Milchvieh

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für Milchviehhalter. Nützen Sie auch die Chance und diskutieren Sie mit Berufskollegen im Forum.

Milchviehbetrieb Infos

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Jersey-Kühe in Südtirol züchten

Auf den Flächen von Manfred und Edith Pramstaller grasen Jersey-Kühe. Die Pustertaler haben sich vor vier Jahren für diese kleine und zierliche Rasse entschieden.
31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.
Höchste Milchpreise in Bayern

Höchste Milchpreise in Bayern

In Bayern sind im vergangenen Jahr deutschlandweit die höchsten Milchpreise gezahlt worden. Die Erzeuger erhielten im Freistaat für ihre konventionell erzeugte Standardkuhmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß einschließlich Nachzahlungen netto ab Hof 38,75 Cent/kg.
Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.
Jungzüchterprofi werden

Jungzüchterprofi werden

Seit sieben Jahren werden interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zu Jungzüchterprofis ausgebildet. Im Herbst 2015 ist ein Neustart der Ausbildungsreihe geplant.

Vorarlbergs Zukunft ohne Milchquote

Mit 1. April 2015 ist die Milchqoute Geschichte. Die Vorarlberger Milchwirtschaft sieht Perspektiven für Spezialitäten am freien Markt. Die Kammer unterstützt mit einem Maßnahmenpaket.

Optimismus zum Milchquoten-Ende

In Hinblick auf das Quotenende fand am 24. März 2015 eine Pressekonferenz in der Landwirtschaftskammer Steiermark statt. Vertreter der Molkereien, der Politik sowie Bauern zeigten sich vorsichtig optimistisch.

Ende der Milchquote als Chance

Am 31. März 2015 läuft das Quotensystem für Milch, vielen auch als Kontingentierung bekannt, aus. Der Preis wird in Zukunft die Mengen steuern. Oberösterreichs Milchbranche setzt auf Qualität.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.

Kälberwägen im Praxistest

Das neugeborene Kalb von der Kuh zum Kälberstall zu transportieren, ist mit immensem Kraftaufwand verbunden. Im LANDWIRT Praxistest haben wir fünf verschiedene Kälberwägen getestet, die den Transport erleichtern sollen.

IBR/IPV in 27 Rinderbetrieben bestätigt

27 österreichische rinderhaltende Betriebe sind von der IBR/IPV-Infektion bisher betroffen, wie aus der aktuellen Datenauswertung der Österreichischen Agentur für Gesundheit- und Ernährungssicherheit (Ages) hervorgeht.

5. Tänikoner Melktechniktagung

Nationale Experten aus Forschung, Beratung, Industrie und Landwirtschaft trafen sich am 18. und 19. März 2015 in der Schweiz zur fünften Tänikoner Melktechniktagung. Im Fokus der Tagung stand die nachhaltige und tiergerechte Milchgewinnung.

Milchquote bereits um mehr als 160.000 t überliefert

Die Überlieferung der nationalen Milchquote beläuft sich in Österreich bereits auf 160.000 t. Zusatzabgabe machte Ende Februar 44,5 Mio. Euro aus.
mehr

Interview zur Milchquote mit Dr. Leopold Kirner

Mit 1. April 2015 ist die Milchquote Geschichte. Dr. Leopold Kirner erwartet einen Preiseinbruch, der sich bis zum Herbst wieder erholen sollte.

Ladies Night 2015 in Tirol

Am 14. März 2015 fand im Vermarktungszentrum Rotholz die „Ladies Night“ statt. Bei der Schau präsentierten ausschließlich Frauen ihre Jungkühe.

ZAR Seminar 2015 in Salzburg

Das diesjährige ZAR Seminar in Salzburg war dem Thema „Gesunde Klauen und gute Fundamente“ gewidmet. Zahlreiche interessierte Besucher fanden sich am Heffterhof ein und nutzen die Gelegenheit sich zu informieren.

