Ferkelmilch in Schale

Eine neue Fütterungsstrategie macht Furore: Das Bereitstellen von Ferkelersatzmilch in der Abferkelbucht. Alle Ferkel verbleiben bei der Sau und erhalten in den ersten Lebenstagen zweimal täglich einen halben Liter frisch angerührte Ferkelersatzmilch. Die Ferkelmilch ist kein Ersatzprodukt für die Sauenmilch. Im Gegenteil – durch die Starthilfe werden die Ferkel vitaler, gehen häufiger an das Gesäuge und nehmen mehr Sauenmilch auf. Die Milchproduktion der Sau wird stimuliert, die Ferkel machen verlorenen Boden gut und sind wieder im Rennen. Seit längerer Zeit sind auch verschiedenste künstliche Ammen auf dem Markt. Genauere Informationen und Versuche mit den unterschiedlichen Ammensystemen finden Sie unter den angeschlossenen Links:

 

Rescue Deck - was leistet die neue Ferkelamme?
http://www.landwirt.com/Rescue-Deck---was-leistet-die-neue-Ferkelamme,,7885,,Bericht.html

 

Rescue Deck: Landwirt-Praxistest http://www.landwirt.com/schweinebilder/schwein_RescueDeck.html

 

Die Ferkelamme und ihre Renaissance
http://www.landwirt.com/Die-Ferkelamme-und-ihre-Renaissance-,,7817,,Bericht.html


Ferkel: Kosten der Ammenhaltung im Abferkelstall http://www.landwirt.com/Ferkel-Kosten-der-Ammenhaltung-im-Abferkelstall,,6482,,Bericht.html

Weitere Infos zu: Schweine Schweinezucht Schweinestall Schweinefuetterung Tiergesundheit



Weitere Berichte:

Neuheiten auf der Agromek

Auf der Mitte Jänner stattfindenden größten Agrarmesse Nordeuropas, der AGROMEK in Dänemark, wurden etliche praktische Neuheiten aus der Welt der Schweinehaltung vorgesellt. Der fortschrittliche Landwirt war für Sie vor Ort.
Die neuen Leistungsförderer

Mitte Oktober veranstaltete Delacon ein „Performing Nature“ Seminar für seine Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein. In etwa 30 Teilnehmer folgten der Einladung ins steirische Ennstal.
Eliteversteigerung 2009

Am Mittwoch, den 20. Mai fand in St. Pölten die Österreichische Eliteversteigerung statt. 34 Spitzeneber kamen unter den Hammer.
Schweine im Kooperationssystem erzeugen

Seit nunmehr sieben Jahren haben sich drei Schweinehalter aus der Oststeiermark zusammengeschlossen um gemeinsam Schweine zu erzeugen. Wie diese Produktionsgemeinschaft arbeitet erfahren Sie im folgenden Beitag.
Tipps für die Schweinemast

Bei mageren Gewinnen in der Schweinemast ist es umso wichtiger, die Produktion im Griff zu haben. Oft bringen kleine Maßnahmen große Verbesserungen. Hier einige Tipps für Ihren Masterfolg.
Maissilage: Wertvolle Futterkomponente für Schweine

Mit der Maiseernte und der Einlagerung wird der Grundstein für die Mastleistung eines ganzen Jahres gelegt. Lesen Sie dazu einige Tipps aus der Praxis.
Tipps und Tricks rund um den Wurfausgleich

Ein großer Vorteil der Gruppenabferkelung liegt in der Möglichkeit des Wurfausgleiches. Lesen Sie im folgenden Beitrag, wie Sie die Effizienz von Sauen mit kleineren Würfen steigern können.
Praxistest: Silohaake-Entnahmetechnik

Damit im Ganzkornsilo keine CO2-Verluste auftreten, hat ein deutscher Landwirt vor fast 30 Jahren ein gasdichtes Entnahmesystem entwickelt, das Silohaake-Entnahmesystem.
Schweinehandelstag auf Burg Warberg

Mehr als 150 Besucher aus Deutschland, Belgien, Holland und Österreich nahmen am heurigen Schweinehandelstag Ende September teil. Veranstalter war einmal mehr die Bundeslehranstalt Burg Warberg (Niedersachsen) in Zusammenarbeit mit Verbänden der Land- und Fleischwirtschaft.
zur Schweineübersicht