2. Grazer Käse-Forum: Fachleute aus ganz Österreich treffen Praktiker des Käsehandwerks

Über 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Österreich, Deutschland und Südtirol machten den Raiffeisenhof in Graz am 9. Februar 2012 zum Käsekompetenz-Zentrum des Landes.
Hansi Baumgartner, einer der Referenten des 2. Grazer Käseforums, der die Teilnehmer zu begeistern verstand.
Hansi Baumgartner, einer der Referenten des 2. Grazer Käseforums, der die Teilnehmer zu begeistern verstand.
Zum 2. Käseforum für Handwerksbetriebe hatten die Landwirtschaftskammer Steiermark, Gutes vom Bauernhof und GENUSS REGION ÖSTERREICH geladen. Namhafte Expertinnen und Experten lieferten in Referaten und praxisnahen Workshops Einblicke in die hohe Kunst des Käsemachens, des Affinierens, der Präsentation und des Marketings.

Margareta Reichsthaler (LK Steiermark) feut sich über den großen Erfolg der Veranstaltung: „Käsespezialitäten werden von den Konsumentinnen und Konsumenten immer stärker nachgefragt – zugleich wächst aber auch die Anforderung an die Qualität. Das Grazer Käseforum mit Beiträgen von nationalen und internationalen Fachleuten ist geradezu ein Muss für jeden milchverarbeitenden Betrieb. Unser Schwerpunkt bei der Tagung liegt auf der Praxis, ebenso wichtig ist aber auch der Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen.“

Im Raiffeisenhof fand das 2. Grazer Käseforum der LK Steiermark statt.
Im Raiffeisenhof fand das 2. Grazer Käseforum der LK Steiermark statt.
Hansi Baumgartner, „Milchgoldschmied“ aus Südtirol veredelt Käse zu innovativen Produkten: „Der Käse muss gesehen werden. Wir drücken das bereits mit dem Namen aus, der das Produkt für den Konsumenten ansprechend macht. Um gut zu verkaufen, muss man gute Geschichten erzählen!“


Aktualisiert am: 09.02.2012 18:04
Landwirt.com Händler Landwirt.com User