Get it on Google Play
Fleckvieh

Das Fleckvieh ist eine Doppelnutzungsrasse, bei der die Milch- und Fleischleistung gleichermaßen von Bedeutung ist. Die Rasse kommt ursprünglich aus dem Simmental im Berner Oberland, deshalb wird das Fleckvieh international auch heute noch als Simmentaler bezeichnet.

Fleckvieh News
Größte Rinderschau Österreichs fand in Tirol statt

Größte Rinderschau Österreichs fand in Tirol statt

Der Rinderzuchtverband Tirol organisierte die „Größte Rinderschau Österreichs“ mit über 500 Schautieren am 9. - 10. April 2016 im Vermarktungszentrum Rotholz anlässlich des 110-jährigen Bestandsjubiläums.
Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Auf der 9. Bundesfleischrinderschau wurden am 16. und 17. April 2016 Österreichs schönste Fleischrinder präsentiert. Ein Jurorenduo kürte die Bundessieger unter 16 Rassen.
Projekt Efficient Cow

Projekt Efficient Cow

Die Landwirtschaft steht immer wieder im Fokus von Diskussionen zum Thema Klimawandel. Mit dem Projekt Efficient Cow begeben sich die Rinderzucht Austria und ihre Partner auf die Suche nach der idealen Kuh.
Die ÖZW Zuchtstiere für Biobetriebe

Die ÖZW Zuchtstiere für Biobetriebe

Für eine nachhaltigen Rinderzucht sind vor allem gesunde, fitte Kühe mit guter Fruchtbarkeit und flachen Laktationskurven interessant. Der ökologische Zuchtwert (ÖZW) geht genau darauf ein. Wo Sie diese Daten finden, lesen Sie in folgendem Artikel.
ZAR: Neuer Obmann und Geschäftsführer

ZAR: Neuer Obmann und Geschäftsführer

ZAR-Obmann Anton Wagner übergibt sein Amt an den Tiroler Stefan Lindner. Neuer Geschäftsführer der ZAR wird Martin Stegfellner. Er folgt Franz Sturmlechner nach.
Reportage Hofmolkerei Staufer

Reportage Hofmolkerei Staufer

Familie Staufer verarbeitet und vermarktet 98 % der Milch selbst. Die Veredlung der Milch ist zwar sehr arbeitsintensiv, aber dafür ist die Hofmolkerei unabhängig von Preisschwankungen.
ZAR: Zuchtrinderexporte 2015 um 5,6% über dem Vorjahr

ZAR: Zuchtrinderexporte 2015 um 5,6% über dem Vorjahr

2015 entwickelten sich die Exportzahlen für österreichisches Zuchtvieh positiv. Die schlechten Milchpreise drücken allerdings auch auf den Zuchtviehpreis.
Zuchtwerte Fleckvieh: Stärkere Gewichtung auf Fleisch

Zuchtwerte Fleckvieh: Stärkere Gewichtung auf Fleisch

Zukünftig wird im Gesamtzuchtwert Fleckvieh die Merkmalskomplexe Milch, Fleisch und Fitness im Verhältnis 38 : 18 : 44 gewichtet. Das war das einstimmige Votum der Vertreter aus den verschiedenen Zuchtregionen Bayern, Baden-Württemberg, Österreich, Hessen und Tschechien.
Anzahl der Kontrollkühe 2015 gestiegen

Anzahl der Kontrollkühe 2015 gestiegen

Etwa 87 % der in den Konsum gelangten Milch stammt aus den 21.000 österreichischen Kontrollbetrieben. 78,2 % der Milchkühe stehen unter Leistungsprüfung und Qualitätssicherung.
Kälber managen leicht gemacht

Kälber managen leicht gemacht

Ob Milchvieh, Mutterkuh oder Rindermast – die meisten Rinderhalter haben im Laufe ihres Produktionszyklus mit Kälbern zu tun. Der LANDWIRT sucht die besten Lösungen, sich das Kälbermanagement zu erleichtern.

