Fleckvieh

Das Fleckvieh ist eine Doppelnutzungsrasse, bei der die Milch- und Fleischleistung gleichermaßen von Bedeutung ist. Die Rasse kommt ursprünglich aus dem Simmental im Berner Oberland, deshalb wird das Fleckvieh international auch heute noch als Simmentaler bezeichnet.

Fleckvieh News

Bundesjungzüchterchampionat 2014 in Imst

Bundesjungzüchterchampionat 2014 in Imst

Es ist das Highlight bei den österreichischen Jungzüchtern: Das Bundesjungzüchterchampionat. Über 200 Jugendliche wetteiferten um den begehrten Titel, der schließlich in die Steiermark und nach Vorarlberg ging. Beim Kreativwettbewerb der Fachschulen holte sich die LFS Hohenlehen den Sieg.
Ohne Milchquote geht es auch

Ohne Milchquote geht es auch

Quote ade – heißt es in gut einem Jahr. Seit der Verkündung des Quotenendes im Jahr 2008 haben sich Landwirte, Molkereien und Politik auf den Milchmarkt der Zukunft vorbereitet. Zeit Bilanz zu ziehen.
Laufflächen sanieren mit Kugelgranulat-Scheuern

Laufflächen sanieren mit Kugelgranulat-Scheuern

Betonböden im Rinderlaufstall verlieren innerhalb kurzer Zeit ihre Rutschfestigkeit. Mit dem neu entwickelten Kugelgranulat-Scheuerverfahren können die Laufflächen kostengünstig saniert werden.
Hohe Futteraufnahme führt zu hohen Lebensleistungen

Hohe Futteraufnahme führt zu hohen Lebensleistungen

Starker Fettabbau zu Laktationsbeginn ist ein Indiz für geringe Futteraufnahme. Ist diese gering, werden Kühe schnell krank. Kranke Kühe sind weniger fruchtbar, haben höhere Zwischenkalbezeiten und kommen wieder zu fett zur nächsten Abkalbung. Ein Teufelskreis, der die Lebensleistung stark reduzieren kann.
Bio-Wiesenmilch ist bäuerliche Innovation

Bio-Wiesenmilch ist bäuerliche Innovation

Die ARGE Bio-Wiesenmilch präsentiert eine besondere Bio-Milchqualität aus Bio-Weidelandwirtschaften. Die Kärntnermilch produziert die Produkte. Ab sofort sind Bio-Wiesenmilch Produkte im Handel erhältlich.
Almwandertag zur Plankensteinalm

Almwandertag zur Plankensteinalm

Immer weniger Almen werden bewirtschaftet. Im Rahmen eines Almwandertags hebt der Oberösterreichische Almverein die wichtige Funktion von beweideten Almen hervor.
Bei hohen Milchleistungen gibt es keinen Absperrhahn

Bei hohen Milchleistungen gibt es keinen Absperrhahn

Die Zuchtarbeit der letzten Jahrzehnte hat zu hohen Einzeltierleistungen geführt. Eine Kuh, die zu Laktationsbeginn nicht genug Futter aufnimmt, kämpft über mehrere Wochen mit einer negativen Energiebilanz. Das Problem an der Sache: Der Milchhahn kann aufgrund hormoneller Steuerung nicht einfach abgedreht werden.
GENOSTAR eröffnet neues Produktionsgebäude in Gleisdorf

GENOSTAR eröffnet neues Produktionsgebäude in Gleisdorf

Das Besamungsunternehmen GENOSTAR eröffnet am 1. Juli 2013 ein neues Produktionsgebäude in Gleisdorf. GENOSTAR wird dadurch auch weiterhin auf der Basis eines straff umgesetzten Zuchtprogrammes die Stierhaltung und Spermaproduktion sicherstellen.
Galactor Melktaxi von Siliconform weltweit erstmals eingebaut

Galactor Melktaxi von Siliconform weltweit erstmals eingebaut

In Türkheim im Unterallgäu geht weltweit das erste Melktaxi Galactor mit MultiLactor von der Fa. Siliconform in Betrieb. Am 26. Mai findet bei Familie Scharpf in Türkheim / Wertach ein Tag der offenen Stalltür statt und der Galactor kann im Praxiseinsatz bewundert werden.
Bullenparade in Neustadt an der Aisch

Bullenparade in Neustadt an der Aisch

Mehr als 80 Bullen präsentierte der Besamungsverein Neustadt an der Aisch (BVN) bei der traditionellen Bullenparade am 1. Mai. Durch den Ring wurden Fleckvieh-, Gelbvieh- und Pinzgauerbullen geführt.

