Milchvieh

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für Milchviehhalter. Nützen Sie auch die Chance und diskutieren Sie mit Berufskollegen im Forum.

Milchviehbetrieb Infos

Rinder vor Fliegen schützen

Rinder vor Fliegen schützen

Fliegen und Mücken sind nicht nur lästig, sie können auch Krankheiten übertragen. Vor allem Weidetiere sollten zuverlässig vor Fliegen geschützt werden.
Milchproduktion im Osten Deutschlands

Milchproduktion im Osten Deutschlands

Deutschland ist das Milchproduktionsland Nummer 1 in Europa. 25 Jahre nach dem Mauerfall trafen sich European Dairy Farmers in Rostock, um gemeinsam in die Zukunft zu blicken.
Qualifizierte Mitarbeiter für Feld und Stall

Qualifizierte Mitarbeiter für Feld und Stall

Für Betriebshelfer und Lohnunternehmer gab es in Österreichs Schulen bislang keine Ausbildung. In Oberösterreich soll diese Lücke nun geschlossen werden. Fachschüler bekommen in Otterbach und Waizenkirchen das Rüstzeug für die Arbeit auf fremden Betrieben.
Rinderfütterung: Kotbeurteilung per App

Rinderfütterung: Kotbeurteilung per App

Ab sofort steht die proteinmarkt-App KotSmartcheck zur Kotbeurteilung in der Rinderhaltung auch für Android Smartphones zur Verfügung. Mit dieser App ist eine Kot-Beurteilung in der Rinderhaltung möglich, die eine ergänzende, produktionsbegleitende Überwachung der Fütterung erlaubt.
Milchviehbetrieb mit Fleckvieh- und Holsteinkühen

Milchviehbetrieb mit Fleckvieh- und Holsteinkühen

Der Betrieb Schweighofer züchtet neben Fleckvieh- auch Holsteinkühe. Die Kuhherde soll auch in Zukunft bunt bleiben, da sich beide Rassen gut bewährt haben.

Milchquoten: Zusatzabgabe für 2014/15 bekannt

Die Agrarmarkt Austria hat in einer Verlautbarung offiziell bekannt gegeben, dass für geringe Überschreitungen der A-Quote eine Basisabgabe in der Höhe von 9,040 Cent je kg zu zahlen ist, während für höhere Überlieferungen eine Superabgabe von 22,599 Cent fällig ist.

Lactalis kauft Walhorn-Anteile von Arla

Mit Juli 2015 werden die Anteile von Arla an der Walhorn AG vom französischen Konzern Lactalis übernommen. Für die Genossenschaftsmitglieder soll sich durch die Übernahme nichts ändern.

Hitzestress bei Rindern erkennen

Sommerhitze macht auch Rindern schwer zu schaffen. Sie fressen weniger und die Leistung geht zurück. Bereits bei den ersten Anzeichen für Hitzestress sollten Sie als Landwirt reagieren.

Direktkostenfreie Leistung berechnen

Die Milcherzeuger bewegen sich nach Ablauf der Milchquote in einem freien Markt mit volatilen Milchpreisen. Umso wichtiger ist es, die Zahlen des eigenen Betriebs zu kennen.

ÖAG Sonderbeilage LKV Tagesbericht

Der Erfolg in der Milchproduktion hängt zu einem großen Teil von der Fütterung und dem Management durch den Landwirt ab. Dabei können Hilfsmittel wie Herdenmanagementprogramme etc. den Landwirt in ihrer Arbeit unterstützen. Ein wesentlicher Behelf für die Einschätzung der Fütterung ist der Tagesbericht.

Deutschland: Nachhaltigkeit als Modul im QM-Milch

Im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems Milch (QM-Milch) soll das Thema Nachhaltigkeit stärker gewichtet werden. Das Thünen-Institut wird dafür ein Modul erarbeiten.