Tagung Perspektiven Milchwirtschaft

Bis zum Auslaufen des Quotensystems am 31. März 2015 bleiben noch drei Wochen. Bei der Tagung Perspektiven Milchwirtschaft in Altmünster in Oberösterreich wurde das 6-Punkte-Programm des Ministers für eine zukunftsorientierte Milchwirtschaft präsentiert.

Beitragspflicht für Milchmarketing bleibt

Auch nach dem Quotenende bleibt die AMA-Milchabgabe bestehen. Direkte Rohstofflieferungen ins Ausland sind nicht abgabefrei - Diskussion um Scheinabrechnungen aus den Nachbarländern. Milchbauern steuern am meisten zum AMA-Budget bei.

Mit dem M-Rind weiter auf Erfolgskurs

Mc Donald’s Österreich hat im vergangenen Jahr 150 Mio. Euro investiert und bleibt weiterhin der größte Gastronomie-Partner der heimischen Landwirtschaft. Das Qualitätssicherungsprogramm M-Rind soll um zusätzliche Partner-Bauern erweitert werden.

Herpesvirus: Problem muss gelöst werden

Österreich ist eines von vier Ländern der EU, das den Status „seuchenfrei“ führt. Der kürzlich in Österreich eingeschleppte Rinder-Herpesvirus soll im Griff gehalten werden.

Rinderfachtage: Luft, Licht und Liegeboxen

Etwa 300 Rinderhalter kamen am 25. und 26. Februar 2015 zu den beiden Fachtagen in die LFS Edelhof und die LFS Pyhra. Neben theoretischen Vorträgen standen am Nachmittag praktische Vorführungen am Programm.

Rinderfachtag in Südtirol voll besetzt

Der LANDWIRT Rinderfachtag an der LFS Dietenheim stieß am 27. Feber 2015 auf reges Interesse der Rinderbranche. Knapp 190 Stühle waren besetzt, während die Referenten über Klauengesundheit, Kälberaufzucht und Melktechnik informierten.

Rinderfachtag in der Futtertrockungshalle

Knapp 100 Landwirte nutzten den bayrischen LANDWIRT Rinderfachtag sich fachlich weiterzubilden. Die Futtertrocknung Lamerdingen funktionierte dafür extra die Maschinenhalle in einen Veranstaltungsraum um.

Milchbauern steigen auf die Bremse

Die Milchbauern haben sich im Jänner 2015 mit ihren Molkereianlieferungen spürbar eingebremst. Die heimische Milchanlieferung lag in fast allen Monaten des Kalenderjahres 2014 deutlich über dem Niveau von 2013.

Heimisches Rindfleisch für Burgerproduktion gesucht

Bereits 10.500 österreichische Landwirte vermarkten ihre Schlachtkühe als M-Rinder. Dennoch suchen die regionalen Erzeugergemeinschaften noch Landwirte, die ins Projekt M-Rind einsteigen wollen. Bis zu 100 Euro Projektzuschlag pro Kuh sind möglich.

Milchquote: Superabgabe in Etappen

Milcherzeuger sollen Strafabgaben in Etappen zahlen können. Entscheidung der EU-Kommission noch für diese Woche erwartet.

Grünland gegen Dürre versichern

Den Klimawandel bekommen auch die Grünlandbauern zu spüren. In Österreich gibt es nun die in Europa einzigartige Möglichkeit, Grünland gegen Dürre zu versichern.

5. Kremesberger Tagung

Die von der Bestandsbetreuung Wiederkäuer, Vetmeduni und Rinderzucht Austria veranstaltete Kremesberger Tagung stand diesmal unter dem Motto „Tierarzt/ärztin & Landwirt/in – gemeinsam für die Tiergesundheit“.

Heumilchbauern bekommen 5 Cent mehr

2014 war ein gutes Jahr für die heimischen Heumilchbauern. Europaweit gesehen, werden in Österreich die höchsten Mengen an Heu- und Biomilch produziert.

Klauenkrankheiten vorbeugen

Vergleichbar mit Spitzensportlern haben auch Milchkühe mit hoher Leistung steigende Ansprüche. Nur wenn die Tiere optimal betreut werden, sind sie in der Lage, die erwarteten Milchmengen zu erbringen.

