Anschaffungskosten der Sprühkühlung

Bedingt durch den niedrigen Wasserdruck sprühen die Düsen in diesem System relativ große Wassertropfen aus. Damit diese die Schweine nicht erreichen und damit die Gefahr einer Erkältung darstellen, müssen die Sprühintervalle möglichst kurz gewählt werden. So lässt sich der Effekt einer Hochdruckkühlung – also die Aufnahme des Wassernebels durch die Umluft – nachstellen. In der Praxis hat sich eine Sprühdauer von 2 – 3 Sekunden durchgesetzt. In dieser kurzen Zeit kann die Stallluft rund um die Düsen den Sprühnebel aufnehmen. Je nach Außentemperatur und Kühlungsbedarf sind in der Praxis Sprühintervalle von 10 bis 30 Sekunden anzutreffen. Die Investitionskosten dafür hängen von der Größe des Tierbestands und vom Stallgrundriss ab. Wird das kombinierte System beispielsweise in einen 800er Maststall installiert, so ist mit Kosten von 2 bis 2,50 Euro pro Platz zu rechnen. Der Preis ist ohne Montage, weil diese meist vom Landwirt durchgeführt wird.

Weitere Infos zu: Tiergesundheit Schweinestall Schweine Hoftechnik



Weitere Berichte:

MUS-MAX VM rund im LANDWIRT Praxistest

Der VM rund von MUS-MAX hat einen gut funktionierenden Mechanismus zum Einstellen des Schlitzes zwischen Vorratsbehälter und Futterschale. Er gehört zwar zu den teureren Automaten, ist aber ausgereift.
Österreichische Eliteversteigerung 2011

Auf der Eliteversteigerung in St. Pölten präsentierten die heimischen Eberzüchter das Ergebnis ihrer konsequenten Zuchtarbeit. Typvolle und leistungsstarke Eber mit entsprechenden Fundamenten wurden vorgestellt.
Galvelpor Pendeltür im Praxistest

So kreativ der Name der Pendeltür auch ist, so einfach und unkompliziert hat der französische Hersteller Galvelpor die Funktionen konzipiert. Im „Landwirt“-Praxistest haben wir dem Franzosen unter den Pendeltüren „auf die Finger geschaut“.
Freie Abferkelbuchten intensiv beforscht

Gegenwärtig gibt es verschiedene Ansätze, Abferkelbuchten weiterzuentwickeln, sodass sie den vielfältigen Ansprüchen von Sau, Ferkeln und Tierbetreuern entsprechen. Dabei muss grundsätzlich zwischen einer Weiterentwicklung der fixierten Haltung von Sauen und der Entwicklung einer Freilaufbucht ohne Fixierung der Sau unterschieden werden.
IBO RF-CCM im LANDWIRT Praxistest

Der Vorratsbehälter vom RF-CCM von IBO ist kompakt. Die Futterschale ist etwas klein geraten. Überzeugt hat der einfache Mechanismus zum Verstellen des Abstandes zwischen Behälter und Futterschale.
Einstieg in die Ferkelproduktion

Norbert und Silvia Prinz haben sich für den Einstieg in die Ferkelproduktion entschieden. Wirtschaftliche Fehlentscheidung oder kluger Schachzug?
Schweinebesamung: Mehr Ferkel mit der optimalen Besamung

Die erfolgreiche Besamung ist entscheidend für eine ökonomische Schweineproduktion. Verbessern Sie die Fruchtbarkeitsleistung Ihrer Herde, indem Sie folgende Regeln bei der Besamung einhalten.
Mit Niedrig- oder Hochdruck kühlen?

Hitze führt zu Leistungsdepressionen in der Schweineproduktion. Daher sollte über noch vor dem Sommer über Maßnahmen zur Kühlung der Schweineställe nachgedacht werden.
Wasserqualität: Untersuchen Sie das Wasser Ihrer Schweine

Wasser ist der Nährstoff mit dem höchsten Anteil an der aufgenommenen Nahrung. Gleichzeitig wird kaum ein anderer Nährstoff hinsichtlich Qualität so nachlässlich behandelt wie Wasser.
zur Schweineübersicht