AGRANA startet Apfelsaftkonzentratproduktion in China

AGRANA, der führende europäische Produzent von Apfelsaftkonzentraten, engagiert sich im Rahmen eines Joint Ventures in China. AGRANA hat 50% des Produktionsunternehmens Xianyang Andre Juice Co. Ltd erworben, eine Tochtergesellschaft der an der Börse in Hong Kong notierten Yantai North Andre Juice Company, Ltd.
Ein Teil des Investments wird im Rahmen einer Kapitalerhöhung in die Gesellschaft eingebracht und zum weiteren Ausbau der Fabrik verwendet werden. Die derzeitige Jahreskapazität von 30.000 Tonnen Apfelsaftkonzentrat soll bereits 2007 verdoppelt werden.

China ist der weltgrößte Produzent für Apfelsaftkonzentrat. Die Produktionsmenge liegt je nach Ernte zwischen 500.000 und 600.000 Tonnen p.a., wovon 80 bis 85 % exportiert werden. Chinesischer Apfelsaft wird qualitativ als „süß“ bezeichnet, da ihm die für europäisches Konzentrat typische Säure fehlt.

„Der Einstieg in China ist ein Meilenstein im weiteren Ausbau unserer Division Frucht“, kommentiert AGRANA Vorstandsvorsitzender Johann Marihart die Investitionsentscheidung. „Mit dem Produktionseinstieg in China wollen wir vorrangig Exporte auf den nord-amerikanischen Markt forcieren, aber auch unsere Marktstellung in Europa bei süßen Apfelsaftkonzentraten weiter ausbauen“. Mit der Yantai North Andre Juice Company, einem der führenden Apfelsaftkonzentrat-Hersteller Chinas, habe man einen optimalen Partner gefunden, dessen lokales Know-how die Vorraussetzung für eine gewinnbringende Zusammenarbeit beider Seiten darstellt.

Das neue AGRANA-Joint Venture Xianyang Andre Juice Co. Ltd. betreibt eine 2005 in Betrieb gegangene neue Fabrik direkt im größten Apfelanbaugebiet Chinas, in der Provinz Shaanxi. 2005 wurde bereits von August bis Dezember mit rund 160 Mitarbeitern rund 12.000 Tonnen Apfelsaftkonzentrat produziert. Für das Geschäftsjahr 2007 wird ein Umsatz von umge-rechnet rund 24 m€ erwartet.

Der AGRANA-Joint Venture Partner Yantai North Andre besitzt insgesamt fünf weitere eigene Konzentratproduktionen. Zusätzlich wird derzeit eine Pektin-Produktion aufgebaut. Die Gruppe erwirtschaftete 2005 einen Umsatz von umgerechnet rund 66 m€.

Die Verträge werden nach Vorliegen der Genehmigung durch die zuständigen Behörden wirksam.

Mehr Infos unter www.agrana.com.


Aktualisiert am: 04.07.2006 10:09

Landwirt.com Händler Landwirt.com User