65. Wintertagung: Von Milchseen zur Butterknappheit

Von 29. Jänner bis 2. Februar 2018 veranstaltet das Ökosoziale Forum die Wintertagung in gewohnter Manier in Form von elf Fachtagen in fünf Bundesländern.
Foto: istockphoto.com/malerapaso
Foto: istockphoto.com/malerapaso
Mehr als 180 nationale und internationale Experten werden ihr Wissen zur Verfügung stellen, wenn am 29. Jänner 2018 die 65. Wintertagung des Ökosozialen Forums startet. Bis 2. Februar stehen an elf Fachtagen in fünf Bundesländern unter dem Generalthema "Von Milchseen zur Butterknappheit. Was kommt als Nächstes?" hitzige Debatten über die künftige europäische Agrarpolitik und die Folgen für die heimische Lebensmittelversorgung, über die Marktpreise sowie die Konsequenzen für die kleinteilige österreichische Landwirtschaft auf dem Programm. Besonderes Augenmerk liegt diesmal auf den Chancen und den Fallstricken der Digitalisierung. Dabei kommen nicht nur agrarpolitisch Interessierte auf ihre Kosten, sondern auch Menschen aus der Praxis. Sie erhalten zahlreiche Experten-Tipps und Anregungen für die tägliche Arbeit von der Landtechnik bis zur Kommunikation, vom Pflanzenbau bis zur Tierhaltung, von Politik bis Wirtschaft.

Fachtage für jede Sparte
Die Fachtage finden 2018 zu folgenden Terminen statt:
Agrarpolitik - 29. Jänner im Austria Center Vienna/Wien
Ackerbau - 30. Jänner in der BOKU Tulln/NÖ
Gemüse-, Obst- und Gartenbau - 30. Jänner in der HBLFA Schönbrunn/Wien
Geflügelhaltung - 31. Jänner im Kultursaal Hatzendorf/ STMK
Landtechnik - 31. Jänner in der HBLFA Wieselburg/NÖ
Weinwirtschaft - 31. Jänner in der BOKU Tulln/NÖ
Berg&Wirtschaft - 1. Februar in der Landwirtschaftlichen LLA Rotholz in Strass/Tirol
Schweinehaltung - 1. Februar in der Messe Wels/OÖ
Waldwirtschaft - 1. Februar in der Wirtschaftskammer Österreich/Wien
Grünland- und Viehwirtschaft I - 1. Februar in Aigen im Ennstal/STMK
Grünland- und Viehwirtschaft II - 2. Februar in Aigen im Ennstal/STMK
Kommunikation - 2. Februar in der Urania/Wien

Anmeldung zu den einzelnen Fachtagen auf der Homepage des Ökosozialen Forums www.ökosozial.at.

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 22.12.2017 09:14