10 Jahre Maschinenring-Service Tirol

1997 wurde Maschinenring-Service Tirol als Maschinenring-Tochterunternehmen gegründet. In dieser Zeit hat sie sich als bedeutender und verlässlicher Arbeitgeber im ländlichen Raum etabliert.
MR-Service Landesgeschäftsführer NR Hermann Gahr, Patrick Dierich/Marketingleiter und Pressesprecher des Flughafen Innsbruck und Bürgermeister Konrad Giner/Thaur.
MR-Service Landesgeschäftsführer NR Hermann Gahr, Patrick Dierich/Marketingleiter und Pressesprecher des Flughafen Innsbruck und Bürgermeister Konrad Giner/Thaur.
Die Wertschöpfung bleibt in der Region und die Wirtschaft wird dezentral gestärkt. Beim zehnjährigen Firmenjubiläum gibt es einiges zu feiern und es gilt in die Zukunft zu blicken. Die Entwicklung verlief rasant: 1997 startete Maschinenring-Service mit einem Jahresumsatz von rund 300.000 Euro. 2006 wurde die 9 Mio. Euro-Marke überschritten.

Bei der heutigen Pressekonferenz im Kranebitter Hof in Innsbruck betonte MR-Service Landesgeschäftsführer NR Hermann Gahr den Stellenwert des bäuerlichen Unternehmens im Dienstleistungssektor. Der Thaurer Bürgermeister Konrad Giner zog Bilanz über eine mehrjährige fruchtbare Zusammenarbeit mit Maschinenring-Service. Giner zählt als kommunaler Partner und Kunde auf Flexibilität, Verlässlichkeit und Professionalität. Drei Eigenschaften, die gerade beim letzten Ausbruch des Feuerbrands im Thaurer Gemeidegebiet Anfang Mai gefragt waren. Einen großen Vorteil sieht Giner darin, dass sich die Gemeinde nicht extra Spezialmaschinen, etwa für Grünraumpflege und Rodungen, anschaffen muss, sondern diese mit der Dienstleistung direkt bei Maschinenring-Service bekommt. Patrick Dierich, Marketingleiter und Pressesprecher des Flughafen Innsbruck, berichtete stellvertretend für zahlreiche Businesskunden über die erfolgreiche Zusammenarbeit. Maschinenring-Service ist am Flughafen für die Schneeräumung im öffentlichen Bereich verantwortlich, das sind mehr als 30.000 m2.
Für die Zukunft hat sich Gahr einiges vorgenommen: Maschinenring-Service soll in fünf Jahren eine Umsatzverdoppelung erreichen. Vor allem aber, betonte Gahr, „ist es unser Ziel, möglichst viele Bauernhöfe durch ein flexibles Zusatzeinkommen abzusichern und zu erhalten“.

Mehr über den Maschinenring Tirol


Aktualisiert am: 04.06.2007 09:03
Landwirt.com Händler Landwirt.com User