Schule am Bauernhof
Familie Trummer aus Gnas bietet als erster Schweinebetrieb in der Steiermark "Schule am Bauernhof" an. Der Schauraum wird am 29. August eröffnet.

Schweinehaltung

Hier finden Sie allgemeine Neuigkeiten, Videos, Fachinformationen und Diskussionen rund um die Schweinehaltung. Suchen Sie nach speziellen Informationen aus der Schweineproduktion, so wählen Sie aus den Kategorien Schweinemarkt, Tiergesundheit, Schweinestall, Schweinefütterung oder Schweinezucht.

Aktuelle Berichte aus der Schweinebranche

Nährstoffgehalte in Wirtschaftsdüngern

Nährstoffgehalte in Wirtschaftsdüngern

Die Wirkung von Wirtschaftsdünger ist abhängig vom Nährstoffgehalt, dem Düngezeitpunkt und dem Zustand des Bodens. Nur wer weiß, was in der Gülle drinsteckt, kann sie auch optimal einsetzen und so die Erträge verbessern.
Tierwohlinitiative wird aufgestockt

Tierwohlinitiative wird aufgestockt

Lidl und Kaufland werden ihren Beitrag für die Initiative Tierwohl um 50 % erhöhen. Der Deutsche Bauernverband hofft auf eine breitere Teilnahme des restlichen Lebensmitteleinzelhandels. Die Initiative schafft erstmals den Brückenschlag zwischen Landwirtschaft, Verarbeitung und Einzelhandel.
Ferkelpreis für die Kalenderwoche 32

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 32

Für die Woche von 3. bis 9. August bleibt der Ferkelpreis in allen Bundesländern unverändert bei 1,85 Euro. Die Ferkelmeldungen sind in Österreich und Deutschland nicht besonders hoch, was für diese Jahreszeit untypisch ist.
Schweinepreise in Deutschland und Österreich unverändert

Schweinepreise in Deutschland und Österreich unverändert

Am europäischen Schweinemarkt ist die Situation weiter schwierig. Ein gesättigter Fleischmarkt drückt auf die Schweinepreise. Das Angebot ist weiter knapp. Österreich (30.7. - 5.8.) und Deutschland notieren unverändert.
Tierwohl-Betriebe großteils anerkannt

Tierwohl-Betriebe großteils anerkannt

Ein Großteil der Betriebe die an der Initiative Tierwohl teilnehmen hat die erste Praxisüberprüfung positiv absolviert. Fast 2.000 Schweinebetriebe haben nun Anspruch auf das Tierwohlentgelt. Die meisten Mängel wurden bei Stalleinrichtung und Ausstattung festgestellt.
Schweinefleisch: Exportplus der EU lässt nach

Schweinefleisch: Exportplus der EU lässt nach

Die Exportraten der EU nach China, Südkorea und Australien steigen weiter an. Spanien und Deutschland sind in der ersten Jahreshälfte 2015 die erfolgreichsten Exporteure. Der große Exportzuwachs im Vergleich zum Vorjahr ist zur Jahresmitte deutlich abgeflacht.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 31

Für die Woche von 27. Juli bis 2. August bleibt der Ferkelpreis in allen Bundesländern gleich. Der Ferkelmarkt zeige sich freundlicher, so Hans-Peter Bäck von der Styriabrid.

Erzeugerpreise auf Tiefstand: Bauern in Not

Der Einzelhandel bietet Lebensmittel zu Schleuderpreisen und die Haushalte geben immer weniger Geld für Essen aus. Das geschieht auf Kosten der Bauern, die immer mehr in existenzielle Nöte gedrängt werden.

Deutscher Schweinepreis bleibt im Keller

Die VEZG-Notierung vom 22. Juli blieb bei 1,40 Euro/kg stecken. Die deutschen Schweinemäster müssen also weiter mit den niedrigsten Julipreisen seit dem Jahr 2003 zurechtkommen. Auch im restlichen Europa sieht es nicht besser aus.

Flaute am EU-Schweinemarkt hält an

Obwohl die Schlachtgewichte in Österreich schon unter 95 kg gesunken sind, steht der Schweinemarkt weiter unter Druck. Österreich (23. bis 29. Juli) und Deutschland notieren auf Vorwochenniveau.

Notfallpaket zur Rettung der Bauern in Frankreich

Die sinkenden Erzeugerpreise bedrohen die Existenz der Rinder- und Schweinehalter. In der Normandie finden seit Tagen Proteste statt. Mit einem 600 Mio. Euro Notfallpaket will die Regierung nun den Landwirten in der Krise helfen.