Den Mindest-Milchpreis berechnen

Um Milch kostendeckend produzieren zu können, muss der Milchpreis die Direktkosten und die Fixkosten decken. In Krisenzeiten gelten die Direktkosten als kurzfristige Preisuntergrenze. Aber deckt Ihr Milchpreis noch die Direktkosten? Bis 31.12.2015 noch kostenlos berechnen.

Prämien bei Alpung von Mutterkühen gesichert

Endlich gibt es doch eine Lösung in der Frage um die Direktzahlungen bei Mutterkühen auf Almen. Eine Gegenverrechnung der neuen Auftriebsprämie gibt es nur bei tatsächlich gealpten Tieren.

ZAR: Guter Absatz von Zuchtrindern im Ausland

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter zeigt sich mit dem Zuchtrinderexport im ersten Halbjahr 2015 zufrieden. 13.540 österreichische Zuchtrinder gingen im ersten Halbjahr ins Ausland.

Milchviehbetrieb mit Fleckvieh- und Holsteinkühen

Der Betrieb Schweighofer züchtet neben Fleckvieh- auch Holsteinkühe. Die Kuhherde soll auch in Zukunft bunt bleiben, da sich beide Rassen gut bewährt haben.

Österreichische Rinderexporte in den Balkan

Österreichisches Zuchtvieh ist international gefragt. Der Export heimischer Genetik nach Serbien soll nun wieder angekurbelt werden.

Kalbinnen auf der Weide mästen

Das Fleisch von Weide-Kalbinnen ist trotz Ausmast mit Kraftfutter magerer als jenes von Stallkalbinnen. Das zeigten Versuche der HBLFA Raumberg-Gumpenstein. Im System Kurzrasenweide mit anschließender Stallmast unterschieden sich die Mast- und Schlachtleistungen jedoch in keinem anderen untersuchten Merkmal.

Ursache für Wachstumsstörung bei Rindern gefunden

Junge Rinder, die trotz normaler Fütterung kaum an Größe und Gewicht zulegen? Ein seltener Fall, aber gelegentlich tritt diese Wachstumsstörung bei der Fleckvieh-Rasse auf. Wissenschaftler konnten das Auftreten dieser Krankheit vorhersagen und die genetische Ursache genau aufklären.

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.

Das war die 11. Kärntner Fleischrindermesse

Am Samstag den 21. März war die Zollfeldhalle in St. Donat wieder der Mittelpunkt der österreichischen Fleischrinderzucht. 80 Rinder stellten sich den strengen Blicken der Preisrichter.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.

Gentest beschleunigt Rinderzucht

Mittels DNA-Analyse lassen sich gewünschte Merkmale finden. Das beschleunigt die Zuchterfolge. Die Technische Universität München ist Vorreiter der genomischen Zucht.

Keine Versteigerungen wegen IBR/IPV Ausbruch

Durch den Ausbruch einer anzeigepflichtigen Rinderseuche in einem Handelststall in Tirol wurden alle Rinderversteigerungen österreichweit in der Zeit von 21. bis 28. Feber 2015 behördlich untersagt. Damit muss auch der Tag der Mutterkuh in der Greinbachhalle ersatzlos gestrichen werden.

Wagyu-Rinder als Kreuzungspartner geeignet

Seit einigen Jahren gibt es auch in Mitteleuropa Wagyu-Rinder. Sie sind vor allem für ihre ausgezeichnete Fleischqualität bekannt. Diese Rasse eignet sich auch für Kreuzungen mit Charolais- oder Fleckvieh-Tieren. Sie verbessern Zartheit und Saftigkeit im Rindfleisch.

Ladies Night 2015 in Tirol

Am 14. März 2015 fand im Vermarktungszentrum Rotholz die „Ladies Night“ statt. Bei der Schau präsentierten ausschließlich Frauen ihre Jungkühe.

Heimisches Rindfleisch für Burgerproduktion gesucht

Bereits 10.500 österreichische Landwirte vermarkten ihre Schlachtkühe als M-Rinder. Dennoch suchen die regionalen Erzeugergemeinschaften noch Landwirte, die ins Projekt M-Rind einsteigen wollen. Bis zu 100 Euro Projektzuschlag pro Kuh sind möglich.

