AGCO/Fendt: DI Hermann Merschroth verstorben

Dipl.-Ing. Hermann Merschroth, Vice President im
AGCO Konzern, Sprecher der Fendt-Geschäftsführung und Präsident des Fachverbandes Landtechnik im VDMA ist am 1. März 2009 im Alter von 58 Jahren überraschend verstorben.
DI Hermann Merschroth ist am 1. März 2009 im Alter von 58 Jahren überraschend verstorben.
DI Hermann Merschroth ist am 1. März 2009 im Alter von 58 Jahren überraschend verstorben.
Sein Tod bedeutet für seine Kollegen der Geschäftsführung, den Aufsichtsrat, den Betriebsrat und die Belegschaft von Fendt den Verlust einer herausragenden Persönlichkeit. In über drei Jahrzehnten hat er die Entwicklung und die heutige Bedeutung der Marke entscheidend geprägt. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft von Fendt sowie der Standorte Marktoberdorf und Asbach-Bäumenheim zu legen. Das letzte und größte Projekt unter seiner Federführung konnte erst kürzlich gestartet werden. Der Mutterkonzern AGCO wird in den nächsten vier Jahren rund 172 Mio. Euro in die Kapazitätsausweitung bei Fendt investieren.

Seine hohen menschlichen Qualitäten, seine Geradlinigkeit sowie sein großes fachliches Können zeichneten ihn aus. Durch seinen Ideenreichtum und seine Begeisterungsfähigkeit ist es ihm gelungen, vieles im Unternehmen sowie in der Landtechnikbranche erfolgreich voranzubringen.

Lebenslauf
Hermann Merschroth war über 30 Jahre für Fendt und seit Juli 2004 als Sprecher der Geschäftsführung für das Unternehmen und die Marke Fendt tätig. Darüber hinaus gehörte er seit Januar 2004 als Vice President dem Top-Management der Muttergesellschaft AGCO Corporation, Duluth, Georgia, USA, an und hatte als Brand Director die Gesamtverantwortung für die Marke Fendt. Im September 2007 wählte ihn der Fachverband Landtechnik im VDMA zum zweiten Mal zu seinem Präsidenten.

Der im hessischen Pfungstadt-Hahn geborene Landwirtssohn galt als einer der erfolgreichsten Unternehmer in der Landmaschinebranche. Der gezielte Auf- und Ausbau der Fendt-Vertriebsorganisation und ein hohes Innovationstempo sicherten europaweit Stückzahl- und Marktanteilssteigerungen.

Nach Abschluss seines Agraringenieurs-Studiums an der Fachhochschule Nürtingen begann Hermann Merschroth im September 1976 seine Tätigkeit bei Fendt in der Abteilung Landtechnik. Im Jahr 1988 wurde er zum Vertriebsleiter Innland ernannt. Inmitten des empfindlichen Markteinbruchs Anfang der 90er Jahre übernahm er 1992 zusätzlich den Vertrieb Export. Im Januar 1998 folgte dann die Berufung zum Vertriebsgeschäftsführer.


Aktualisiert am: 06.03.2009 09:17
Landwirt.com Händler Landwirt.com User