Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195

Antworten: 46
Name: supermario 23-02-2011 20:28
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Ein Freund von mir interesiert sich für die oben angeführten traktoren welche vor und nachteile gibt es; Preis Vollaustattung.
Verwendung: 70ha ackerbau 30ha Grünland viel Strasse eventuell etwas Wald.
Mfg
supermario
Name: christianp1982 antwortet um 23-02-2011 20:56 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
hallo

Du 820 Soldie sparsame Maschine .... Von Sparsamkeit und Spritzigkeit beim strassenfahren kein Vergleich zum Cvt .... Fahren selber einen 818 und des seit mittlerweile 5500 st des Problemlos ...

Name: Marlene antwortet um 23-02-2011 21:02 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Der Fendt ist sicher die beste wahl den mein Freund hat ein lohnunternehmen mit 4 Fentd und 2 Davon sind 820 mit 6000st und 4000 st.Nur bei Steyr mus ich immer lachen(spielzeug)
Lg Christian

Name: michl_22 antwortet um 23-02-2011 22:14 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
hallo, @ marlene warum soll steyr spielzeug sein ?besitze weder einen steyr noch einen fendt. bei uns im ort läuft auch ein 815 vario ca 3000 h , traktor hatte schon mehrere pannen , sprich fendt kocht auch nur mit wasser.

Name: Biohias antwortet um 23-02-2011 23:08 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
mal a andere frage, was macht ma mit 200ps im holz???
er soll sich beide anschaun und nach bauchgefühl entscheiden!!
schlecht sind beide nicht, jeder hat vor und nachteile!!
mfg

Name: Tyrolens antwortet um 23-02-2011 23:14 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Der Steyr wird um mind. 40% günstiger sein...

Name: FraFra antwortet um 23-02-2011 23:31 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
wieviele stunden der wohl laufen wird


maßlos übertrieben


bis auf fendt is alles spielzeug ---gggg ----wo lernt man das -bekommt man so eine gehirnwäsche???





Name: gsiberger22 antwortet um 24-02-2011 07:49 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
hallo,
die mein freund hat ein freund dessen Schwester hat auch einen Freund und dessen Stiefschwester hat einen Hund und der Hund gehörte vorher einem Landwirt und der Hund hat von einer räudigen Hündin vom Nachbarort gehört das die öfters an einen Schlepper gepisst hat der wahrscheinlich ein Problem hatte sonst wär er ja nicht da gestanden .
Nix für ungut aber Fakten wären schon eine Tolle sache.

MfG 'Gsi

Name: rp4225 antwortet um 24-02-2011 07:59 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
und dann sich wundern wenn in den Zeitungen wieder steht, den Landwirten gehts so gut

Wozu braucht man mit 70ha Ackerland und 20 ha Wald 200 PS - das soll mal bitte einer erklären - hast du im Lotto gewonnen und weisst nicht wohin mit dem Geld? Anders kann das gar nicht sein - i geb da a Kontonummer..................

Früher hat´s Daumen mal Pi immer geheissen - 1PS pro Hektar - keine Bauernregel, sondern Betriebswirtschaft..............

mM nach solltest die so motorisieren, dass du bei 70 hektar einen 4-scharigen Pflug bändigst, und das geht sicher locker auch mit 120 PS - je nach Pflug - und der Traktor kostet gleich 40% weniger

aber bitte - wie jeder meint

Name: ducjosi antwortet um 24-02-2011 08:26 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Ganz deiner Meinung rp4225

so schlecht ist diese Faustformel nicht, sie gewährleistet unter anderem auch das die Maschinen halbwegs ausgelastet sind und sich damit Zahlen.

Vermutlich sind die 200 PS für die fahrt vom und zum Wirtshaus notwendig :-)

@ FraFra die Wäsche gibts beim Kauf kostenlos dazu :-)

schönen Tag noch


Name: gsiberger22 antwortet um 24-02-2011 08:55 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo,
Die Faustformel ist super Milchviehbetrieb 40ha, leichte Hanglage, 2 Traktoren zu je 20 Ps oder wie jetzt??