Erzeugermilchpreise im April rückläufig

Auch im April 2015 sanken die EU-Erzeugermilchpreise. Führende europäische Molkereien zahlten ihren Lieferanten im Schnitt 31,44 Cent netto je kg Rohmilch.

Österreichische Rinderexporte in den Balkan

Österreichisches Zuchtvieh ist international gefragt. Der Export heimischer Genetik nach Serbien soll nun wieder angekurbelt werden.
mehr

85 Jahre Schulmilch in Österreich

Rund 2.800 Schulen und Kindergärten werden mit Schulmilchprodukten beliefert. Die Schulmilchaktion gibt es nun bereits seit 85 Jahren.

1. Juni: Weltmilchtag

Am 1. Juni ist Weltmilchtag. Am Weltmilchtag soll international für den Konsum von Milch und Milchprodukten geworben werden.

Bautagung in Raumberg-Gumpenstein

Unter dem Motto „Zukunftsorientierte Rinder- und Schweinehaltung“ fand am 21. Mai 2015 im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die Bautagung statt.

Milchproduktion in Irland

Irische Kühe produzieren kostengünstig viel Milch aus Weidegras. Davon konnten sich interessierte Bauern bei der LANDWIRT Leserreise im April überzeugen.

Magengeschwür beim Rind

Wie beim Menschen gibt es auch beim Rind Magenentzündungen, die zu Geschwüren führen können. Ob die Geschwüre beim Rind ebenso wie beim Mensch mit bestimmten Bakterien in Zusammenhang stehen, haben Wissenschafter der Vetmeduni Vienna untersucht.

Mutterlose Aufzucht schwächt Kälber

Werden Kälber früh von den Kühen getrennt, können sie sich später schlechter in Herden integrieren. Sie sind außerdem stressanfälliger. Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien plädieren deshalb für eine muttergebundene Aufzucht. Auch für angehende Milchkühe.

Ursache für Wachstumsstörung bei Rindern gefunden

Junge Rinder, die trotz normaler Fütterung kaum an Größe und Gewicht zulegen? Ein seltener Fall, aber gelegentlich tritt diese Wachstumsstörung bei der Fleckvieh-Rasse auf. Wissenschaftler konnten das Auftreten dieser Krankheit vorhersagen und die genetische Ursache genau aufklären.

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.

Besserer Milchpreis im März

Durchschnittlich 34,75 Cent bekamen österreichische Milchbauern pro Kilogramm abgelieferter Milch im März 2015 von den Molkereien. Das sind 0,2 Cent mehr als im Vormonat.

Professionalität in der Milchproduktion steigt

Durch das Ende der Milchquote kommt es derzeit bei den Betrieben zu erhöhten Investitionen um bei den zukünftigen Marktgegebenheiten wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Betriebe rüsten auf und investieren vor allem in die Fütterungs- und Melktechnik.

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Auf den Flächen von Manfred und Edith Pramstaller grasen Jersey-Kühe. Die Pustertaler haben sich vor vier Jahren für diese kleine und zierliche Rasse entschieden.

Höchste Milchpreise in Bayern

In Bayern sind im vergangenen Jahr deutschlandweit die höchsten Milchpreise gezahlt worden. Die Erzeuger erhielten im Freistaat für ihre konventionell erzeugte Standardkuhmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß einschließlich Nachzahlungen netto ab Hof 38,75 Cent/kg.

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.

Jungzüchterprofi werden

Seit sieben Jahren werden interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zu Jungzüchterprofis ausgebildet. Im Herbst 2015 ist ein Neustart der Ausbildungsreihe geplant.

Agrarmarketingbeitrag Milch bleibt aufrecht

Das Auslaufen der Milchquotenregelung mit 31. März 2015 hat keine Auswirkungen auf die Beitragspflicht für Milch.

Vorarlbergs Zukunft ohne Milchquote

Mit 1. April 2015 ist die Milchqoute Geschichte. Die Vorarlberger Milchwirtschaft sieht Perspektiven für Spezialitäten am freien Markt. Die Kammer unterstützt mit einem Maßnahmenpaket.

