Get it on Google Play

50 Jahre Gemeinsame Agrarpolitik

Kategorien zum Thema: Top
Unmittelbar nach dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs zum EU-Budget 2014 bis 2020 feiert Österreich das 50jährige Jubiläum der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP).
© Europäische Kommission
© Europäische Kommission
„Der Gipfel selbst ging ohne Ergebnis zu Ende. Daher geht es besonders darum, die Vorteile der Gemeinsamen Agrarpolitik hervorzustreichen und auch für ihren Fortbestand zu kämpfen“, betonte Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich anlässlich der 50-Jahr-Feier heute in der Burg Perchtoldsdorf. Dabei wurde auch Agrarkommissar Dacian Ciolos in seiner ersten Auslandsreise nach den Verhandlungen begrüßt.

Zu Beginn habe die GAP die Ernährung der Menschen abgesichert jetzt sei sie zusätzlich ein Instrument, um Umwelt und Ressourcen zu schonen. „Nur eine finanziell gut ausgestattete GAP kann diese Leistungen erfüllen“, erläutert Berlakovich.
Das unterstreicht auch Agrarkommissar Dacian Ciolos: „Nur so können wir die notwendigen Reformen meistern. Sowohl die Direktzahlungen als die ländliche Entwicklung müssen berücksichtigt werden. Die Kombination aus diesen beiden Bereichen war seit jeher ein Erfolgsgarant für die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik“.

Die Mittel für die Landwirtschaft betragen in Österreich nur rund 1,2 Prozent aller öffentlichen Ausgaben des Staates, in der EU-27 liegt dieser Anteil im Durchschnitt bei knapp 1 Prozent.
Suche
Mehr aktuelle Berichte
Land schafft Leben zeigt Tomatenproduktion in Österreich

Land schafft Leben zeigt Tomatenproduktion in Österreich

Der österreichische Verein Land schafft Leben informiert rund um die heimische Paradeiser. Die Konsumenten sollen wissen, wie in Österreich produziert wird, worin der Unterschied zwischen Bio und Konventionell liegt und woher Ketchup, Sugo und Co. kommen.
Deutscher Schlachtschweinepreis unverändert

Deutscher Schlachtschweinepreis unverändert

Die VEZG konnte ihre Leitnotierung am 27. Juli 2016 auf dem Vorwochenniveau von 1,66 Euro/kg SG halten. Während sich die Marktlage für die Mäster wieder freundlicher präsentiert, beklagen Schlacht- und Zerlegbetriebe die derzeit schwache Nachfrage nach Schweinefleisch.

Mastschweinenotierung in Österreich weiter stabil

Die Nachfrage nach Schlachtschweinen ist in Österreich weiterhin groß. Weniger gut laufen die Geschäfte am Fleischmarkt. Der österreichische Mastschweine-Basispreis liegt Ende Juli/Anfang August 2016 stabil bei 1,52 Euro/kg SG.

Über 50 ha Schadensfläche in Waidhofen/Thaya

Die Aufarbeitungsarbeiten und notwendigen Schlägerungen sind derzeit voll im Gang. Die Gefahren dabei sind nicht zu unterschätzen.

Case IH Luxxum löst Farmall U Pro ab

Drei neue Luxxum Modelle im Leistungssegment von 99 bis 117 PS lösen die bekannte Baureihe Farmall U Pro ab.

USDA: Neuausrichtung am globalen Milchmarkt

Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) blickt optimistisch auf die zukünftige Entwicklung des Weltmilchmarktes. Ein erstes Anzeichen für Besserung ist die Erholung des Preises für Vollmilchpulver. Außerdem steigt der Export von Milchpulver nach China und große Produktionsländer fahren ihre Milchmengen zurück.

Zwei deutsche Molkereien in den globalen Top 20

Die Rabobank hat auch für 2015 ein Ranking der umsatzstärksten Molkereien weltweit erstellt. Zwei deutsche Molkereien behaupten sich weiterhin in den Top 20. Bis auf eine Ausnahme sind in der Liste die gleichen Unternehmen zu finden wie 2014, nur die Reihung hat sich geändert.
zum Archiv

Leserreise Kanada

In Zusammenarbeit mit dem Agrar-Reisebüro AGRIA bieten wir heuer eine interessante LANDWIRT Leserreise zur ROYAL AGRICULTURAL WINTER FAIR mit Fachprogramm nach KANADA an.

Ziegler Harvesting - Der Vorsprung wird weiter ausgebaut!

Das stark aufstrebende Unternehmen aus dem bayerischen Pöttmes hat sich Ende Juli 2016 mit zwei Experten aus der Landtechnikbranche verstärkt.

Erfolgreiche Sprinzen-Familie

Der Salzburger Thomas Strubreiter räumte mit seiner Sprinzen-Kuhfamilie bei der Bundessprinzenschau in Tirol und bei der Bundesfleischrinderschau in Salzburg ab. Dafür erhielt er von der ZAR die Auszeichnung für besondere züchterische Leistungen in Gold.

Erste 100.000 Liter Jerseykuh in Tirol

Am 11. Juli 2016 hat die erste Jerseykuh in Tirol die 100.000 Liter Lebensleistung erreicht. Im Gegensatz zu den Hochleistungsrassen Fleckvieh und Holstein ist das bei den kleinrahmigen Jerseys ein Seltenheit.

