Landwirt Weblog - Noro

Benutzername: Noro

Geschlecht: männlich

Mein Betrieb:
Nebenerwerb

Motto: Weniger ist dann doch manchmal auf Dauer mehr

Mais dreschen die erste 03-Nov-2011 17:27

Was macht ein Landwirt, der einen eigenen Drescher hat, aber keinen Pflückvorsatz? Er nimmt einfach seinen Getreideschneidtisch :P

Der Hintergrund ist der, dass sich der Landwirt eine Trocknung ( ca 40 t am Tag) mit anderen gekauft hat und der Mähdrescher noch von der Soja ernte noch nicht sauber war und er somit immer Just in time seinen Mais dreschen konnte.
Darüber hinaus gab es eine gute Arbeitsqualität, der Mais wurde in etwa 40 cm Höhe abgeschnitten, das Stroh wurde hinten sehr sauber zerkleinert, mit dem Gebiss konnten bis zu 7 Reihen auf einmal gedroschen werden und er war reihenunabhängig :)

Mais dreschen die zweite 03-Nov-2011 17:22

Die Verluste liegen, nach Aussagen, angeblich bei 2%, also doppelt so hoch, als wie beim Pflücker, ist jedoch sehr sortenabhängig. Bei einer Sorte, deren Kolben bereits nach untenhängen würde ich dies nicht empfehlen.

Mais silieren für Biogas 03-Nov-2011 17:18

Ende September durft ich dann beim Nachbarn Kipper fahrn. Hier mussten wir 66 tw Mais für die 190 kw BGA wegräumen, gefahren sind wir hier mit drei Kippern. Die Hof- Feld Entfernung dürfte max. 500 Meter betragen haben. Der Class Jaguar 850 war mit einem 8 reihigen Gebiss ausgerüsstet.

Ackern die zweite 03-Nov-2011 17:11

Gepflügt haben wir auf ca. 15 cm Tiefe, wobei man auf die wechselnden Böden rücksicht nehmen musste, so konnte es sein, dass auf einer Schlag länge von 50 Meter nach den ersten zehn Metern der Pflug herausgedrückt wurde und man ihn zur Beibehaltung der Arbeitstiefe, niedriger stellen musste. Nach weiteren 15 Meter ging der Pflug dann plötzlich unter, da der Boden sich wieder verändert hatte. Da ich am Tag bzw. in der Stunde, mehr habe ich mit ihr am Tag nicht gearbeitet, um sie nicht zu überfordern, nur 300 - 400 m² schaffte, musste ich mich jeden morgen wieder neu an die findug der Stelle machen, wo er rauskam.
Denke, dass ich dieses Jahr rund vier Tagwerk gepflügt habe, aber immer wieder an anderen Schlägen, da die Nachbarn sehr darauf bedacht sind alles innerhalb einer Woche abzuräumen und dann zumindest zu bearbeiten.
Freu mich schon auf´s nächste Jahr....

Ackern die erste 03-Nov-2011 17:03

Wieder einmal hab ich dieses Jahr mit meiner Fanny etwas geackert und mich da weiter versucht und noch mehr Erfahrung gesammelt. Und muss auch wirklich zugeben, die Qualität hat sich dieses Jahr sehen können. Was die Qualität noch verbessern könnte, wären Vorschäler, allerdings muss ich mich hier zu erst mal auf die Suche machen....

Bio Silomais silieren 2 03-Nov-2011 16:59

Leider kann man einem Beitrag nicht noch mehr Bilder anfügen.... Das vorherige Bild zeigt den Hächslerfahrer beim Reinigen des Gebisses, nachdem er es in den Boden gebohrt hatte. Der Betriebsleiter pflügt nicht tiefer als 15 cm und möchte somit sehr niedrig abgeschnittene Maisstoppeln, die er auch leichter ein arbeiten kann

Bio Silomais silieren 1 03-Nov-2011 16:57

Wir haben um 7 Uhr in der Früh angefangen. Der Hächsler stand nie länger als 30 Sekunden.

Bio Silomais 03-Nov-2011 16:49

Am 5. Oktober war es endlich so weit der Silomais von dem Demeter - Praktikumsbetrieb wurde siliert, dazu musste ein Tag vorher noch der Blühstreifen niedergemulcht werden.
Vorfrucht war ein 2 jähriges Rotkleegras, dass im Frühjahr nach dem ersten Schnitt umgebrochen wurde, gedüngt wurden 37 m³ Gülle auf die Scholle. Im Sechsblatt - Stadium wurde einmal mit der Hacke druchgefahren.
Für die 7 Hektar benötigten wir mit zwei kippern und einem 6 reihenunabhängigen John Deere 5 Stunden, Feld-Hof Entfernung waren keine 50 Meter :)

Meine letzten Einträge im Forum (507):