16. Österreichischer Biomasse Tag

Unter dem Motto „Rohstoff Holz – heiß begehrt" fand in Wieselburg der 16. Österreichische Biomasse-Tag statt.
v.li.: Günther Hütl, Mitorganisator BLT Wieselburg, Horst Jauschnegg, Österreichischen Biomasse-Verband, LR NÖ Stephan Pernkopf und Alois Rosenberger, DR Francisco Josephinum.
v.li.: Günther Hütl, Mitorganisator BLT Wieselburg, Horst Jauschnegg, Österreichischen Biomasse-Verband, LR NÖ Stephan Pernkopf und Alois Rosenberger, DR Francisco Josephinum.
Die vom Österreichischen Biomasseverband organisierte Veranstaltung befasste sich Schwerpunktmäßig mit den Themen der Rohstoffaufbringung und thermische Verwertung. „Der Einsatz von Holz aus unseren Wäldern ist nicht unbegrenzt steigerbar, wodurch wir uns auch nach anderen Rohstoffquellen umsehen müssen“, berichtete Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österr. Biomasse-Verbandes. „Das Heranziehen schnell wachsender Holzarten in einem Kurzumtrieb ist eine Möglichkeit. Landwirtschaftliche Reststoffe und die Nutzung von Abfällen für die Energieerzeugung werden in Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen.“ Die Verwendung von neuen Ressourcen bedingt auch, dass die österreichischen Kesselproduzenten Antworten auf die neuen Herausforderungen finden. Ein weiterer Diskussionspunkt sind für Jauschnegg die übertriebenen Naturschutz-Forderungen: „Wir müssen uns überlegen, ob wir es uns künftig leisten können, Flächen einfach stillzulegen. Von der Gesellschaft wird mehr erneuerbare Energie gefordert, jedoch gleichzeitig wird diesen Bestrebungen ‚der Boden unter den Füßen’ weggezogen.“ Für die Haushalte gibt Jauschnegg dennoch Entwarnung: „Bis 2020 können rund drei Viertel aller Ölheizungen durch moderne Biomasse-Feuerungen ersetzt werden.“

Als weiterer interessanter Schwerpunkt stand die Parallelveranstaltung „Kurzumtriebstagung“ auf dem Programm. Hier wurden aktuelle Berichte von der Pflanzung bis zur Ernte und Verarbeitung vorgetragen.
Das Thema „Holzvergasung vor dem Durchbruch“ lockte viele Interessierte zum Abschluss des Veranstaltungstages.

Rund 400 Besucher informierten sich im Schloss Weinzierl in Wieselburg über die neuesten Trends im Bereich der energetischen Biomasse-Nutzung. Die Vortrags-Präsentationen, der Tagungsband, weitere Abbildungen sowie ein ausführlicher Nachbericht stehen ab 24. November auf der Homepage des Österreichischen Biomasse-Verbandes (www.biomasseverband.at) zum Download bereit.


Autor:
Aktualisiert am: 18.11.2011 12:14
Landwirt.com Händler Landwirt.com User