
In Österreich nehmen rund 10.000 landwirtschaftliche Betriebe am AMA-Gütesiegelprogramm teil. Diese Betriebe werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Mit der Hoftafel werden jene Betriebe ausgezeichnet, die die letzten beiden Kontrollen fehlerfrei und quasi mit einem „Sehr gut“ bestanden haben. Diese Kontrollen haben sich als wichtiges Element in der Qualitätssicherung erwiesen, weil durch die Kontrolle neben Abweichungen auch Verbesserungspotentiale aufgezeigt werden, welche gerade die Top-Unternehmer auch zu nutzen wissen.

Die Hoftafel: Äußeres Zeichen für den Erfolg
Die emaillierten Hoftafeln sind 35 x 35 cm groß und aus hochwertigen Materialien gefertigt, sodass sie witterungsbeständig auch im Freien angebracht werden können. Da die Tafeln darüber hinaus auch nummeriert sind, ist jede Tafel ein Einzelstück und damit auch Ausdruck der besonderen Anerkennung. Die ersten Tafeln wurden bereits Ende 2006 an Betriebe aus den Bereichen der Schweinemast, Obst, Gemüse, Erdäpfel, Milch und Legehennen vergeben. Im Segment Rindermast ist die Vergabe in Vorbereitung, eine Umstellung der Kontrollsystematik auf eine regelmäßige Kontrolle ist vorher jedoch notwendig. Rund 15% aller AMA-Gütesiegelbetriebe werden im ersten Jahr diese hohe Auszeichnung erhalten.

Auszeichnung als Motivation für alle
„Diese Auszeichnung mit den Hoftafeln soll die teilnehmenden Betriebe einerseits zu besonderen Leistungen motivieren und andererseits für überdurchschnittliche Bemühungen belohnen.


Aktualisiert am: 16.03.2007 08:53
Landwirt.com Händler Landwirt.com User