Zitzenverletzungen bei Sauen

Große Würfe brauchen gute Zitzen. Boden und Aufstallung in der Abferkelbucht spielen eine große Rolle. Die diagonale Aufstallung verursacht die meisten Verletzungen.
weitere News aus der Schweinebranche

Afrikanische Schweinepest durch Bejagung stoppen

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) kommt zu der Einschätzung, dass die gezielte Bejagung von Wildschweinen dazu beitragen kann, die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu stoppen.

COPA-COGECA fordert intensivere Verhandlungen mit Russland

Der Dachverband der EU-Landwirte und Genossenschaften, COPA-COGECA, fordert, dass die EU ihre Verhandlungen mit Russland intensiviert. Die prekäre Lage am Schweinemarkt erfordere dies.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 30

Der Ferkelpreis bleibt mit 1,85 Euro auch in der Woche von 20. bis 26. Juli 2015 gleich. Die Marktlage ist unverändert.

Schweinemarkt: Überlasteter Fleischmarkt verdirbt sommerliche Preisentwicklung

Während der österreichische Schweinepreis für die Woche von 16. bis 22.7. auf Vorwochenniveau bleibt, muss Deutschland sein Plus der Vorwoche zurücknehmen und notiert mit minus 2 Cent.

Mehr Geld für die Initiative Tierwohl

Für die Initiative Tierwohl soll bald ausreichend Geld zur Verfügung stehen. Wie das Onlineportal agrarzeitung.de berichtet, können bisher anerkannte aber leer ausgegangene Betriebe mit ihrer Teilnahme zum Beginn des Jahres 2016 rechnen.

Welches Fleisch steckt in der Wurst?

Auf EU-Ebene wird die Ausweitung der Kennzeichnungspflicht für Fleisch in verarbeiteten Produkten diskutiert. Klare Angaben über die Herkunft von Fleischprodukten könnten den heimischen Markt stärken. In der Schweiz funktioniert dies seit Jahren.

Fleischkennzeichnung: Wenig Transparenz in der Gastronomie

Seit April ist EU-weit eine genauere Herkunftskennzeichnung für Frischfleisch verpflichtend. Die Gastronomie kann nun die Herkunft von Fleisch klar erkennen und für die Gäste offen legen. Doch bisher verweisen nur wenige Speisekarten auf die Herkunft der Produkte.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 29

In der Woche von 13. bis 19. Juli 2015 bleiben die Ferkelpreise unverändert. Der Mastschweinemarkt hilft dabei.

Stalleinbrüche nicht tolerierbar

Stalleinbrüche können künftig bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt und mit einer Verwaltungsstrafe geahndet werden.

Schweinemarkt: Knappes Angebot festigt Preise

In der Woche von 9. bis 15. Juli 2015 befestigt ein knappes Angebot die Schweinepreise auf niedrigem Niveau. In Österreich stieg die Notierung um 3 Cent, in Deutschland um 2 Cent.

Praxiserfahrungen mit Körnerhirse für Schweine

Für Norbert Lackenbauer gibt es keine Lösung von der Stange. Der Schweinehalter setzt auf Ausläufe und ad libitum-Fütterung mit Körnerhirse von der Sau bis zum Mastschwein. Der Grund für seine Lust auf Neues könnte in Kenia liegen.

Neue ASP-Fälle in der EU und Ukraine

In der Ukraine wurden neue Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verzeichnet. Das Virus wurde in einem Hausschwein und einem Wildschwein nachgewiesen. Auch in der EU breitet sich die Tierseuche im Wildschweinebestand weiter aus.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 28

Der Ferkelpreis für die Woche von 6. bis 12. Juli 2015 hat um 10 Cent nachgegeben. Der Ferkelmarkt wird als überversorgt beschrieben.

Schweinemarkt: Sommerwetter stoppt Preisrutsch

In der Woche von 2. bis 8 Juli 2015 konnte das heiße Wetter den Preisrutsch am Schweinemarkt stoppen. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland blieb die Notierung unverändert.

US-Schweinebestand wieder größer

Der Schweinebestand in den USA ist wieder gewachsen. Die dortige Branche erholt sich vom PED-Virus. Das USDA erwartet einen deutlichen Rückgang der Preise.

Ferkelschutzkorb gegen Teilfixierung in der Abferkelbucht

In einem Praxisversuch wurde der Ferkelschutzkorb mit einer Teilfixierung verglichen. Die Ferkelverluste waren gleich hoch.