5. Kremesberger Tagung

Die von der Bestandsbetreuung Wiederkäuer, Vetmeduni und Rinderzucht Austria veranstaltete Kremesberger Tagung stand diesmal unter dem Motto „Tierarzt/ärztin & Landwirt/in – gemeinsam für die Tiergesundheit“.

Großes Interesse an Zuchtrindern aus Österreich

Delegationen aus Europa und Nordafrika folgten der Einladung von Minister Rupprechter und Genetik Austria und informierten sich über das heimische Zuchtrinderangebot. Neben Betriebsbesuchen war die AGRARIA Fixpunkt der Exportoffensive.

Fleischrinder beeindrucken auf der EuroTier

Die bedeutenden deutschen und internationalen Rinderzuchtverbände führten die besten Rassevertreter auf die EuroTier-Drehbühne und informierten über Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten. Bei den intensiven Rassen standen die Zucht auf genetische Hornlosigkeit und genomische Selektion im Vordergrund.

EuroTier: Buntes Fleckvieh im Rampenlicht

Im Rahmen des TopTier-Treffs auf der EuroTier holte Bayern Genetik schwarz-weiße Fleckvieh-Holstein-Kreuzungskühe auf die Bühne. CRV, Fleckvieh Austria und Eurogenetik präsentierten klassische Nachzuchten reinrassiger Fleckviehstiere mit Zweinutzungscharakter.
Suche
Fleckvieh Angebote
  • Übernehme Kalbinnenaufzucht
    Biobetrieb übernimmt Kalbinnenaufzucht, bio und konventionell möglich. Bez. RO.
  • Erstlingskuh mit oder ohne Kalb
    Brave Erstlingskuh (Limo/FV) als Mutterkuh mit Kalb (75 % FV / 25 % Limo) zu verkaufen. Derzeit 14 l Tagesgemelk. Enthornt, geweidet, Graz-Umgebung Nord.
  • Fleckvieh
    Hochträchtige Felckviehkälbinen, Preis: VB.
  • Fleckvieh Kuh
    Verkaufe meine Fleckvieh Mutterkuh geb. 27.2.2010, geweidet sehr gutmütige FV- Kuh, drei problemlose Abkalbungen.
  • BIO - Fleckvieh Erstlingskuh für Mutterkuhhaltung
    Verkaufe eine Bio-Erstlingskuh, geboren am 01.07.2013, Vater: Versus, belegt am 23.12.2015 mit FL-Valento. Enthornt, BVD freier Betrieb.
  • Reinrassiger Fleckvieh Einsteller
    Schöner und gut bemuskelter Fleckviehstier mit ca. 350 kg. Geb.: 04.09.2015, € 1.000,-. Vater: Indianer. Evtl. auch Charolais Kreuzungskalbin zu verkaufen.250-300kg Geb.: 03.07.15, € 800,-. Blauzungen geimpft! Jederzeit erreichbar!
  • 100 % original Braunvieh Kalbin zu verkaufen
    Belegt 08.03.2016, soll zu Weihnachten kalben, geb. 24.07.2014. Ist 100 % förderungsfähig, Vater Ronaldo. Zustellung möglich.
  • Fleckvieh Kuh
    Mittelrahmige Kuh aus Anbindehaltung. In 2. Lak. ca. 27 l Einsatzleistung. Leistung in der 1. Lak. 7.050. Geweidet.
  • Fleckvieh Kuh
    Heumilchbetrieb verkauft 5-jährige, gealpte, gutmütige FV- Kuh, drei problemlose Abkalbungen, ideal als Mutterkuh.
  • Genotypisierter Fleckvieh-Stier
    Genotypisierten Fleckvieh-Stier zu verkaufen. Zuchtdaten im Anhang. Für Fragen oder weitere Fotos einfach E-Mail schreiben. Preis auf Anfrage.