Ackerbau

Hier gibt es eine Vielzahl an Informationen zum Thema Ackerbau. Neben aktuellen Beiträgen und Forumsdiskussionen finden Sie auch Bildberichte und Videos zu aktueller Technik für den Ackerbau.

Artikel zu Ackerbau auf landwirt.com

Unkrautbekämpfung in Hirse: Zwei neue Zulassungen

Unkrautbekämpfung in Hirse: Zwei neue Zulassungen

Zwei bekannte Mais-Herbizide haben nun auch die österreichische Zulassung vom Bundesamt für Ernährungsmittel bekommen. Spectrum und Stomp Aqua dürfen ab dem 3-Blatt-Stadium in Hirse angewendet werden.
Soja ist Vorrangfläche mit Faktor 0,7

Soja ist Vorrangfläche mit Faktor 0,7

Im Rahmen des Greenings müssen Betriebe mit mehr als 15 ha ökologische 5 % Vorrangflächen vorweisen. Sojabohne und andere stickstofffixierende Pflanzen sollen angerechnet werden.
Experten-Tipp: Unkraut im Mais früh bekämpfen

Experten-Tipp: Unkraut im Mais früh bekämpfen

Ziel der Unkrautbekämpfung im Mais ist es, bis zum 8-Blatt-Stadium einen möglichst unkrautfreien Bestand zu erreichen. Auf eine, für die Maispflanze, schonende Bekämpfung soll Wert gelegt werden. Franz Kastenhuber gibt im LANDWIRT-Interview Einblick in seine Erfahrungen.
Maisdüngung: Am Bedarf orientieren

Maisdüngung: Am Bedarf orientieren

Laut mehrjährigen Ergebnissen des steiermärkischen Versuchsreferats ist Stickstoffdüngung im Mais bis maximal 180 kg N wirtschaftlich. Während die Maispflanzen ein langsames Jugendwachstum aufweisen, steigt ihr N-Bedarf bis zur Blüte rasant an.
Tipps zur Maissaat

Tipps zur Maissaat

Ab einer Bodentemperatur von 8°C kann mit dem Maisanbau begonnen werden. Eine konstante Ablagetiefe von 4 cm bringt gleichmäßig wüchsige Bestände. Der Pflanzenabstand in der Reihe soll bei spätreifen Sorten höher sein.
Weitere News

Gute Rapsernte 2014 erwartet

Copa-Cogeca veröffentlichte heute neue Schätzungen zu Ölsaaten und Eiweißpflanzen in der EU-28 für das Wirtschaftsjahr 2014/2015. Diese zeigen einen positiven Marktausblick und gute Winteraussaaten.

LE und Direktzahlungen werden heute überwiesen

Insgesamt werden heute EUR 320,6 Mio. an Mitteln aus Ländlicher Entwicklung und Direktzahlungen von der Agrar Markt Austria (AMA) überwiesen. Die Mitteilungen und Bescheide werden Ende März versendet. Vier Wochen ab Erhalt kann Beschwerde eingebracht werden.

OÖ begrüßt die Investitionsförderung neu

Es kann wieder um Investitionsförderung angesucht werden. Der Verteilungsschlüssel zwischen den Bundesländern wird bei der Investitionsförderung eindeutig zugunsten des Produktionswertes verändert. Produktionsstarke Bundesländer wie Oberösterreich werden profitieren.

Flüssigdünger sicher lagern

Ammoinumnitrat-Harnstoff-Lösungen (AHL) eignen sich gut als Startdünger für Raps oder Getreide. Die Lagerung ist allerdings nur in Kunststofftanks möglich. Weber Agrarsysteme bietet Tanks ab 20 Kubikmeter Fassungsvermögen an.

Frühjahrsdüngung fördert die Bestockung

Mit der richtigen Menge Stickstoff zum optimalen Zeitpunkt lassen sich Ertrag und Qualität von Wintergetreide optimieren. Die Frühjahrsdüngung dient der Bestockung und legt den Grundstein für gute Hektarerträge.

Kleinanzeigen zu Ackerbau

    Suche

    Bildberichte zu Ackerbau

    Unkrautbekämpfung Mais
    Mais reagiert empfindlich auf Unkraut.
    Versuche zeigen, dass in unbehandelten Parzellen zwischen 15 und 50 % weniger geerntet werden als in Parzellen, in denen Herbizide angewendet wurden.
    Nematoden gegen Maiswurzelbohrer
    Maiswurzelbohrer machen den Landwirten das Leben schwer. Jetzt können Landwirte zurückschlagen. Fadenwürmer töten die Larven des Maiswurzelbohrers. Nemadoten werden flüssig appliziert und direkt bei der Saat eingebracht. Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) bestätigt höchste Wirksamkeit.
    Maissorten 2014
    Mit der Wahl der richtigen Maissorte legen Sie bereits jetzt den Grundstein für hohe Erträge. Die Sortenwertprüfung der AGES zeigt das Ertrags- und Mykotoxinpotenzial der verschiedenen Sorten.