Bundesfleckviehschau 2013 in Rotholz

"Von Eis bis Heiß - Fleckvieh in aller Welt" lautete das Motto der Bundesfleckviehschau 2013 in Rotholz. Der Samstag stand ganz im Zeichen der Jungzüchter. Hier konnten Tirol und Niederösterreich einen Sieg nach Hause holen.

Bundesfleckviehschau 2013: Preisrichten Kühe

So haben Sie Rotholz noch nie erlebt: Mehrere Tausend Besucher pilgerten nach Tirol um bei der Bundesfleckviehschau dabei zu sein. Spannende Entscheidungen, Freudentränen, der Wetteifer zwischen den Bundesländern und eine Eliteauktion der Extraklasse standen am Programm.

Kranke Kälber werden schlechte Kühe

Kranke Kälber werden Kühe mit Leistungsverlusten und scheiden früh aus dem Bestand. Richtige Kälberhaltung sowie Vermeidung von Neugeborenendurchfall und Rindergrippe sind wichtige Erfolgsfaktoren, um Leistungsverlusten vorzubeugen.

Zuchtrinderexporte 2012 auf Rekordniveau

Nach den guten Zuchtrinderexportjahren 2010 und 2011 konnten Österreichs Rinderzüchter mit ihren 18 Verbänden auch 2012 Erfolge auf den Auslandsmärkten verbuchen. Türkei ist für den Zuchtrinderexport nach wie vor wichtigster Absatzmarkt.

Milchwirtschaft und Freizeit am Tiroler Fleckviehzuchtbetrieb Rehbichler

Freizeit in der Michwirtschaft haben? Ja das gibt es. Familie Rehbichler bewirtschaftet einen Fleckviehzuchtbetrieb mit Almwirtschaft in Tirol. Mit geschickter Arbeitsorganisation schaffen sich die drei Generationen Freiräume für Familie, Freizeit und Mitgestaltung des Dorf- und Vereinslebens.

Abkalbungen professionell managen

Im Mittelpunkt der Transitphase steht die Geburt des Kalbes. Optimale Haltungsbedingungen vor der Geburt, professionelle Geburtshilfe und eine gute Betreuung in der Nachgeburtsphase helfen der Milchkuh, gut in die neue Laktation starten zu können.

Gute Fruchtbarkeit bei Milchkühen beginnt in der Transitphase

Die Fruchtbarkeit einer Herde wird von vielen Faktoren beeinflusst. Die Tansitphase ist ein ganz wesentlicher Faktor, denn eine Krankheit in dieser Phase reduziert die Fruchtbarkeitsleistung einer Kuh meist erheblich.

Masterplan für gesunde Euter

Euterentzündungen zählen neben Fruchtbarkeitsstörungen zu den häufigsten Abgangsursachen von Milchkühen weltweit. Entwickeln Landwirt und Tierarzt gemeinsam einen Masterplan um gegen das Problem vorzugehen, bleiben die Euter gesund.

ZAR zieht positive Jahresbilanz 2012

Die Österreichische Rinderzucht ist mit dem Jahr 2012 zufrieden. Mehr Kühe denn je sind von der Milchleistungskontrolle erfasst. Für die ZAR ist dies die Grundlage für züchterische Arbeit.

Schmallenberg-Virus bremst oberösterreichische Rinderexporte

2012 exportierten Oberösterreichs Rinderzüchter rund 12.000 Tiere. 1.500 Zuchtrinder gingen an Inländische Käufer. 2012 schwächte der Schmallenber-Virus den Export etwas ab, für 2013 erwartet man wieder steigernde Verkaufszahlen.

Vorteilscard für Jungzüchter vom Rinderzuchtverband Tirol

Unter dem Motto „Mitmachen, stark sein und die Zukunft gemeinsam gestalten“ hat der Rinderzuchtverband Tirol die neue „Jungzüchter-Vorteilscard“ ins Leben gerufen.

