AMA-Herbstauszahlung startet am 11. Oktober

Rund 920 Mio. Euro Leistungsentgelt wird für die Ländliche Entwicklung ausbezahlt.
Österreichs Bauern erhalten ab 11. Oktober für das Österreichische Umweltprogramm und für die Ausgleichszulage in Benachteiligten Gebieten rund 920 Mio. Euro an Leistungsentgelt. Landwirte erhalten schriftliche Mitteilungen zu den Erstauszahlungen des Mehrfachantragsjahres 2006 für das Österreichische Umweltprogramm (ÖPUL) und die Ausgleichszulage für Benachteiligte Gebiete (AZ).

ÖPUL für das Antragsjahr 2006
Ca. 643 Mio. Euro werden an rd. 127.000 Betriebe im Rahmen des Österreichischen Umweltprogramms ausbezahlt.

2006 erfolgt die Auszahlung des gesamten Auszahlungsbetrages der Ausgleichszulage für Benachteiligte Gebiete bereits im Herbst. Es werden die Gesamtmittel von rd. 276 Millionen Euro für ca. 102.000 Betriebe ab 11.Oktober ausbezahlt.

Auszahlungsbetrag für Ländliche Entwicklung - Sonstige Maßnahmen
Österreichweit wurden im Antragsjahr 2006 für alle weiteren Maßnahmen der Ländlichen Entwicklung rund 19.000 Anträge gestellt. Für die Maßnahmen Bildung, Investition, Forst, Niederlassung, Verarbeitung und Vermarktung sowie Anpassung und Entwicklung von ländlichen Gebieten wurde die Auszahlung monatlich durchgeführt. In Summe werden für diese Maßnahmen rund 196 Mio. Euro ausbezahlt. Ab 11. Oktober werden davon rund 57 Mio. Euro an die österreichischen Landwirte überwiesen.
Im Rahmen der Weinmarktordnung kommen insgesamt über 6,7 Mio. Euro für rund 1.900 Anträge zur Auszahlung.

AMA-Hotline
Um Landwirten bei telefonischen Anfragen möglichst hohe Servicequalität zu bieten, hat die AMA eigene Hotlinenummern eingerichtet:
ÖPUL: 01 / 33 129
AZ: 01 / 33 759


Aktualisiert am: 24.10.2006 08:25
Landwirt.com Händler Landwirt.com User