    Getreidemarkt

    Gute Rapsernte 2014 erwartet

    Gute Rapsernte 2014 erwartet

    Copa-Cogeca veröffentlichte heute neue Schätzungen zu Ölsaaten und Eiweißpflanzen in der EU-28 für das Wirtschaftsjahr 2014/2015. Diese zeigen einen positiven Marktausblick und gute Winteraussaaten.

    EU-Getreideernte 2013 fast 5 % höher

    Die Getreideproduktion der EU ist im vergangenen Jahr gestiegen. Bei Weizen und Roggen war das größte Plus zu verzeichnen.

    Preis für Stickstoffdünger steigt

    Die Preise für Kalkammonsalpeter haben sich im letzten halben Jahr kaum geändert. Jetzt scheint aber Bewegung in den Markt zu kommen.

    Wie entwickelt sich der Weizenpreis?

    Der globale Weizenmarkt spielte zuletzt verrückt. Trotz nach oben korrigierter Erntemeldungen aus vielen Teilen der Erde zogen die Kurse an den internationalen Börsen Anfang Dezember an und blieben bislang stabil auf hohem Niveau. Das stützte auch die Weizenpreise am Kassamarkt.

    Maisernte in Österreich um ein Drittel geringer

    Die Maisernte in Österreich liegt dieses Jahr um ein Drittel unter dem Vorjahreswert. Weltweit spricht man von einer Rekordernte.

    USDA Berichte werden nicht veröffentlicht

    Die für den 11.10. geplanten Berichte des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zu wichtigen Agrarmärkten in Amerika bzw. weltweit werden nicht veröffentlicht.

    Strip Till bei Raps

    Wird Raps als Streifensaat in Einzelkornablage bestellt, so zeigen sich vor allem in der Herbstentwicklung gravierende Unterschiede. Auf den Ertrag haben sich diese Unterschiede im LANDWIRT Praxistest nur zum Teil ausgewirkt.

    Ernteergebnis 2013

    Mit einer prognostizierten Menge von über 3,2 Mio. t. Getreide (ohne Mais) liegt das heurige Ernteergebnis deutlich über jenem von 2012. Bei Mais rechnet die AMA mit einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr um 20 %.

    Getreidepreise auf Niveau vor 2012

    Der Marktverlauf für Getreide ist sehr stark von Angebot und Nachfrage am Weltmarkt abhängig. Die Getreidepreise für die neue Ernte sind bereits wieder auf dem Stand vor der Verteuerung infolge der Missernte 2012.

    Maispreise sinken weiter

    Am Markt für Mais ist es recht ruhig geworden. Die Zeiten der guten Maispreise sind bisweilen vorbei. An Marktpreise unter 200 Euro müssen sich Landwirte gewöhnen.

    Aktuelle Preisentwicklung bei Getreide

    Die Preise für Raps, Mais oder Getreide sind in den letzten Monaten kontinuierlich gefallen und befinden sich jetzt auf dem Niveau vor der Missernte 2012. Der Grund dafür ist eine erwartete Rekordernte.

    Getreidepreise sinken

    Die Weizenpreise für die neue Ernte 2013 sanken sowohl an der Chicagoer Leitbörse als auch an der Pariser Euronext stark. Beim Mais hielt der Druck auch bis zuletzt weiter an.

    Getreideernte 2013

    Obwohl die österreichische Landwirtschaft von Wetterkapriolen im heurigen Jahr gebeutelt wurde, erwarten die Bauern mit ca. drei Mio. t eine überdurchschnittliche Getreideernte. Diese Prognose präsentierte die Landwirtschaftskammer am 17. Juni in Parndorf.

    Düngerpreise vergleichen

    Mit der neuen Düngerpreis-Vergleichsdatei ist der Preisvergleich verschiedener Düngertypen einfach. Hier gibt es eine kostenlose Testversion zum Download.

    Getreidemarkt mit Licht und Schatten

    Mit einem Absturz endete eine eigentlich sehr positive Woche an den internationalen Warenterminbörsen in Chicago und Paris. Auf den zuletzt befestigten Kassamarkt hat das aber (noch) keine Auswirkung.

    Erholung am Getreidemarkt - aber wie lange?

    Seit zwei Wochen ist an den hiesigen Getreidemärkten ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen. Ob es sich dabei um einen nachhaltigen Aufschwung handelt, bleibt offen. Marktexperten sind skeptisch.

    Höheres Getreideangebot in der EU?