Milchleistung überschritt 2012 die 7.000er-Marke

Die Milchleistung der österreichischen Kühe überschritt 2012 mit durchschnittlich 7.148 kg Milch bei 4,14% Fett und 3,41% Eiweiß die 7.000er-Marke. Erstmals gibt es über 400.000 Kontrollkühe in Österreich.

Fest der Kuh - hervorragende Fleckviehtiere in Ried

Trotz des frühen Wintereinbruchs war das Fest der Kuh in Ried äußerst gut besucht. Die Versteigerungshalle war sowohl bei der Galanacht der Rinderzucht am Samstagabend als auch beim Familienfest am Sonntag bis auf den letzten Platz gefüllt.

Fleckviehschau auf der Agraria in Wels 2012

Der Eröffnungstag der Agraria in Wels stand im Zeichen der Fleckviehzucht. Den Gesamtsieg bei den älteren Kühen holte sich die überragende Rorb-Tochter Bonita. Bei den Jungkühen siegte die Don Juan-Tochter Zecke.

Stressarmer Umgang mit Rindern

Umgang mit Rindern- Stress vermeiden als oberstes Ziel

ZAR: Türkei ist wichtigster Markt für österreichische Zuchtrinder

Laut dem aktuellen Jahresbericht der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR), wurden 2011 auf 146 Zuchtrinderversteigerungen rund 32.000 Tiere zum Verkauf angeboten.

Auftriebsliste auch für reine Rinderalmen erforderlich

Reine Rinderalmen müssen auch heuer die aufzutreibenden Tiere mittels der im Rahmen der Rinderregistrierung erforderlichen Alm-/Weidemeldung RINDER melden. Die Meldung der Rinder muss bis spätestens 16. Juli 2012 bei der AMA einlangen.

Bundesjungzüchter Championat 2012 - steirischer Doppelsieg

Über 200 Jungzüchter traten beim Bundesjungzüchterchampionat gegeneinander an. Letztendlich holten Armin Schaffer und Phillip Konrad den Titel in die Steiermark.

Dairy Grand Prix 2012 – Rinderschau auf höchstem Niveau

Rinderzüchter aus ganz Österreich und Südtirol reisten mit ihren besten Kühen zum Dairy Grand Prix 2012 nach Niederösterreich. Sowohl die Preisrichter als auch das Fachpublikum zeigte sich nach der Rinderschau von der enorm hohen Qualität der ausgestellten Tiere begeistert.

Dairy Grand Prix in der Berglandhalle

Der 6. Dairy Grand Prix fand in der Berglandhalle in Niederösterreich statt. Neben dem Preisrichten der Kühe standen die Dairy Grand Prix Gala und die Eliteauktion am Programm.

FIH zieht nach erfolgreichem Jahr 2011 Bilanz

Die Generalversammlung der Erzeugergemeinschaft Fleckviehzuchtverband Inn- und Hausruckviertel (FIH) in Ried stand im Zeichen der Vermarktungserfolge des abgelaufenen Geschäftsjahres. Der FIH-Obmann Hosner konnte über eindrucksvolle Umsatzanstiege berichten.

IG Milch diskutiert Milchquotenende und neue GAP

Die IG Milch veranstaltete im niederösterreichischen Krumbach eine Diskussionsveranstaltung über den Ausstieg aus der Milchquote und über die Chancen und Risken der neuen GAP. Vor vollem Saal diskutieren Agrarpolitiker aller fünf Parlamentsparteien mit interessierten Landwirten.

Bundesfleckviehschau 2013 in Rotholz

Von 6. bis 7. April 2013 wird die Bundesfleckviehschau in Rotholz stattfinden. Erstmalig findet damit diese hochkarätige und wichtigste Rassenschau Österreichs in Tirol statt.

Neuer Rinderforschungsstall in Raumberg-Gumpenstein

Der neue Rinderforschungsstall in Gumpenstein ist ein moderner, komfortabler und funktioneller Stall für die Forschungsarbeiten mit Rindern. Tage der offenen Stalltüren sind am 22. und 23. Oktober.

Kasachstan kurbelt Rindfleischexport an

In Kasachstan will die Regierung den Export von Rindfleisch ankurbeln und hat für 2015 eine Ausfuhrmenge von 60.000 t als Zielmarke gesetzt. Russland dürfte aufgrund seines hohen Bedarfs der Hauptabnehmer werden. Allerdings ist die Rinderhaltung kräftig auszubauen.