Optimismus zum Milchquoten-Ende

In Hinblick auf das Quotenende fand am 24. März 2015 eine Pressekonferenz in der Landwirtschaftskammer Steiermark statt. Vertreter der Molkereien, der Politik sowie Bauern zeigten sich vorsichtig optimistisch.

Ende der Milchquote als Chance

Am 31. März 2015 läuft das Quotensystem für Milch, vielen auch als Kontingentierung bekannt, aus. Der Preis wird in Zukunft die Mengen steuern. Oberösterreichs Milchbranche setzt auf Qualität.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.

Kälberwägen im Praxistest

Das neugeborene Kalb von der Kuh zum Kälberstall zu transportieren, ist mit immensem Kraftaufwand verbunden. Im LANDWIRT Praxistest haben wir fünf verschiedene Kälberwägen getestet, die den Transport erleichtern sollen.

IBR/IPV in 27 Rinderbetrieben bestätigt

27 österreichische rinderhaltende Betriebe sind von der IBR/IPV-Infektion bisher betroffen, wie aus der aktuellen Datenauswertung der Österreichischen Agentur für Gesundheit- und Ernährungssicherheit (Ages) hervorgeht.

5. Tänikoner Melktechniktagung

Nationale Experten aus Forschung, Beratung, Industrie und Landwirtschaft trafen sich am 18. und 19. März 2015 in der Schweiz zur fünften Tänikoner Melktechniktagung. Im Fokus der Tagung stand die nachhaltige und tiergerechte Milchgewinnung.

Milchquote bereits um mehr als 160.000 t überliefert

Die Überlieferung der nationalen Milchquote beläuft sich in Österreich bereits auf 160.000 t. Zusatzabgabe machte Ende Februar 44,5 Mio. Euro aus.

Interview zur Milchquote mit Dr. Leopold Kirner

Mit 1. April 2015 ist die Milchquote Geschichte. Dr. Leopold Kirner erwartet einen Preiseinbruch, der sich bis zum Herbst wieder erholen sollte.

Ladies Night 2015 in Tirol

Am 14. März 2015 fand im Vermarktungszentrum Rotholz die „Ladies Night“ statt. Bei der Schau präsentierten ausschließlich Frauen ihre Jungkühe.

ZAR Seminar 2015 in Salzburg

Das diesjährige ZAR Seminar in Salzburg war dem Thema „Gesunde Klauen und gute Fundamente“ gewidmet. Zahlreiche interessierte Besucher fanden sich am Heffterhof ein und nutzen die Gelegenheit sich zu informieren.

Tagung Perspektiven Milchwirtschaft

Bis zum Auslaufen des Quotensystems am 31. März 2015 bleiben noch drei Wochen. Bei der Tagung Perspektiven Milchwirtschaft in Altmünster in Oberösterreich wurde das 6-Punkte-Programm des Ministers für eine zukunftsorientierte Milchwirtschaft präsentiert.

Beitragspflicht für Milchmarketing bleibt

Auch nach dem Quotenende bleibt die AMA-Milchabgabe bestehen. Direkte Rohstofflieferungen ins Ausland sind nicht abgabefrei - Diskussion um Scheinabrechnungen aus den Nachbarländern. Milchbauern steuern am meisten zum AMA-Budget bei.

Mit dem M-Rind weiter auf Erfolgskurs

Mc Donald’s Österreich hat im vergangenen Jahr 150 Mio. Euro investiert und bleibt weiterhin der größte Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft. Das Qualitätssicherungsprogramm M-Rind soll um zusätzliche Partner-Bauern erweitert werden.

Herpesvirus: Problem muss gelöst werden

Österreich ist eines von vier Ländern der EU, das den Status „seuchenfrei“ führt. Der kürzlich in Österreich eingeschleppte Rinder-Herpesvirus soll im Griff gehalten werden.

