AMA Herbstantrag 2012: Antragstellung online möglich

Landwirte haben von 06. August bis 08. Oktober 2012 erstmals die Möglichkeit, den Herbstantrag für Begrünungsflächen online über www.eama.at einzureichen.
Den AMA Herbstantrag können Sie ab 6. August auch online stellen.
Den AMA Herbstantrag können Sie ab 6. August auch online stellen.
Die AMA erweitert ihr E-Goverment Angebot und ermöglicht Landwirten den Herbstantrag online einzureichen. Der Einstieg erfolgt mit Betriebsnummer und PIN-Code. Im Register "Flächen" ist der Menüpunkt "Herbstantrag" (HA) auswählbar.

Neben einem einfachen Einstieg, dem schnellem Zugriff auf gespeicherte Betriebsdaten und aktuelle Antragsunterlagen helfen umfangreiche Plausibilitätsprüfungen, Fehler zu vermeiden. Der PIN-Code kann jederzeit auf der Startseite von www.eama.at angefordert werden.

Damit geht die Agrarmarkt Austria (AMA) kontinuierlich den Weg, effiziente Programme zur Unterstützung der Antragsteller zur Verfügung zu stellen. "Nach dem erfolgreichen erstmaligen Einsatz der elektronischen Einreichung für den Mehrfachantrag Flächen 2012 ist der nächste Schritt, auch den Herbstantrag 2012 auf diese unbürokratische und serviceorientierte Weise anzubieten ", erklärt Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender der AMA.

Was ist zu beachten?
Eine wichtige Voraussetzung der Antragstellung ist, dass alle Flächen im Geografischen Informationssystem (GIS) vollständig digitalisiert sind. Die aktuellen Feldstücke und die begrünten Schläge eines Betriebes sind richtig eingezeichnet und digitalisiert mit entsprechenden Attributen (z.B. Begrünungs-Variante, Kennzeichen Mulchsaatzuschlag) zu versehen.
Alle noch durchzuführenden Änderungen der Referenzflächen auf Feldstücksebene (z.B. durch Flächentausch, Pachtflächen,...) müssen zuvor von der zuständigen Bezirksbauernkammer (BBK) abgewickelt werden. Nur nach erfolgter Einarbeitung beziehungsweise Aktualisierung ist eine weitere Bearbeitung des Online-Antrages durch den Landwirt möglich. Neue Hofkarten müssen vorab durch die BBK kontrolliert und Feldstücke gegebenenfalls angepasst werden. Weiters sind durch die Einspielung einer neuen Katastermappe (neue Grundstücke zum Beispiel aus Kommassierungen) die betroffenen Flächen von der BBK zu bestätigen. Wenn nach erfolgter Erfassung doch ein Papierantrag abgegeben werden soll, ist der Online-Antrag vorher zu löschen.

Informationen zum HA-Online sind über www.eama.at abrufbar. Falls bei der Erfassung Probleme auftreten, stehen Mitarbeiter der AMA unter der Telefonnummer: 01/33151-365 zur Verfügung. (AIZ)

Aktualisiert am: 01.08.2012 16:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User