Get it on Google Play

Landwirt Agrarforum Rind 2013

Kategorien zum Thema: Rinderfachtag Rinderfachtage Top
„Der fortschrittliche Landwirt“ veranstaltete auch 2013 wieder das Agrarforum Rind. Die Vortragsreihe garantierte mit ihrem hochkarätigen Programm praxisnahe Vorträge. Experten aus dem In- und Ausland vereinten in ihren Referaten Fachwissen und Praxis und gaben dies an interessierte Milchviehhalter weiter.
Das Agrarforum Rind 2013 fand an sieben Standorten in Österreich, Bayern und Südtirol statt.
Das Agrarforum Rind 2013 fand an sieben Standorten in Österreich, Bayern und Südtirol statt.
Die ersten Termine vom Agrarforum Rind 2013 in den Bundesländern Steiermark, Tirol, Oberösterreich und Niederösterreich waren wieder ein voller Erfolg. Der zweite Termin des Agrarforum Rind 2013 war von 27. Februar bis 1. März in Bayern, Südtirol und Kärnten. Insgesamt konnten 1.200 interessierte Besucher gezählt werden. Eutergesundheit, wirtschaftliche Stallplanung, Abkalbung und Fruchtbarkeit waren die Schwerpunktthemen der Rinderfachtage 2013.

Das Programm:

Masterplan für gesunde Euter
Dr. Petra Winter, Vetmeduni Wien und Raphael Höller, praktischer Tierarzt

Gute Fruchtbarkeit beginnt in der Transitphase
Dr. Ulrich Janowitz, Stationstierarzt Rinder Union West

Milchwirtschaft – aber an erster Stelle steht die Familie
Josef Rehbichler, Landwirt aus Reith bei Kitzbühel

Die Abkalbung professionell managen
Dr. Franz Schlederer, Tierarzt in Andorf

Stallplanung für wirtschaftliche Milchviehhaltung
Dr. Andreas Weratschnig, Bauberatung LK Vorarlberg

Veranstaltungstermine:

14. Jänner 2013
LFS Kobenz, Kobenz 4, 8720 Kobenz

15. Jänner 2013
Festsaal Strass, 6261 Strass im Zillertal

16. Jänner 2013
LFS Otterbach, Otterbach 9, 4782 St. Florian am Inn

17. Jänner 2013
LFS Pyhra, Kyrnbergstraße 4, 3143 Pyhra

27. Februar 2013
GH Zum Schäferwirt, Burgenerstr. 2, 86986 Schwabbruck

28. Februar 2013
LFS Dietenheim, Gänsbichl 2, 39031 Dietenheim / Bruneck

1. März 2013
LFS Stiegerhof, Stiegerhofstr. 20, 9585 Gödersdorf


Bilder vom Agrarforum Rind 2013

Bewerten Sie jetzt: Landwirt Agrarforum Rind 2013
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
articleview;12729
veröffentlicht: 04.03.2013 11:56
Suche
Rindermarkt
  • Bio FL-WBB Stierkalb
    geb. am 31.12 2015.
  • Bio FL Kuhkalb
    Verkaufe Bio FL Kuhkalb geb. 29.12 2015. Vater: Pandora, kein Zuchtverband und Leistungskontrolle.
  • Stierkalb
    Verkaufe unser Stierkalb Vincent, geb. am 21.01.2016. Vater GS Versetto.
  • Bio Fleckviehkuh frischmelkend zu verkaufen
  • BIO Jungkuh
    geb. 23.01.2013, gekalbt am 31.12.2015, mit einer Tagesmilch von 18 l. Das linke Viertel hinten ist blind. Sie hatte keine Zellzahl (20) bei der letzten Kontrolle. Auch als Bio Mutterkuh geeignet. Preis lt. tel. Anfrage.
  • Trächtige Fleckviehkuh
    Zum Verkauf steht eine trächtige Fleckviehkuh, besamt am 6.12.15. 2. Laktation Tagesgemelk 22 kg, 1. Laktation 7.861 kg 3,66 ; 3,27, Roboterbetrieb. Preis VHB
  • Hochträchtige Holsteinkalbinnen
    Verkaufe mehrere hochträchtige Holsteinkalbinnen mit sehr guter Leistung und Abstammung. Preis VHB und je nach Qualität.
  • Verkaufe trächtige Fleckviehkalbin
    Verkaufe trächtige genetisch hornlose Fleckviehkalbin, s.k. 16.7.16, gutmütig, Anbindung gewöhnt, großrahmig.
  • FV- Kuh
    Fv Kuh zum 3. mal gekalbt am 29.12.2015, 35 l Tagesgemelk, gute Inhaltsstoffe, 13 Tsd ZZ.
  • Suche schöne Kuh mit Horn
    Suche schöne Kuh mit Horn, sollte mindestens 30 kg Milch geben, lieber mehr. Rasse egal.
Neuigkeiten aus der Rinderwelt
Den Melkstand auf den Körper anpassen