    Sowohl die EU-Kommission als auch die landwirtschaftliche Interessensvertretung in der EU gehen von einem Produktionsanstieg bei Getreide und speziell bei Weichweizen aus. Die Kommission schürt die Hoffnung der Tierhaltung, dass dadurch die Futterkosten gedrückt werden.

    Getreidepreise: Mehr Verkäufer als Käufer

    Seit einigen Wochen stehen die Getreidepreise unter Druck und sind rückläufig. Das hat zuletzt viele Erzeuger dazu veranlasst, das noch eingelagerte Getreide der alten Ernte anzubieten.

    Rapspreis gibt nach

    Die EU-Kommission prognostiziert eine höhere Rapsernte 2013, aber auch einen höheren Verbrauch. Die Rapsbilanz bleibt demnach unverändert. Am Kassamarkt gtaben die Preis zuletzt nach.

    Maispreis profitiert von USDA-Bericht

    Nach den vielen Wochen der Rezession haben sich die Maiskurse an den internationalen Börsen vergangene Woche etwas erholt. Einen wesentlichen Anteil trägt der neue USDA-Bericht, der den US-Verbrauch nach Mais gegnüber dem Vormonat um 2,5 Mio. t erhöhte.

    Getreidemarkt: Weizen unter Druck - Raps kann sich halten

    Nachdem die Preise für Mais in den letzten Wochen immer wieder fielen, ist nun auch bei Weizen ein Abwärtstrend zu erkennen. Die Gründe dafür: Wenig Kaufinteresse seitens der Getreideverarbeiter sowie eine prognostizierte hohe Getreideernte 2013.

    Weizen- und Maiskurse mit wenig Bewegung

    In der vergangenen Woche zeichneten sich die Notierungen von Weizen und Mais an den Warenterminbörsen in Paris und Chicago durch wenig Bewegung und mäßige Handelsvolumen aus.

    Kartoffelmarkt: Lieferbereitschaft weiterhin groß

    Auch in dieser Woche bleibt der österreichische Speisekartoffelmarkt ausgeglichen. Die Lieferbereitschaft der Landwirte ist ungebrochen groß, da die Preissituation in nächster Zeit keine Erhöhung in Aussicht stellt.

    Zuckerrübe: Kompromiss in Preisverhandlungen

    Die Branchenvereinigung "Die Rübenbauern" und der Zuckerhersteller Agrana haben sich über die Rübenpreise geeinigt. Demnach werden für die Ernte 2012 Quotenrüben mit 41 Euro/t und Industrierüben mit 30 Euro/t abgerechnet.

    Schwache Getreidenotierungen erreichen den Kassamarkt

    Der Abwärtstrend der vergangenen Wochen setzte sich an den internationalen Börsen zuletzt fort. Dies hatte auch Auswirkungen auf den Kassamarkt.

    Kartoffelmarkt stabil, aber verhaltene Nachfrage

    Der Speisekartoffelmarkt zeigt sich weiterhin von seiner stabilen Seite. Vergangene Woche wurden sehr große Mengen an die Aufkäufer geliefert. Die Inlandsnachfrage läuft zurzeit verhalten. Das entspricht aber der Saison.

    Mais unter Druck - Weizen kann sich (noch) halten

    An der EURONEXT in Paris ging eine schwache Woche mit geringen Handelsmengen zu Ende. Alles wartete auf die Februar-Schätzung des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) am Freitag.

    Rapspreise weiterhin auf hohem Niveau

    Raps konnte den Aufwärtstrend der letzten Wochen auf der EURONEXT zwar nicht fortsetzen. Er konnte aber das hohe Niveau halten. Wie es bei Raps weitergeht, hängt zum großen Teil von der südamerikanischen Sojaernte ab. Und diese soll hoch ausfallen.

    Matif-Raps: Sonne über Argentinien treibt die Kurse

    Am Ölsaatenmarkt herrscht derzeit Hochstimmung.

    Soja und Mais: Nachfrage stützt Preise

    Marktteilnehmer in Asien erwarten in der laufenden Woche steigende Preise für Mais und Soja. Die Trockenheit in Argentinien, dort steht in den kommenden Wochen die Mais- und Sojaernte an, unterstützten die Preise.

    Getreidemarkt am 2.2.: Mais unter Druck - Raps legt zu

    Während Raps diese Woche am Kassamarkt leicht zulegen konnte, musste Mais einen leichten Preisrückgang verzeichnen. Alles wartet auf den ersten spürbaren Marktimpuls.

    Getreidepreise leicht rückläufig

    Während die Getreidekurse in der vergangenen Woche leicht nachgaben, konnte Raps um 10 Euro zulegen. Auf die Kassapreise hatte das kaum Einfluss. Lediglich die Maispreise verloren leicht an Boden.

