10 Jahre BVG Kärntner Fleisch

Seit 10 Jahren agiert die bäuerliche Vermarktungsgenossenschaft Kärntner Fleisch erfolgreich - Grund für eine Jubiläumsfeier im Klagenfurter Messegelände im Rahmen der Alpen-Adria Agrarmesse 2008
Ziel: die Bauern stärken

Das Ziel der bäuerlichen Genossenschaft BVG sei es immer gewesen, die Position der Bauern zu stärken, so Obmann Fradler im Zuge seines Referates bei der Jubiläumsfeier auf dem Klagenfurter Messegelände. Die BVG habe 2007 rund 37500 Rinder und 61200 Ferkel vermarktet und sei damit äußerst erfolgreich unterwegs. Die bäuerliche Fleischvermarktungsorganisation BVG will für die Zukunft weiter expandieren, dazu den Handelsstall in der Zollfeldhalle in St. Donat vergrößern und durch mehr Geschäfte mit Detailverkauf noch näher zum Konsumenten kommen.

prominenter Besuch

Zahlreiche Ehrengäste feierten mit der Erzeugerorganisation das Jubiläum mit, so LK-Österreich Präsident Gerhard Wlodkowski und LK-Kärnten Präsident Walfried Wutscher.
LK Österreich Präsident Gerhard Wlodkowski war Gastredner. Er appelierte an die bäuerliche Solidarität und forderte dazu auf, bewährte Organisationen wie die Kärntnerfleisch auch in Zukunft zu unterstützen.
LK Österreich Präsident Gerhard Wlodkowski war Gastredner. Er appelierte an die bäuerliche Solidarität und forderte dazu auf, bewährte Organisationen wie die Kärntnerfleisch auch in Zukunft zu unterstützen.
Unter den weiteren Gästen waren Persönlichkeiten wie ARGE Rind Geschäftsführer Rudi Rogl oder Messepräsident Komm. Rat Dermuth.

Vorreiter für Österreich

Die Aufbauarbeit der BVG in Kärnten wirkte stark in die Gründung der ARGE RIND in Österreich hinein. Bis heute ist Kärnten in dieser Gemeinschaft mit dabei, neben OÖ, NÖ, der Steiermark und Salzburg. Die Gründung und der Erfolg der bäuerlichen Rindfleischvermarktung in Kärnten haben richtungsweisend auf Österreich ausgestrahlt, freute sich LK-Kärnten Präsident Wutscher in seinen Grußworten.

Konzept auch ein Weg für die Zukunft

Da die Vieh- und Fleischmärkte auch in Zukunft nicht weniger umkämpft sein werden, ( Stichworte Konzentration des Handels, Importe von billigem hochwertigen Fleisch aus Südamerika, WTO-Regeln etc.) empfiehlt Josef Fradler auch für die Zukunft das Konzept der Bündelung des bäuerlichen Angebots und der gemeinsamen Arbeit.

Derfortschrittliche Landwirt gratuliert zum Jubiläum und wünscht dem ganzen BVG-Kärntnerfleisch-Team weiterhin viel wirtschaftlichen Erfolg.


Aktualisiert am: 03.02.2008 20:58
Josef Fradler ist der Obmann der Kärntnerfleisch und zudem Obmann der österreichischen ARGE Rind.
Landwirt.com Händler Landwirt.com User