Neubau eines Milchviehstalles

Im März 2007 begann Familie Kern mit dem Stallneubau. Der neue Stall mit 86 Liegebuchten liegt ein Stück von der Hofstelle entfernt. Alle vier Wochen streuen die Junglandwirte die Tiefbuchten mit Stroh ein. Für weiteren Kuhkomfort ist durch Kuhputzbürsten gesorgt.

Weitere Infos zu: Rinder



Weitere Berichte:

Weideaustrieb nicht verschlafen

Die Weidehaltung gewinnt in der Milchviehhaltung nicht zuletzt aufgrund des Einsparungspotentials bei den Fütterungskosten wieder an Popularität. Im Frühjahr ist es wichtig, den optimalen Zeitpunkt für den ersten Weideausgang nicht zu verschlafen.
Mutterkuhhaltung am Betrieb Konrad Liebchen

Mutterkuhhaltung wird oft als arbeitsextensiver Betriebszweig dargestellt.
 Viele meinen, es gäbe dann im Gegensatz zur Milchviehhaltung bei und mit den 
Rindern kaum mehr Arbeit. Dem ist aber nicht so, wie der Mutterkuheinsteiger 
Konrad Liebchen am Beispiel seines Hofes zeigt. Erfolgreiche
 Mutterkuhhaltung ist eine Herausforderung und benötig neben Fachwissen viel
 Elan, Ehrgeiz und Engagement für den Betrieb und die Tiere. Der im
 Nebenerwerb als Landwirt-Redakteur tätige Bauer läßt uns hier in seinen 
Betrieb blicken und gibt uns einige Erfahrungen und Eindrücke wider.
Bayerwaldmilch: Erfolgreich mit einer GbR

Sechs Landwirte schlossen sich 2005 zur Bayerwaldmilch GbR zusammen. Durch die Kooperation schafften sich die Milchbauern eine effiziente Gestaltung der Arbeitsabläufe im Kuhstall, Zeit für außerlandwirtschaftliche Standbeine und Freizeit.
Holzrückung mit Pferden

Die Holzbringung mit Pferden ist eine wirtschaftliche Alternative sowohl bei Erstdurchforstungen als auch in Waldbeständen wo sehr pfleglich gearbeitet werden soll.
Kälbermilchtransporter im Praxisvergleich

Kälbermilchtransporter erleichtern die Aufzucht und sind deshalb gefragt. Der fortschrittliche Landwirt hat deshalb 3 gängige Modelle in der Praxis getestet.
Fleckvieh- Fleisch - Zucht

Walter Steinberger betreibt Waldwirtschaft und Mutterkuhhaltung mit forstlichem Einkommens- und Arbeitsschwerpunkt. Gerade deswegen muss die Rindersparte problemlos
laufen und dennoch Geld abwerfen, was mit Fleckvieh Fleisch gelingt.
Abkalbungen richtig managen

Im Mittelpunkt der Transitphase steht die Geburt des Kalbes. Optimale Haltungsbedingungen vor der Geburt, professionelle Geburtshilfe und eine gute Betreuung in der Nachgeburtsphase helfen der Milchkuh, gut in die neue Laktation starten zu können.
Gegenseitiges Besaugen bei Kälbern

Ein viel diskutiertes Problem bei der Kälberaufzucht ist das gegenseitige Besaugen in der Gruppenhaltung. Mit einem durchdachten Haltungs- und Fütterungskonzept kann dieser Gefahr begegnet werden.
Fleckviehzuchtbetrieb Rehbichler

Familie Rehbichler bewirtschaftet einen Fleckviehzuchtbetrieb mit Almwirtschaft in Tirol. Durch geschickte Arbeitsorganisation schaffen sich die drei Generationen Freiraum für Familie und Freizeit.
zur Rinderübersicht