12. Kärntner Waldarbeitsmeisterschaften mit großer Beteiligung

Am 17. Juli 2011 wurde bereits zum 12. Mal der Kärntner Waldwirtschaftsmeister ermittelt. Die Veranstaltung geriet zu einer eindrucksvollen Demonstration der Forstarbeit sowie der Forstlichen Ausbildung. Die FAST Ossiach ist dabei sicher eine der ersten Adressen.
Kärtner Waldwirtschaftsmeisterschaften in der Holzstraßengemeinde Steuerberg: Millimeter und Sekunden trennten die Spreu vom Weizen.
Kärtner Waldwirtschaftsmeisterschaften in der Holzstraßengemeinde Steuerberg: Millimeter und Sekunden trennten die Spreu vom Weizen.
Auch beim heurigen Holzstraßenkirchtag waren die besten Waldprofis Kärntens wieder aktiv. 65 Teilnehmer – davon 3 Damen - von Holzstraßengemeinden, Waldwirtschaftsgemeinschaften, landwirtschaftlichen Fachschulen sowie der Landjugend stellten sich der Herausforderung und versuchten in den sieben Wettkampfdisziplinen Fallkerb und Fällschnitt, Kettenwechsel, Kombinationsschnitt, Geschichklichkeitsschneiden, Durchhacken, Zielhacken sowie Blochrollen ihr Bestes zu geben. Eine Mannschaft kam sogar aus Kroatien nach Kärnten, um sich den Herausforderungen des Bewerbes zu stellen.
Präzision, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Sicherheit im Umgang mit Motorsäge und Handwerkzeug waren gefragt. So konnte das Team der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach des BFW, welches die Meisterschaft organisierte und der oberste Sicherheitsberater Kärntnes, DI Johannes Kröpfl von der SVB, bei den Herren schließlich folgendes Ergebnis finden:
1. Johannes Koch
2. Martin Ferlan
3. Niederbichler Christian

Bei den Damen setzte sich Martina Wimmer vor Anita Unterberger (beide aus der Steiermark) und Sieglinde Zuber von der LFS Ferlach durch.

Signal für Jugend und Politik
Dipl. Ing. Hans Zöscher, der Leiter der FAST Ossiach des BFW, nutzte die Gelegenheit, um auf die Bedeutung dieser Veranstaltung für die Forstwirtschaft insgesamt hinzuweisen "Die Veranstaltung ist ein Signal für die Jugend des ländlichen Raumes, vermehrt auf die Waldarbeit in den heimischen Wäldern zu setzen. Im „Grünen Gold“ unserer Wälder liegt neben der Ressource Holz ein wichtiges Arbeitskräftepotenzial verborgen. Studien haben gezeigt, dass alleine in Kärnten durch die Mobilisierung von Durchforstungsreserven und Mindernutzungen sowie die weitere Forcierung des Bioenergiesektors mehr als 1.300 neue Arbeitsplätze geschaffen werden könnten. Ein wichtiges Signal ist die Veranstaltung aber auch für die politischen Entscheidungsträger!" hält er in einer diesbezüglichen Ausendung fest.

Ausbildungsangebot
Und er rührt die Werbetrommel für die forstliche Ausbildung: "Nach wie vor ist Holz der natürlichste Roh- und Baustoff, aber auch Energieträger für die heimische Wirtschaft. Der Lebensstoff Holz begleitet uns unser Leben lang. Deshalb ist die Ausbildung von Waldprofis und Forstmaschinenführern dringend notwendig. Waldprofis mit Fach- und Handlungskompetenz, wie Motorsägenführer, Forstmaschinen- und Forstgeräteführer, Knickschlepper- und Harvesterfahrer werden in Ossiach praxisgerecht ausgebildet und sind nachgefragte Partner der Wirtschaft mit guten Verdienstmöglichkeiten.", so Zöscher weiter. Von 19. September bis 15. Dezember 2011 findet der Forstwirtschaftsmeisterlehrgang und Kurs für Forstschutzorgane statt. Ob im Eigenwald oder in der Nachbarschaft, ob als Bauernakkordant in Großforstbetrieben oder als selbstständiger Unternehmer, fachliches Können ist Voraussetzung für Erfolg. „Einmal hören, einmal sehen und dann selber machen“, lautet das Erfolgsrezept in der mehr als 57-jährigen Geschichte der Forstlichen Ausbildungsstätte. Jeder ist eingeladen, diesen Intensivkurs zum Waldprofi zu besuchen. Anmeldungen werden jederzeit gerne entgegen genommen.

Weitere Infos und Kontakt: FAST OSSIACH


Autor:
Aktualisiert am: 19.07.2011 21:18
Landwirt.com Händler Landwirt.com User