Für Licht im Rinderstall sorgen

Das Stallklima ist wesentlich von den Faktoren Luft, Temperatur, Feuchtigkeit, Gasen und Luftbewegung abhängig. Eine weitere wichtige Einheit, die oftmals unterschätzt wird, ist das Licht.

21. Wintertagung für Grünland- und Viehwirtschaft

Die vom Ökosozialen Forum veranstaltete Wintertagung in Aigen im Ennstal stand diesmal unter dem Motto: „Wirtschaften mit Zukunft: Ökosozial heißt, das Ganze sehen!“

Erster LANDWIRT Rinderfachtag in Salzburg

Der erste LANDWIRT Rinderfachtag in Salzburg wurde heute, am 23. Jänner in der LFS Kleßheim veranstaltet. Mit dem morgigen Tiroler Rinderfachtag endet die österreichische LANDWIRT Weiterbildungstournee für Rinderhalter.

Größter LANDWIRT Rinderfachtag in Otterbach

Der bisher größte Rinderfachtag fand heute, am 22. Jänner an der LFS Otterbach statt. Gut 400 Interessierte nutzten die Gelegenheit ihr Wissen rund um die Rinderhaltung zu erweitern. Morgen wird die LFS Kleßheim Austragungsort des fünften LANDWIRT Rinderfachtags dieses Jahres.

Kühe mit hohen Lebensleistungen

Das Ziel jedes Betriebsleiters ist es, möglichst viel Milch pro Lebenstag zu ermelken. Der LANDWIRT erkundigte sich bei Familie Riegler nach deren Strategien.

Holstein Österreich knackt 9000 kg Milch Marke

Die Holstein-Herdebuchkühe mit Vollabschluss aus Niederösterreich gaben im Jahr 2014 im Durchschnitt 9.044 kg Milch. Das ist der beste Herdenschnitt Österreichs.

2014: Stürmisches Jahr für Rinderzüchter

2014 hat der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) nicht nur Feiern zum 60 Jahr-Jubiläum beschert. Der Wegfall der gekoppelten Tierprämien und der Milchquote bringt große Herausforderungen.

Low-Input Milchviehbetriebe sparen clever

Low-Input Milchviehbetriebe versuchen mit hohen Flächenleistungen statt mit Einzeltierleistungen wirtschaftlich effizient zu sein. Dieser Betriebsentwicklungsansatz bietet eine interessante Alternative zur Intensivierung. Dafür muss auch der Kuhtyp angepasst werden.

Günstiges oder hochwertiges Kraftfutter einsetzen?

Zurzeit sinken die Milchpreise und Milchproduzenten suchen nach Einsparmöglichkeiten. Beim Kraftfutter als bedeutenden Kostenfaktor liegt es nahe, den Einsatz teurer Futterkomponenten zu hinterfragen.

Geburtsmelder im Praxistest

Eine kalbende Kuh sollte vor der Geburt regelmäßig überwacht werden. Mit Geburtsüberwachungssystemen können die Kontrollgänge verringert und der Zeitpunkt der Geburt eingegrenzt werden. Im LANDWIRT Praxistest haben wir zwei Systeme getestet.

Landesgrünlandprogramm und weitere Top-Ups in Oberösterreich zugesagt

Um finanzielle Verluste für Landwirte aufgrund der GAP-Reform abzufedern, hat Oberösterreich Top-Ups wie ein neues Grünlandprogramm vereinbart. Damit sollen die wirtschaftlichen Folgen für die betroffenen Betriebe teilweise abgefedert werden.

Intelligente Stallkonzepte für die Milchviehhaltung

Beim Bau von Milchviehställen rücken neben der ökonomischen Betrachtung die ökologischen und sozialen Aspekte der Betriebsentwicklung in den Fokus der Entscheidungen.

Tipps zum besseren Melken

Gut melken will jeder, doch dabei gilt es, einige Dinge zu beachten. Neben möglicher Infektionsquellen ist u.a. auf die Melkbecherbelastung sowie Stressfreiheit der Kühe zu achten.