Ferkelpreise für Kalenderwoche 27

Die Berg- und Talfahrt der Mastschweinepreise setzt den Ferkelmarkt recht kräftig unter Druck. In Anlehnung an unsere Referenzmärkte verliert die Ferkelnotierung diese Woche 10 Cent.

Starke Rückgänge am Schweinemarkt

Die Absatzkrise in Deutschland demoliert EU-weit das Preisgefüge. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland gingen die Notierungen empfindlich zurück. Kritik an der Strategie Deutschlands wird laut.

Preiscrash am Schweinemarkt

Am deutschen Schlachtschweinemarkt werden die Mäster derzeit mit ungewöhnlich starken Preisabschlägen für die Jahreszeit konfrontiert. Das bekommen auch Österreich und andere EU-Staaten zu spüren.

Schweinemarkt aktuell

Der Ferkelmarkt wird momentan von vielen Fragezeichen dominiert. Ein grillfreundlicher Sommer würde die Preise für Ferkel und Mastschweine stützen. Für Sojaschrot könnte aktuell ein guter Zeitpunkt zum Kauf sein. Der LANDWIRT gibt einen Überblick über die aktuelle Marktsituation.

Europas Schweinehalter in der Krise?

Nicht nur in Österreich ist die Stimmung unter den Schweinehaltern getrübt. Wir haben Landwirte aus sechs Ländern gefragt, wo der Schuh drückt und warum sie trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken.

Afrikanische Schweinepest: weiterhin eine Bedrohung

Bisher gab es noch keine Fälle der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland und Österreich. Experten sehen aber ein hohes Risiko, dass das Virus aus Osteuropa eingeschleppt wird.

Niedersachsen: Einigung zur Tierwohlförderung

Beim heftig umstrittenen Thema Kupierverbot von Schweineschwänzen sind die Akteure in Niedersachsen aufeinander zugegangen und einigten sich auf Eckpunkte zur Tierwohlförderung.

Schweinepreis steigt

Die warme Witterung ist dafür verantwortlich, dass die Preise am Schweinmarkt zuletzt zulegten. Die VEZG erhöhte ihre Leitnotierung um 3 Cent.

Tierwohl in der Schweinemast

Gabriele Mörixmann mästet Schweine konventionell. Ihre Tiere haben die Wahl zwischen Spaltenboden, planbefestigtem Untergrund, Dusche, Bällebad, Stroh und Frischluft. Das kostet sie nur 15 Cent pro Kilogramm.

Kaum noch Schweinefleischhandel mit Russland

Das Einfuhrembargo gegenüber westlichen Ländern und der schwache Rubelkurs haben die Schweinefleischimporte Russlands im ersten Quartal 2015 stark einbrechen lassen.

Saugferkel gut managen

Saugferkel müssen gesund und kräftig sein. Schon in der Trächtigkeit können Sie den Grundstein dafür legen. Hier einige Tipps für die Geburt und die ersten Lebenstage. Denn was Sie hier versäumen, ist schwer aufzuholen.

Zahl der Schweinehalter geht auch in Dänemark zurück

Auch in Dänemark wird die Zahl der Schweinehalter immer kleiner. Derzeit gibt es noch 3.626 schweinehaltende Betriebe. Langfristig ist die Zahl der Zucht-Betriebe am stärksten gesunken.

EU-Fleischexporte nehmen wieder zu

Das Russland-Embargo hat die EU-Fleischexporteure hart getroffen. Nach einer Stagnation der Ausfuhren 2014 geht es im ersten Quartal 2015 wieder bergauf. Und das bei nahezu allen Tierarten.

Schweinepreis steigt in Deutschland und stagniert in Österreich

Während die Schlachtschweine in Deutschland wieder gefragt zu sein scheinen, konnte der österreichische Markt erneut nicht geräumt werden. Das bedeutet ein Plus für Deutschland und unveränderte Verhältnisse für Österreich.

Bautagung in Raumberg-Gumpenstein

Unter dem Motto „Zukunftsorientierte Rinder- und Schweinehaltung“ fand am 21. Mai 2015 im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die Bautagung statt.

Schweinefütterung: Jetzt an die Getreideernte denken

Die Eigenschaften des selbst angebauten Getreides entscheiden über Gesundheit und Leistungen der Schweine. Wer sich frühzeitig auf Ernte und Lagerung vorbereitet, bringt bestmögliche Qualität in den Futtertrog.

Deutsche Fleischerzeugung auf Rekordniveau

Im ersten Quartal 2015 nahmen die Schlachtzahlen von Schweinen, Geflügel und Rindern in Deutschland zu. Es wurde so viel Fleisch produziert, wie nie zuvor.

