Schweinekrankheiten: Ursachen für MMA bei Zuchtsauen

Als Ursache für MMA bei Zuchtsauen kommen folgende Faktoren in Betracht:

  • Bewegungsmangel vor der Geburt, Verfettung der Sauen durch Überversorgung
  • Falsche Mineralstoffversorgung durch zu viel Calcium (z.B.: Trockenschnitte) und Kalium (z.B.: Stroh) im Futter
  • Rohfasermangel, Darmträgheit, zu wenig Ballaststoffe, Verstopfung
  • Hoher Keim- und Krankheitsdruck durch mangelhafte Stallhygiene
  • Starke Belastung durch Bakterien: E. coli, Streptokokken, Staphylokokken sowie Endotoxine
  • Schwergeburten, zu lange Geburtsdauer, Wehenschwäche
  • Schlechtes Stallklima, Hitzestress, zu kalter Stall, Zugluft
  • Mykotoxine im Futter
  • Unzureichende Wasserversorgung vor und nach der Geburt
  • Harnwegsinfektionen, Harnblasenentzündungen




Weitere Berichte:

Bräuer Revo im LANDWIRT Praxistest

Der Automat Revo von Bräuer verfügt über eigene Tränkebecken neben der Futterschale. Er ist einfach aufgebaut, funktionssicher und günstig.
Betriebshygiene: Zutritt verboten!

„Es muss nicht immer teuer sein… Aber es kann teuer werden, wenn man zu wenig unternimmt“, so das Fazit eines Schweinehalters nach einer Infektionswelle. Die nachfolgenden Tipps zur Betriebshygiene sollen letzteres vermeiden.
Van Osch Pendeltür Ergo Swing im Landwirt-Praxistest

Die Pendeltür der Firma Stallprofi wurde im Landwirt-Praxistest wie die Produkte der Mitbewerber genau unter die Lupe genommen. Machen Sie sich ein Bild davon!
Das Gesäuge der Zuchtsau

Die Milchleistung und somit das Leistungspotenzial des Gesäuges nimmt in der erfolgsorientierten Ferkelproduktion eine zentrale Rolle ein. Neben züchterischen Aspekten ist eine Reihe von Maßnahmen für den betriebswirtschaftlichen Erfolg verantwortlich.
Remontierung: Zuchtsauen gezielt selektieren

Wann sollten Zuchtsauen aus der Herde selektiert werden? Welche Parameter sind für die Selektion entscheidend? Antworten auf diese und andere Fragen lesen Sie im folgenden Beitrag.
Neuer Schweinestall der VetMed-Uni Wien

Der neue Schweinestall der Veterinärmedizinischen Universität Wien ist fertig. Auch die Schweinebauern sollen von den Erfahrungen zur Pro Dromi-Abferkelbucht und der Mast auf Teilspalten im Warmstall profitieren.
Mit BIOMIN in Rumänien

Vom ehemaligen Schweinefleischexporteur Rumänien ist nicht mehr viel übrig geblieben. Die Schweineproduktion ist innerhalb weniger Jahre zusammengebrochen. Der Weg zurück scheint lange und voller Probleme zu sein. Fritz Jeitler und Biomin waren vor Ort.
Österreichische Eliteversteigerung 2010

Die Eliteversteigerung in St. Pölten spiegelte das hohe Leistungspotenzial der österreichischen Zucht wider. Die Ziele sind Wuchs, Fleisch und Stressstabilität.
Ferkel innovativ aufziehen

Auf der EuroTier 2014 in Hannover stand das Thema Innovative Ferkelaufzucht im Fokus. Der Ferkelaufzuchtstall muss mit immer größeren Würfen und der Diskussion zum Thema Tierwohl zurechtkommen.
zur Schweineübersicht