Get it on Google Play

Waldkauf

Antworten: 7
_Mittes_ 01-11-2013 11:36 - E-Mail an User
Waldkauf
Was würdet ihr für 1,8 ha Auwald bezahlen? Sehr dünner ca. 40 jähriger Bestand. Teilweise Biberschäden. Gute Zufahrtsmöglichkeit.
mitmart antwortet um 01-11-2013 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
Nichts, oder du willst dich immer wieder über ständig mehr werdende Biberschäden ärgern gegen die du auf legalem Weg absolut nix unternehmen kannst

sisu antwortet um 01-11-2013 12:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
Hallo!
Am besten von der LK schätzen lassen.
30 cent/qum wäre ein realistischer Preis für ein Augebiet. Welcher Bestand ist 40 Jährig, wieviele FM Holz stehen auf dem Hektar?
Ich hatte schon Flächen wo auch vom 50 Jährigem Bestand gesprochen wurde, im Endeffekt standen dort auf dem Hektar 100 FM Silberpappel auf 20 Bäume verteilt und dazwischen Hollerstauden, Hartriegel und Elixen.
Umgerechnet hast Du dann einen Holzwert von ca. 1500 €/ha.
Falls es sich bei dem Auwald nicht um einen Hybridpappel Bestand handelt und der ist mit 40 Jahren Hiebsreif und Du keine anderen Ambitionen für die Fläche hast (Nachbar Grundstück) so würde ich die Finger davon lassen.
Vom Bieber einmal ganz zu schweigen, den der macht außer Schwierigkeiten nur Schwierigkeiten.


Restaurator antwortet um 01-11-2013 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
@sisu:
könntest du bitte meine bildungslücke schliessen und mir verraten was "elixen" sind?????

Fetzerl antwortet um 01-11-2013 14:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
@ restaurator:
Elixen oder Elexen ist in NÖ ein umgangssprachlicher Ausdruck für die Traubenkirsche, manchmal auch für den Faulbaum.

@mittes: sisu hat recht, wenn der Biber schon mal unterwegs war und sich vielleicht auch dort noch ansiedelt, dann kannst du den Auwald für eine vernünftige Holzproduktion vergessen... Schenken lassen ja, kaufen nein...

LG, Franz



sisu antwortet um 01-11-2013 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
Hallo!
Restaurator!
Traubenkirsche (Prunus padus) wird hier bei uns Elixe genannt.


Restaurator antwortet um 01-11-2013 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
danke @sisu und @fetzerl, da war ich mit meiner theorie richtung efeu (helix) ja ganz falsch unterwegs :)

Preuner antwortet um 04-11-2013 17:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Waldkauf
Der Fachbegriff für Elixe ist Eberesche sie läuft an der Schnittstelle gelb an.

Bewerten Sie jetzt: Waldkauf
Bewertung:
3 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;419098
Login
Forum SUCHE
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Landini 5830F
50 PS / 36.77 kW   EUR 9800,--
Sonstige Kurzscheibenegge
Preis auf Anfrage
Deutz-Fahr 6140P
140 PS / 102.97 kW   EUR 51500,--
Steyr T280a
68 PS / 50.01 kW   EUR 12500,--
Krone SWADRO TS 680 TWIN
Breite: 680 Preis auf Anfrage
Valtra N 122 Direct
133 PS / 97.82 kW   Preis auf Anfrage