Den Melkstand auf den Körper anpassen

In vielen Melkständen fühlen sich weder Kühe noch Menschen wohl. Mit einigen Veränderungen gestalten Sie das tägliche Melken angenehmer.
NÖM senkte Milchpreis um 2 Cent

NÖM senkte Milchpreis um 2 Cent

Das niederösterreichische Molkereiunternehmen NÖM senkte mit 1. Februar 2016 den Erzeugerpreis für konventionelle Milch um 2 Cent netto je kg. Für Milch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß werden jetzt 29 Cent netto beziehungsweise 32,43 Cent brutto ausbezahlt.
Rinderfachtag in Südtirol: Ein Milchbauer berichtet

Rinderfachtag in Südtirol: Ein Milchbauer berichtet

Armin Klammer bringt die Jauche über die Bewässerungsanlage aus. Auch die Fütterung der Kühe hat er in Eigenregie teilweise automatisiert.
Rinderställe (um)bauen

Rinderställe (um)bauen

Laufställe sind auch bei geringen Tierbeständen sinnvoll. Beim Stallbau können vor allem bei kleineren Um- und Zubauten durch Eigenleistung Kosten gespart werden.
Schlachtrinder: uneinheitliche Marktlage

Schlachtrinder: uneinheitliche Marktlage

In der ersten Feberwoche präsentieren sich die Rindfleischmärkte uneinheitlich. EU-weit ist die Versorgung mit Jungstieren ausreichend, in Österreich auf Grund von Aktionen im Lebensmittelhandel unterschiedlich. Die Preise tendieren von stabil bis rückläufig.

Schlachtkälberpreise geben nach

Die Schlachtkälberpreise fielen in der dritten Jännerwoche um 10 Cent je Kilogramm. Damit liegt die Notierung an der Österreichischen Rinderbörse aktuell bei 5,75 €/kg.

AMA liefert Rinderohrmarken automatisch

Die AMA verschickt zweimal pro Jahr Rinderohrmarken. Die Basis dafür ist eine Hochrechnung auf den Jahresbedarf. Wer keine automatische Belieferung möchte, kann dies im RinderNET bekanntgeben.

DBV will bessere Abstimmung zwischen Molkereien und Bauern

Der Deutsche Bauernverband (DBV) will Empfehlungen erarbeiten, wie die Lieferbeziehungen künftig gestalten werden könnten. Staatliche Regulierungen lehnt der DBV ab.

Agrarforum 2016: Rinderhalter bilden sich in Otterbach weiter

Über 200 Rinderhalter aus dem Innviertel und dem angrenzenden Regionen Bayerns trafen sich am 22. Jänner 2016 an der LFS Otterbach um sich beim LANDWIRT Rinderfachtag über Klauengesundheit zu informieren.

Kuhsignale: Den Stall mit den Augen einer Kuh sehen

Wer die Zeichen einer Kuh versteht, kann oft mit kleinen Anpassungen den Komfort für die Herde verbessern. Mehr Kuhkomfort beugt Krankheiten vor, steigert die Lebenserwartung der Kühe und somit den Erfolg.

LANDWIRT Rinderfachtage Österreich enden in Tirol

Am Samstag, den 23. Jänner 2016 fand der letzte der fünf österreichischen Rinderfachtage an der LLA Rotholz statt. 130 Landwirte lauschten dem LANDWIRT Expertenquartett.

Tirol prämiert beste Grundfutterqualität

Im Rahmen des LANDWIRT Rinderfachtags wurden am 23. Jänner 2016 an der LLA Rotholz die Urkunden der Heu- und Silageolympiade vergeben.

LANDWIRT Agrarforum 2016 besucht Pyhra

95 Landwirte und 60 Schüler bildeten sich am LANDWIRT Rinderfachtag an der LFS Pyhra am 21. Jänner 2016 weiter. Bildung ist eine Holschuld, betonte auch Praktiker Heinrich Simbürger.

LANDWIRT Leser beim Rinderfachtag in Kobenz

Rund 200 steirische Landwirte folgten der Einladung zum LANDWIRT Rinderfachtag 2016 in die LFS Kobenz. Der Milchmarkt stand im Fokus.