Zuchtrinder aus Österreich gefragter denn je

Die aktuelle Exportstatistik der Zentralen Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter (ZAR) belegt die ungebrochene Nachfrage nach österreichischem Zuchtvieh. Im 1. Halbjahr 2011 gibt es ein Exportplus von 125%.

Fleckviehforum auf der Bundesfleckviehschau 2011

Im Rahmen der Bundesfleckviehschau wurde auch ein internationales Fleckviehforum abgehalten. Die ganze Welt der Fleckviehzucht traf sich bei dem Fleckviehforum.

Bundesfleckviehschau mit grandiosen Champions

Bei der Bundesfleckviehschau stellten die besten Züchter ihre schönsten Tiere zur Wahl. Die Qualität der ausgestellten Kühe war auf einem hohen Niveau und somit wurde mit viel Hoffnung und Spannung dem Preisrichten entgegengefiebert.

Joghurttränke für Kälber

Die Voraussetzung für gesunde Kälber ist ein optimales Management in der Tränkephase. Mit der Joghurttränke kann in diesem wichtigen Lebensabschnitt der Gesundheitsstatus der Kälber sowie die Arbeitseffizienz gesteigert werden.

Seminargutscheine für Milchviehhalter

Das Europäische Institut für profitable Milchproduktion (ineda) in München hat Seminargutscheine aufgelegt. Jeder Gutschein ermöglicht die Teilnahme an einem hochkarätigen Tagesseminar zu einem aktuellen Thema der Milchrinderhaltung.

Elektronische Rinderkennzeichnung für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit

Die Einführung einer elektronischen Kennzeichnung für Rinder (EID) soll die Rückverfolgung von Tieren und Lebensmitteln beschleunigen. Die Europäische Kommission hat einen Vorschlag für die freiwillige Einführung einer solchen Kennzeichnung vorgelegt.

Freie Stallkapazitäten in den Niederlanden

Die niederländischen Milchviehbetriebe sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Die aktuelle Stallkapazität reicht für 25 % Mehrproduktion.

Genomische Zuchtwerte von Bayerischen Stieren

Durch die Kombination von genomischen Zuchtwerten und Ergebnissen der Leistungsprüfung können sich Bayerische Tierzüchter ab sofort zuverlässiger und schneller über den Wert von Besamungsstieren informieren.

Neuer Zuchtstier Manfred im Stall der LFS Warth

Der Natursprung wurde in Österreich nahezu völlig von der künstlichen Besamung abgelöst. Trotzdem werden nach wie vor hoffnungsvolle und gut veranlagte Stiere für den Natursprung eingesetzt. Mit dem neuen Zuchtstier setzt die LFS Warth die langjährige Tradition der zeitgemäßen Rinderzucht fort, um gesunde und fruchtbare Kühe zu erhalten.

ZAR: 1,3 Mio. künstliche Besamungen in Österreich 2010

Die künstliche Besamung ist neben der Selektion die wichtigste Maßnahme für die Realisierung von Zuchtprogrammen. Sie sichert die Wettbewerbsfähigkeit der Rinderhaltung und dient der Erhaltung der Artenvielfalt als unverzichtbares Kulturgut.
Suche

Fleckvieh Angebote

  • Verkaufe 2 Fleckvieh Zuchtkälber
    Verkaufe 2 Fleckvieh Zuchtkälber. Vater: Wille und Vasco. Alter: 17bzw. 10 Tage. Nähere Auskünfte beziehungsweise Leistung und Preis per Telefon oder E-Mail. E- Mail: thalermarkus35@gmail.com
  • Top entwickelte Stiere (Bio)
    Fv Wille Sohn geb. 5.11.13/ Pinzgauer 28.10.13/ 3 genetisch hornlose Fv Stiere zum Aussuchen für Zucht geb. 20.06.13/ 03.07.13/ 02.07.13.
  • Verkaufe 3 Einsteller
    2 Stiere zwischen 150 und 250 kg, 1x FlxHf und 1x FlxFl, 1 Kalbin FLxLI, mit ca. 250 kg und sehr gute Bemuskelung. Preis nach Vb.