Polnische Milchpreise am Tiefpunkt

Auch die polnischen Milchbauern haben mit niedrigen Milchpreisen zu kämpfen. Die Situation hat bereits viele Landwirte dazu veranlasst, ihren Tierbestand zu reduzieren. Trotzdem ist die Milchmenge gleich hoch geblieben.

ZAR Jahresbericht 2015

Der Jahresbericht der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Rinderzüchter (ZAR) zeigt ein sehr positives Bild der Rinderzucht im Jahr 2015. Die österreichischen Züchter können europaweit mit Wettbewerbsfähigkeit auftrumpfen.

Ein Tag für heimische Lebensmittel

Eine Initiative rund um Landwirte und Lebensmittelverarbeiter ruft am 1. Oktober 2016 zum „Regio Day“ auf. Ein Tag ganz im Zeichen heimischer Lebensmittel und deren Vorteile, der alle Glieder der Nahrungsmittelkette zusammenführen soll. Jeder Landwirt kann einfach und im Rahmen seiner Möglichkeiten mitmachen.

Pöttinger Scheibenmähwerk Novacat 352 V im Praxistest

Die Novacat Baureihe von Pöttinger ist für den professionellen Mäheinsatz konzipiert. Wir haben das Heckmähwerk 352 V getestet.

Holz als Chemikalien-Lieferant

Forscher gewinnen aus Holz Dünger zur Bodenverbesserung. Dabei werden Forstabfälle mit biotechnologischen Verfahren behandelt.

Bundesentscheid Sensenmähen der Landjugend

Von 22. bis 24. Juli 2016 traten 77 österreichische Landjugendmitglieder in Vöcklabruck in Oberösterreich zum Bundesentscheid im Sensenmähen an. Heimsieg.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 30

In der Woche von 25. bis 31. Juli 2016 hält sich der österreichische Ferkel-Basispreis weiterhin stabil auf dem Vorwochenniveau von 2,30 Euro/kg. Trotz Sommerhitze ist die Stimmung am Schweinemarkt nach wie vor positiv.

Erneut große Hagelschäden

Am Samstag dem 23. Juli verursachte ein Hagelunwetter in Oberösterreich wieder massive Schäden in der Landwirtschaft.

Mykotoxine im Schweinefutter - So gehen Sie damit um

Geringe Tageszunahmen, Durchfall, Unruhe, Umrauschen, kleine Würfe ...Mykotoxine haben viele Gesichter. Damit Ihre betriebseigenen Futtermittel Ihren Schweinen nicht zum Verhängnis werden, muss die Qualität stimmen. Aber: Was tun mit verpilztem Getreide?

Jungstierpreis zieht an

Der Schlachtpreis für Jungstiere ist im Aufschwung, während sich bei der Schlachtkuh der Rückgang der Nachfrage bemerkbar macht. Die Preise für Schlachtkalbinnen und -kälber sind stabil.

Grünland vor Engerlingen schützen

Nach dem Flugjahr 2015 verursachen Engerlinge 2016 große Probleme durch ihre Fraßtätigkeit. In Oberösterreich zeigen sich bereits weitreichende Schäden auf Grünlandflächen.

Mit der Landwirt Flirt APP zur Landliebe

Mit der kostenlosen App von flirt.landwirt.com flirten Singles vom Land jetzt auch mobil. Ab sofort bietet die neue Flirt App Singles auch auf mobilem Weg die Möglichkeit, neue Freunde und die große Landliebe zu finden. Schnell, einfach und sicher.

Green Care – Wo Menschen aufblühen

Die einen erwirtschaften sich durch Direktvermarktung ein Zusatzeinkommen. Andere bieten Urlaub am Bauernhof an. Eine dritte Möglichkeit wäre ein Engagement im sozialen Bereich. Mit dem Green Care Projekt können innovative Landwirtinnen und Landwirte neue Wege gehen.

Österreichischer Schlachtschweinepreis bleibt unverändert

In der Woche von 21.–27. Juli 2016 hält sich der österreichische Mastschweine-Basispreis stabil auf dem Vorwochenniveau von 1,52 Euro/kg SG. Weitere Preisverbesserungen sind derzeit unwahrscheinlich.

Was bringt mir ein Bio-Verband?

Über die Hälfte der Bio-Betriebe sind Mitglieder in einem Verband. Wir wollten wissen, welche Vorteile ein Landwirt dadurch hat und was es ihn kostet. Damit haben wir die Verbände ganz schön herausgefordert.

Keine Bewegung beim deutschen Schweinepreis

Das Angebot an Schlachtschweinen fließt in Deutschland im Juli 2016 problemlos ab. Die VEZG bestätigte ihre Leitnotierung am 20.7.2016 zum wiederholten Male auf dem Niveau von 1,66 Euro/kg SG.

Moorochsen im Burgenland

Der Zickentaler Moorochse macht es möglich. Er verbindet den Schutz einer wertvollen Naturlandschaft mit ihrer landwirtschaftlichen Nutzung. Damit hat er sich eine Marktnische geschaffen, die ein Vorzeigebeispiel für extensive Ochsenmast ist.

TTIP: 2016 noch kein Verhandlungsabschluss

Der Brexit hat auch auf das TTIP Auswirkungen. Die Verhandlungen kommen nur langsam voran und der Abschluss des Abkommens rückt in die Ferne. In der Zwischenzeit steigt der Export von verarbeiteten Agrarerzeugnissen in die USA.