ISN startet Kampagne zur Initiative Tierwohl

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) hat die Kampagne „Wanted - mehr Geld für mehr Tierwohl“ gestartet. Hintergrund ist, dass mehr als die Hälfte der Landwirte, die sich für die Initiative Tierwohl angemeldet haben, nicht teilnehmen können, weil das Budget nicht ausreicht.

Zweckmäßige Verladerampen für Schweine

Das Verladen von Schweinen soll für Tier und Mensch ruhig und stressfrei ablaufen. Daneben dürfen keine Krankheitserreger vom Lastwagen in den Stall gelangen. Eine durchdachte Verladeeinrichtung hilft dabei. Hier einige Tipps zur Planung.

Ultraschall bei Sauen verrät Fruchtbarkeitsprobleme

Ob eine Sau trächtig ist, wird in vielen Betrieben mit einem Ultraschallgerät festgestellt. Daneben können Sie am Monitor aber auch Fruchtbarkeitsprobleme erkennen.

Zahlreiche Anmeldungen für Initiative Tierwohl

Die Registrierungsphase für die deutsche Initiative Tierwohl für schweinehaltende Betriebe ist abgeschlossen. Nun liegen erste Zahlen vor. 4.653 Landwirte haben sich angemeldet, zur Auditierung zugelassen werden 2.142 Betriebe.
Suche

Bildberichte Schweinehaltung

  • Schule am Bauernhof - Schweinebetrieb Trummer
    Jammernde Berufskollegen sind der Grund, warum Bernhard und Christine Trummer ihren Maststall für Schüler öffnen. Sie wollen den Konsumenten von morgen zeigen, wie Schweine heute gehalten werden.
  • Körnerhirse von der Sau bis zum Mastschwein
    Für Norbert Lackenbauer gibt es keine Lösung von der Stange. Der Schweinehalter setzt auf Ausläufe und ad libitum-Fütterung mit Körnerhirse von der Sau bis zum Mastschwein.
  • Tierwohl im Schweinestall
    Gabriele Mörixmann mästet ihre Schweine nach konventionellen Richtlinien. Neben einem Strohauslauf, haben ihre Tiere ein Bällebad, Strohbetten, Spielzeug, Heuraufen, eine Dusche, Freilauf, auch Spalten und planbefestigten Untergrund zur Auswahl. Um das zu finanzieren, braucht sie nur 15 Cent mehr pro Kilo Fleisch.

Aufstallung für den Schweinestall

  • Verkaufe Futterautomaten f. Ferkel
    8 Stk. Ferkelfutterautomaten 85 cm lang 100 € / Stk. u. 3 Stk. Rundtrog Breiautomaten 150 € / Stk. (auch für CCM geeignet) zu verkaufen!
  • Neuwertige Kastenstände
    10 Stück Kastenstände der Firma Schauer mit Türl hinten! Aber ohne Rohre! Wie neu!
  • 22 Abferkelbuchten Schweinezucht, sehr guter Zustand
    Tender foot, Firma Schauer/Hörmann, 4 Stk. mit el. Bodenheizung, 18 Stk. mit Warmwasserbodenheizung, Bj. 2004 bzw. 1998 gebraucht, aber sehr guter Zustand. 16 Stk. mit 230 x 180 cm Schrägaufstallung, 6 Stk. mit 239 x 179 cm Geradeaufstallung. Preis: VB € 500-700,- je nach Anzahl. Haidershofen bei Steyr (Bezirk Amstetten).
  • Selbstfangstände 7Stk
    Wegen Betriebsauflösung 7 Stk. Selbstfangstände zu verkaufen.
  • Schweinemastaufstallung
    Aufstallung der Marke Schauer abzugeben. Buchtengrösse ca 5,70/2,30 . Quertröge und Spalten Boden für 160 Mastplätze. Preis wird nach Besichtigung aus verhandelt.
  • Aufstallung Schweine - wegen Betriebsumstellung
    16 Abferkelbuchten, 15 Kastenstände und hydr. Schubstangenentmistung von Schauer. 24 Fressplatzteiler mit Fangkorb (Stewa) und Ferkelaufzuchtbox. Mik Ferkelspalten 80 m³ mit Niro Unterzügen.
  • Betonspalten
    12 Stk., für Mastschweine, 140 cm lang, 50 cm breit, 7 cm stark, Schlitzweite 18 mm, wenig gebraucht, Stückpreis.