AEBI Viatrac: Auf Wolke sieben

Der neue Viatrac von Aebi hat ein für Transporter neues Federungssystem. Das ist so gut, dass man fast wie auf einer Wolke dahingleitet.
Schon auf den ersten Blick erkennt der Fachmann, dass die Kabine neu ist!
Schon auf den ersten Blick erkennt der Fachmann, dass die Kabine neu ist!
Schon seit einigen Jahren beschäftigt sich die Entwicklungsabteilung des Fahrzeugspezialisten Aebi mit einem neuen Transporter beziehungsweise einem für Transporter neuen Federungssystems. Aus den intensiven Forschungen ist der Viatrac entstanden. Er ist vorderhand nur als Kommunalmaschine erhältlich, wird aber schon bald auch in der Landwirtschaftsausführung verfügbar sein. Die beiden Versionen unterscheiden sich in der Farbe, der Bereifung und dem Motor. Das bedeutendste Feature des Viatracs, nämlich die neue Federung, bleibt bei beiden Ausführungsvarianten identisch.

Komfort wie im Auto
Mit dem Viatrac hat Aebi den jahrelang verfolgten Weg mit der gefederten Kabine verlassen und eine neue Richtung eingeschlagen. So besitzt der neue Viatrac eine neuentwickelte Einzelradfederung auf der Vorder- und der Hinterachse. Die Achse ist nach dem Doppelquerlenkerprinzip aufgebaut, ähnlich dem Prinzip, das auch bei zwei Großtraktorentypen in der Vorderachse eingebaut wird. Die hydropneumatische Federung hat einen Weg von 100 mm. Sie kann abgeschaltet und blockiert werden. Zudem lässt sie sich manuell absenken oder aber auch vollkommen anheben. In der Automatikfunktion verfügt sie selbstverständlich über eine automatische Niveauregulierung.
Da es sich bei allen vier Rädern um die gleichen Bestandteile handelt, bietet dieses Federsystem nun auch die Möglichkeit, dass sich mit relativ geringem Aufwand alle vier Räder lenken lassen. Dementsprechend ist auf Wunsch auch eine Allradlenkung erhältlich.

Fazit: Sanft aber stark
Derzeit ist der neue Viatrac nur in Kommunalausführung lieferbar. Ende dieses Jahres wird auch die Version „Landwirtschaft“ auf dem Markt kommen. Dieser wird den gleichen VM-Motor und das gleiche Getriebe haben wie der TP98P. Neue Wege beschreitet Aebi beim Komfort und bei der Bedienung. Zu den absoluten Highlights des neuen Viatracs zählen die neue Kabine und das Federungskonzept beider Achsen. Diese Einzelradfederung bietet einen bisher nicht erreichbaren Fahrkomfort, sie lässt den Fahrer quasi auf Wolke sieben schweben.

Autoren: Stephan SCHMIDLIN, Wahlen (CH) und Ing. Johannes PAAR, Bad Blumau


Aktualisiert am: 07.04.2008 15:52

Landwirt.com Händler Landwirt.com User