Mit kleinen Raffinessen den Betriebserfolg erhöhen

Mit iPad, ad libitum Tränke und Silokamm integriert der Betrieb Postlmayr Neuerungen in den Arbeitsalltag und nutzt dabei die alte Substanz optimal aus. Wesentlich für den Erfolg verantwortlich ist außerdem die ständige Weiterentwicklung am Hof.

Neu in die Milchwirtschaft eingestiegen

Die Südtiroler Matthias Ploner und Maximilian Wieser sind Bauern mit Leib und Seele. Mit viel Elan und Motivation entschieden sie sich in die Milchwirtschaft einzusteigen.

Konsumenten wollen Milchkuh auf der Weide

Deutsche Konsumenten bevorzugen Milchkühe in Weidehaltung. Mehr für die Milch zahlen wollen aber nicht alle. Das geht aus einer Verbraucheranalyse hervor, die Agrarökonomen der Universität Göttingen angefertigt haben.

Tierwohl und Technik sind Themen der Zukunft

Ob Tierwohl und Technik zusammenpassen, diskutierte eine Runde aus Wissenschaft, Praxis und Wirtschaft auf der EuroTier. Einstimmiger Tenor: Technik und Automatisierung werden in Zukunft verstärkt Einzug in die Landwirtschaft halten. Und in Deutschland die Initiative Tierwohl auch.

Trioliet stellt neuen Fütterungroboter mit Bodenantrieb vor

Auf der EuroTier stellte Trioliet einen neuen Fütterungsroboter vor, der das bisherige System ergänzen soll. Der Triomatic T15 bewegt sich mittels vier Räder über den Futtertisch.

Was darf als Milch bezeichnet werden?

Laut EU-Verordnung 1308/2013 wird Milch bis auf drei Ausnahmen durch Melken gewonnen. Um das positive Image von Milch zu schützen, ist es wichtig zu wissen, welche Produkte die Bezeichung Milch oder Milcherzeugnis tragen dürfen.
Suche

Milchvieh Kleinanzeigen

  • Milchkühlung für Milchtank Westfalia Wet 100R
    Kühlung samt Ringverdampfer, Eintauchtiefe 760 cm.
  • Suche Milchtank
    für Etscheid-Kühlung ca. 80 - 100 l. Suche Eiswasserkühlung für 2 Kannen.
  • Milchtank und Kühlung
    Runder Westfalia Milchtank für 1.000 l mit Kühlung.
  • Tauchkühlung Miele
    Mit Temperatur Einstellmöglichkeit, voll funktionsfähig.
  • Milk - Master
    Alfa Laval, Melkautomat mit Milchmengenmessung und Anrüstautomatik, großes gut einsehbares Milchsammelstück, für Rohrmelkanlage und Melkstand, abzugeben wegen Betriebsumstellung.
  • Milchtank ca. 400 l , ev. mit Wagerl
    Passend zu Westfalia Ringkühler.
  • 3.000 l Milchtank
    Bj. ca. 2005.
  • Kpl. Melkanlage Del Laval
    Melkanlage für 20 oder mehr Kühe, 1A Zustand. 4 Aufhänger und 3 Milkmaster. Milchtank 650 l mit WRG. Reinigungsautomat C100E Basis 40 l, neue Heizstäbe. Vakuumpumpe VP76 700 l und kpl. Rohrleitungen. Das Service wurde immer von einer Fachwerkstätte durchgeführt. Verkauf, vorzugsweise im kompletten Zustand. Preis: VB.
  • Milchtank
    Suche Milchtank 1.400 l oder 1.500 l bitte mit Längen- und Breitenangaben.
  • Milchtank neuwertig
    Wegen Betriebsumstellung Milchtank ALFA 800 l abzugeben. Preis VB: € 1.700,-. JOHN DEERE 5070M: 2.200 Bstd., Bj. 2010, ebenfalls abzugeben. Raum Hartberg.