5. Olympiade der Käse aus den Bergen

Für einen Wettbewerb der ganz besonderen Art rüstet sich die Marktgemeinde Oberstdorf. Vom 26. bis 28. Oktober wird hier eine Käse-Olympiade stattfinden, bei der über 800 Käseproben aus 15 Ländern von internationalen Fachleuten getestet werden.
Die besten Käse werden gesucht.
Die besten Käse werden gesucht.
Die einzige Bedingung für die teilnehmenden Käsehersteller: Die Wiesen und Weiden für die Kühe, deren Milch zu Käse aus den Bergen verarbeitet wird, müssen oberhalb von 600 Metern liegen. Die „Olympiade der Käse aus den Bergen“ wird erstmals in Deutschland ausgetragen, laut Bayerns Landwirtschaftsminister Josef Miller eine ausgezeichnete Gelegenheit für Bayern und das Allgäu, sich international als Milch- und Käseregion erster Güte zu präsentieren. Großeinsatz wird für diese Veranstaltung von den Organisatoren abverlangt.

Was verbirgt sich hinter einer Bergkäse-Olympiade?
Die Olympiade der Käse aus den Bergen ist ein Wettbewerb verschiedener Regionen Europas und der ganzen Welt um die Auszeichnung für den besten Käse einer bestimmten Kategorie. Aufgrund der Erfahrungen bisheriger Veranstaltungen in anderen Ländern rechnen wir mit mehr als 400 Käsesorten aus über zehn Ländern. Geprüft wird nach strengem Reglement; die Jury ist mit internationalen Fachleuten besetzt. Nach den Erfahrungen der vorangegangenen Olympiaden in Frankreich, Italien und der Schweiz rechnen wir mit über 50 000 Besuchern, zumal ja neben dem reinen Käse-Wettbewerb auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für Besucher, Gäste und die Einheimischen aus Oberstdorf und der Region entwickelt haben, das sich zu einem großen Familienfest gestalten soll.

Mehr Informationen über die Bergkäse Olympiade finden Sie unter www.kaeseolympiade.de


Aktualisiert am: 05.09.2007 11:31
Landwirt.com Händler Landwirt.com User