    Getreidemarkt erholt sich

    Die Kurse an den internationalen Terminbörsen fielen um die Jahreswende. Dennoch konnten sich die Kassapreise stabil halten und nur leicht an Boden verlieren.

    Russland wird weniger Getreide exportieren

    Das russische Forschungsinstitut für Agrarmarktkonjunktur geht davon aus, dass die russischen Getreideexportmengen im ersten Halbjahr 2013 stark zurückgehen. Im 2. Halbjahr 2012 waren diese sehr hoch.

    Soja: Ist in Südamerika eine Rekordernte zu erwarten?

    Die Sojabohnenernte könnte 2013 in Südamerika überdurchschnittlich hoch ausfallen. Das US-Landwirtschaftsministerium rechnet in den Hauptanbaugebieten mit einem Plus von 20 bis 30 %.

    Getreidemarkt zum Ende 2012

    Die Notierungen an den Terminmärkten purzeln. Die Kassamärkte sind davon unbeeindruckt. So lassen sich die Geschehnisse an den internationalen Getreidemärkten der letzten Tage zusammenfassen.

    Getreideernte 2012 in Österreich

    Je nach Kultur sehr unterschiedlich zeigten sich die Ernteergebnisse in diesem Jahr in Österreich. Gegenüber dem ausgezeichneten Vorjahr mussten Österreichs Landwirte ein klares Minus hinnehmen. Die Ernteergebnisse liegen aber im zehnjährigen Schnitt.

    Kartoffelmarkt für Österreich und Deutschland

    Der Kartoffelmarkt zeigt sich von seiner stabilen Seite. Unmittelbar vor Weihnachten erwarten Marktkenner nochmals einen leichten Impuls.

    Getreidemarkt trotz Abwärtstendenz an Börsen stabil

    An den Warenterminbörsen in Paris und Chicago gingen die Notierungen für Mais und Weizen zuletzt spürbar zurück. Den Kassamarkt scheint das nicht sonderlich zu beeindrucken.

    Was tut sich am Getreidemarkt?

    Optimistische Aus sichten herrschen derzeit für Produzenten von Getreide und Ölsaaten. Besonders für Mais sind die Perspektiven auf den Märkten vielversprechend.

    Düngerpreise vor Anstieg?

    Düngerpreise unterliegen hohen Schwankungen und machen die Planung für Handel und Landwirtschaft nicht einfach. Im Interview gibt Gerald Papst, Geschäftsführer der LINZER AGRO TRADE, Tipps für den Düngereinkauf.

    Was macht der Preis für Soja und Sojaschrot?

    Im Zuge eines Pressegesprächs auf der EuroTier in Hannover informierte Stefan Vogel von Alfred C. Toepfer International GmbH über die Preisentwicklung am Sojamarkt. Hier eine Zusammenfassung seiner Infos.

    Was machen die Getreidepreise?

    Das Preisniveau am Getreidemarkt ist im Laufe dieses Jahres spürbar angestiegen. Die Frage, in welche Richtung die Preiskurve in den nächsten Monaten zeigen wird, ist kaum zu beantworten. Zu sensibel ist der Markt. Der Überblick über den globalen Getreidemarkt zeigt aber zumindest Tendenzen.

    Erntedruck am Maismarkt

    Die derzeit ablaufende Maisernte drückt die Kurse an den Warenterminbörsen. Das hat auch Auswirkungen auf den Kassamarkt.

    Anspannung am Kartoffelmarkt

    Eine reichliche Ernte bescherte den Kartoffelerzeugern im vergangenen Jahr niedrige Preise und schmale Erlöse. Demgegenüber bestätigte sich am globalen Markt für die konkurrierenden Feldfrüchte eine andauernde Hausse. Als Reaktion darauf haben Erzeuger in vielen Teilen Europas den Kartoffelanbau im Jahr 2012 eingeschränkt.

    Maispreise: Etwas Preisdruck auf hohem Niveau

    Der Getreidemarkt steht derzeit ganz im Zeichen der Maisernte. Landwirt-Preise von 255 bis 265 Euro brutto sprechen für eine gute Marktsituation für Verkäufer.

    Getreidepreise konstant auf hohem Niveau

    Relativ konstant präsentieren sich derzeit sowohl die Termin- als auch die Kassamärkte. Neue Impulse sind durch die neue Ernteschätzung des USDA zu erwarten.

    Getreidemarkt am 1. September 2012

    Nach kontinuierlich steigenden Notierungen schlossen die Kurse am Freitag mit einem Minus und liegen leicht über jenen der Vorwoche. Am Kassamarkt lassen sich die höheren Preise kaum durchsetzen.

    Versuchsergebnisse aus OÖ

    Betrieb Franz Kastenhuber

    Hier finden Sie aktuelle Ergebnisse von Sortenversuchen, Fungizideversuchen etc.