Schweinekrankheiten: Ursachen für MMA bei Zuchtsauen

Als Ursache für MMA bei Zuchtsauen kommen folgende Faktoren in Betracht:

  • Bewegungsmangel vor der Geburt, Verfettung der Sauen durch Überversorgung
  • Falsche Mineralstoffversorgung durch zu viel Calcium (z.B.: Trockenschnitte) und Kalium (z.B.: Stroh) im Futter
  • Rohfasermangel, Darmträgheit, zu wenig Ballaststoffe, Verstopfung
  • Hoher Keim- und Krankheitsdruck durch mangelhafte Stallhygiene
  • Starke Belastung durch Bakterien: E. coli, Streptokokken, Staphylokokken sowie Endotoxine
  • Schwergeburten, zu lange Geburtsdauer, Wehenschwäche
  • Schlechtes Stallklima, Hitzestress, zu kalter Stall, Zugluft
  • Mykotoxine im Futter
  • Unzureichende Wasserversorgung vor und nach der Geburt
  • Harnwegsinfektionen, Harnblasenentzündungen




Weitere Berichte:

Schweinehalter demonstrieren gegen Kastenstandverbot

Nachdem Gesundheitsminister Stöger die Verhandlungen um den Ferkelschutzkorb einseitig für gescheitert erklärt hat, demonstrierten über 1.000 Schweinehalter auf der Rieder Messe für eine Wiederaufnahme der Verhandlungen.
Praxistest: Schauer Compident Abruffütterung

Moderne Abrufstationen bieten viele technische Möglichkeiten zur Verbesserung des Managements. Im Landwirt-Praxistest wurden Stärken und Schwächen des Systems anhand von Praxisbeobachtungen analysiert.
Welcher Bodenbelag verursacht die geringsten Schulterverletzungen?

Die Folgen von Schulterläsionen werden weitestgehend unterschätzt. Sie wirken sich auf das Wohlbefinden der Sauen sowie auf die biologischen und wirtschaftlichen Leistungen aus.
Minister Pröll beim VLV - Diskussion um ÖPUL

Zu einer Diskussion mit österreichischen Schweinebauern und deren Interessensvertretern kam Bundesminister Josef Pröll anlässlich der Rieder Messe am Mittwoch, 5.9. ins Kompetenzzentrum Schwein.
Neuheiten auf der Agromek

Auf der Mitte Jänner stattfindenden größten Agrarmesse Nordeuropas, der AGROMEK in Dänemark, wurden etliche praktische Neuheiten aus der Welt der Schweinehaltung vorgesellt. Der fortschrittliche Landwirt war für Sie vor Ort.
CHINA - das "Schweine"-Reich der Mitte

Einhergehend zum enormen Wirtschaftswachstum entwickelt sich China zur unangefochtenen Nummer 1 der Weltschweineproduktion. Der 4. Welt-Schweinefleischkongress fand heuer in Nanjing statt.
Selbst gebauter Spalteschieber für Mastschweine

Altgebäude nutzen ist das große Anliegen von Josef Große Kleimann. Weil die Raumhöhen dort oft niedrig sind, ist beim Güllekeller Kreativität angesagt. Ein selbst gebauter Spaltenschieber soll Kot und Urin trennen und mehr Tierwohl bringen.
Ernte 2010

Mit 5 Mio. Tonnen sei auch in diesem Jahr eine überdurchschnittliche Ernte in Österreich zu erwarten. Vertreter der Landwirtschaft geben Einblick in den Getreidemarkt.
Schweinebesamung: Hygiene ist das A und O!

Der Besamungserfolg ist von mehreren Faktoren abhängig. Ein wichtiger Faktor ist das hygienische Arbeiten. Dadurch kann der Landwirt vielen Problemen vorbeugen und eine hohe Ferkelzahl erzielen. Hier ein paar nützliche Tipps.
zur Schweineübersicht