Rinderfachtage: Luft, Licht und Liegeboxen

Etwa 300 Rinderhalter kamen am 25. und 26. Februar 2015 zu den beiden Fachtagen in die LFS Edelhof und die LFS Pyhra. Neben theoretischen Vorträgen standen am Nachmittag praktische Vorführungen am Programm.

Rinderfachtag in Südtirol voll besetzt

Der LANDWIRT Rinderfachtag an der LFS Dietenheim stieß am 27. Feber 2015 auf reges Interesse der Rinderbranche. Knapp 190 Stühle waren besetzt, während die Referenten über Klauengesundheit, Kälberaufzucht und Melktechnik informierten.

Rinderfachtag in der Futtertrockungshalle

Knapp 100 Landwirte nutzten den bayrischen LANDWIRT Rinderfachtag sich fachlich weiterzubilden. Die Futtertrocknung Lamerdingen funktionierte dafür extra die Maschinenhalle in einen Veranstaltungsraum um.

Milchbauern steigen auf die Bremse

Die Milchbauern haben sich im Jänner 2015 mit ihren Molkereianlieferungen spürbar eingebremst. Die heimische Milchanlieferung lag in fast allen Monaten des Kalenderjahres 2014 deutlich über dem Niveau von 2013.

Heimisches Rindfleisch für Burgerproduktion gesucht

Bereits 10.500 österreichische Landwirte vermarkten ihre Schlachtkühe als M-Rinder. Dennoch suchen die regionalen Erzeugergemeinschaften noch Landwirte, die ins Projekt M-Rind einsteigen wollen. Bis zu 100 Euro Projektzuschlag pro Kuh sind möglich.

Milchquote: Superabgabe in Etappen

Milcherzeuger sollen Strafabgaben in Etappen zahlen können. Entscheidung der EU-Kommission noch für diese Woche erwartet.
Suche

Milchvieh Kleinanzeigen

  • Kühlagregat
    Milchkühlagregat für Milchwanne 0,95 kW, Westfalia T 75.
  • 2x4 Alfa MP400
    Fischgräten Melkstand, kompletter Melkstand + Melkanlage mit Vakuumpumpe und Waschautomat mit (Bj. 2006) Anrüst und Abnehmautomatik, Preis: VB nach Besichtigung bei Anfrage.
  • Milchmengenmessgeräte für Anbindestall
    Verkaufe aufgrund von Betriebsumstellung 4 Stk. De Laval Milchmengenmessgeräte für Anbindestall. Kann auch bei Melkständen einfach montiert werden. Preis: VB pro Stk.
  • Westfalia Melkstand 2x3
    Komplett mit Waschautomat, 7 Melkzeuge. Starke Vakuumpumpe, mit Milchleitungen zum Tank, (OHNE Tank). Ist ausgestattet mit Anrüstautomatik und Abschaltautomatik, Bj. 1997, Preis: VB. Ab Oktober abzugeben.
  • Milchtank Westfalia Platin 2610 l 4G
    Bj. 2004, max. 2665 l, autom. Reinigung mit Expert Steuerung, Kühlaggregat am Tank aufgebaut (keine Montage nötig). B: 1,25 m, L: 3,77 m, H: ca. 1,73 m. Der Tank ist in gepflegtem Zustand und derzeit noch in Betrieb.
  • Suche Eimermelkanlage
    Suche fahrbare, günstige Eimermelkanlage mit 1 bis 2 Melkzeugen für Kühe und eine weitere für Schafe oder Ziegen.
  • Verkaufe Melkanlage
    Doppel 7 Fischgrätenmelkstand, Preis nach VB.
  • 630 l Milchkühlwanne Westfalia mit Kühlaggregat WET 100
    Maße: 98 x 139 x 100.
  • Westfalia Melkmaschine RPS 300
    1,0 kW, Bj. ca. 1985-1990, seit 1995 nicht mehr im Einsatz, Bezirk Kirchdorf/OÖ, 4591 Molln.
  • Alfa Milchkülung
    Bei Interesse bitte melden.