100 % mehr weibliche Kälber

Seit März 2006 bietet die Rinderbesamungsanstalt Gleisdorf vom Superbrown Stier ROMBO gesextes Sperma an.
Unter dem Sexen von Sperma versteht man die Methode der geschlechtsspezifischen Sortierung von Samenzellen, die zu den reproduktionstechnischen Methoden gezählt wird. Dadurch ergibt sich gerade bei spezialisierten Rassen der Vorteil, bei voller Umsetzung und vollem Erfolg dieser Technik, die doppelte Anzahl weiblicher Kälber zu erhalten. Dies erweitert die Selektionsbasis, erhöht den Zuchtfortschritt und die Wertschöpfung deutlich.

Unterschiedliche Eigenschaften der X- und Y- chromosomentragenden Spermien machen es möglich, diese durch das Verfahren der Durchflusszytometrie aufzutrennen. Dabei werden die Samenzellen angefärbt, mit einem UV-Laser bestrahlt und in einem elektrischen Feld nach „Geschlecht“ getrennt. Diese Technik wurde in den letzten Jahren maßgeblich verfeinert, sodass dieses Verfahren heute schon beim Sperma von fast allen Stieren angewendet werden kann.

Zurzeit können 90 - 92% der Samenzellen getrennt werden. Davon ausgehend ist zu erwarten, dass 90% weibliche und 10% männliche Kälber geboren werden. Die Trächtigkeitsraten liegen etwas unter den Besamungen mit „normalem“ Sperma. Somit ist zu berücksichtigen, dass dieses Sperma nur auf ausgewählten Tieren, bei denen keine Fruchtbarkeitsprobleme bekannt sind, zum Einsatz kommt.

Samen des Stieres ROMBO-XX wird von der Besamungsanstalt Gleisdorf in der Steiermark um 70,- € Aufpreis angeboten. Auf Anfrage ist er auch österreichweit und im Ausland erhältlich.

Weiter Infos:

Dr. Karl Bauer
Besamungsanstalt Gleisdorf
T 0043(0)3112 / 24 31
F 0043(0)3112 / 59 24
E rbs@gleisdorf.lk-steiermark.at


Autor:
Aktualisiert am: 03.05.2006 09:20

Landwirt.com Händler Landwirt.com User