LANDWIRT Agrarforum 2016: Auftakt am Stiegerhof

Mit rund 150 Zuhörern starteten die österreichischen Rinderfachtage am Dienstag, den 19. Jänner 2016 in der landwirtschaftlichen Fachschule Stiegerhof in Kärnten. In den nächsten Tagen machen die LANDWIRT Rinderfachtage auch in Ihrer Nähe Halt.

BDM: Einkommensverluste bis zu 60 Prozent für Milchbauern

Die Milchpreiskrise stand im Mittelpunkt des BDM-Symposiums, das im Rahmen der Grünen Woche in Berlin abgehalten wurde.

Ukraine kauft wieder Rindfleisch aus der EU

Die Ukraine lässt wieder Rindfleischimporte aus allen EU-Ländern zu. Bisher waren nur Importe aus Polen, Frankreich und Dänemark möglich.

USA: Schweinefleisch ist neue Nummer 1

2015 wurde in den USA erstmals mehr Schweine- als Rindfleisch erzeugt. Steigende US-Rotfleischexporte könnten den EU-Anbietern auf dem internationalen Markt zu schaffen machen.

Politik berät über Unterstützung der Milchbauern

Die Liquiditätsprogramme der EU werden als Hilfe für die Milcherzeuger nicht ausreichen, wenn sich die Marktlage und die Niedrigpreispolitik nicht ändern. Für die Politik ist klar: Landwirte, Molkereien und Handel müssen besser kooperieren.

Schlachtkuhpreise im Aufwind

In der zweiten Jännerwoche legen die Schlachtkuhpreise nochmals zu. Die Notierung an der Österreichischen Rinderbörse stieg um 5 Cent auf 2,27 €/kg an. Die Jungstierpreise bleiben stabil.

GlobalDairyTrade-Index gibt um 1,6 % nach

Bei der ersten Auktion an der internationalen Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) in diesem Jahr (5. Jänner 2016) kam es zu einem leichten Kursrückgang. Der Gesamtindex gab um 1,6 % nach.

Neuseeland: Starker Export und rückläufige Milchanlieferung

Das Molkereiunternehmen Fonterra exportiert im Dezember 2015 um 10 % mehr Milchprodukte als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bei der Anlieferung rechnet Fonterra allerdings bis Mai 2016 mit einem Rückgang von mindestens 6 % im Vergleich zum Vorjahr.

Eigenbaulösungen für den Rinderstall

Dem LANDWIRT Aufruf von November 2015 folgten viele Landwirte und sandten Ihre Eigenbaulösungen fürs Füttern ein. Mit Zusatzraufen und selbstgebauten Schiebern erleichtern sich innovative Landwirte das Füttern im Rinderstall. So wie der Salzburger Heumilchproduzent Florian Baumgartner.

Kartoffelpülpe als Milchviehfutter

In der Nähe von Stärkefabriken ist die Verfütterung von Kartoffelpülpe verbreitet. Aber ist Pülpe nur ein Nothelfer in futterknappen Jahren oder eine dauerhafte Futterkomponente?

Nachfragestopp nach Kalbfleisch

Die Nachfrage nach Schlachtkühen ist in der ersten Jännerwoche größer als das Angebot. In Österreich legen die Preise um 3 Cent auf 2,22 €/kg zu. Wer seine Schlachtkälber erst jetzt liefern kann, bekommt im Vergleich zur Vorwoche schon 20 Cent/kg weniger.

Klauen stressfrei schneiden

Klauenpflege ist für Mensch und Tier anstrengend. Vor allem das Treiben in und aus dem Klauenpflegestand kann stressig sein. Lesen Sie hier, wie es anders gehen kann.

Qplus soll Rindfleischproduzenten helfen

Qplus Rind soll die österreichische Qualitätsproduktion in der Rindfleischerzeugung forcieren und die Erlöse steigern. Das Qualitätsprogramm steht kurz vor dem Start. Ein Vermarktungsbonus von 25 bis 30 €/Tier winkt den Teilnehmern.

Nachtmilch wirkt angstlösend und schlaffördernd

Wissenschaftler in Südkorea haben in einer Studie nachgewiesen, dass der Konsum von Nachtmilch im Unterschied zu Tagesmilch eine beruhigende und angstlösende Wirkung hat. In Deutschland produziert das Unternehmen Milchkristalle GmbH Nachtmilch nach einem patentierten Verfahren.

Österreichische Milchprodukte im Ausland

Von Jänner bis September 2015 stieg die Exportmenge österreichischer Milchprodukte. Im Ausland wird neben Käse vor allem Joghurt nachgefragt.