MfG Gsi


Name: orchkatzl antwortet um 24-02-2011 08:59 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
ist wirklich ein wenig übertrieben 200 ps für nur sowenig ha.des ganze machst auch mit einen 100 ps tracktor locker. aber Heute gilt es eine arbeit mit den Tracktor so schnell als möglich fertig zu werden.auch wenn er dann herumsteht hauptsache wir ackern mit einem 5-scharer
oder besser noch mit an8-schar aufsattelpflug -wollen ja nicht 3-Tage ackern oder!
aber soetwas gibts heute !
ich hoff das nicht der nächste kommt und sagt ich brauch an 930 fendt nur zum Stroh holen bin viellllllllll auf der Strasse unterwegs! hahahahahah (richtiger supermario)hahaha

Name: rp4225 antwortet um 24-02-2011 09:06 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ gsi

bleib bei der Sache - es geht um Ackerbau und etwas Grüland

"Formel" gilt für Ackerbau - lass den Blödsinn mit verunglimpfungen und hochmathematischen Überlegungen

da haben sich klügere Leute als wir was gedacht dabei, als sie das publiziert haben

und a Milchbauer braucht sicher auch keine 200 PS, ausser er hat a paar hundert Kühe und mäht alles selber usw.

sicher ist es toll, übermotorisiert rumzufahren, tät jeder gern - nur sollt man dabei auch a bissl nachdenken

Tatsache ist, dass
1. viele Betriebe übermotorisiert sind
2. viele Maschinen nicht den Bauern, sondern den Banken gehören (Kredite etc.)
3. die meisten Jammern wie schlecht es ihnen geht
4. und trotzdem wird eingekauft als gäbe es kein Morgen

Kein wunder, dass regelmäßig die "roten" anfangen darüber zu diskutieren, den Bauern die Förderungen zu kürzen bzw. zu streichen

Name: Joe_D antwortet um 24-02-2011 09:06 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
man könnte den Eindruck gewinnen, dass so manches "Inserat" hir inszeniert wir, von welchen die diese riesen Pferde auch zufällig verkaufen wollen
und das ohne jedliche Werbekosten ... ein riesen Spaß ;-)
man merkt aber, dass es doch noch viele gibt die am Boden geblieben sind

Name: palme antwortet um 24-02-2011 09:06 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195

"Früher hat´s Daumen mal Pi immer geheissen - 1PS pro Hektar - keine Bauernregel, sondern Betriebswirtschaft.............. "

Ja früher, das waren halt noch Zeiten ......


Name: josefderzweite antwortet um 24-02-2011 09:18 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Für was benötigt man einen 200PS traktor auf so geringer Fläche??

wennst net sehr viel noch als Lohner fährst dann frisst dich doch der traktor auf, oder ist die Kreditvergabe echt so billig wie sie im Fernsehen loben?

Name: 0815429 antwortet um 24-02-2011 09:22 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
ist doch egal, was jemand mit seinem Geld macht oder!
ich kenne Leute die besitzen einen 80, einen 100 und einen 150 PS Traktor für 50 ha! Meist ist es aber so, dass die in einem uralten Haus wohnen (2 Generationen) noch nie aus ihrem Bundesland raus gekommen sind - von einem richtigen Urlaub ganz zu schweigen! Und die Rente von der Oma geht auch noch für den neuen Traktor drauf. ich möchte so nicht leben... aber jeden das seine!

Name: Tyrolens antwortet um 24-02-2011 10:11 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Eben. Ob sich einer einen 820er Fendt oder einen Mercedes M kauft, macht auch keinen Unterschied... Und ein anderer baut sich halt um 40.000 Euro das Badezimmer um und Frauchen bekommt eine Poggenpohl Küche...

Name: prof1224 antwortet um 24-02-2011 11:19 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Wenn ich mir vorstelle das das Getreide heute um 30% weniger kostet als vor 50 Jahren,das
Schnitzelfleisch im Angebot heute 3,20 Euro 1970-5,40Euro-und die Milch ist beim EU Beitritt
Österreich auch um einen Schilling billiger geworden im Geschäft.Auf den Schilling hat nicht der Handel verzichtet sondern die Bauern dann werd ich wohl Jammern dürfen.Da spielt es keine Rolle
ob mein Traktor 50-100 Tausend Euro gekostet hat. Und immer wieder die Aussage die Bauern Jammern immer-ich möchte mal sehen was in Österreich los wäre wenn die Arbeiter mal um 1% weniger Lohn bekommen würden-da würde es einen Volksaufstand geben.Bei den Bauern ist
ja egal,im übrigen sind schon viele Ställe gebaut worden die Heute leer stehen,da regt sich keiner
auf,eine Maschine kann ich jederzeit wieder verkaufen:
Der Hof ist die Haimat jeden Landwirtes,da werden oft entscheidungen getroffen die nicht ganz richtig sind-aber verdienen tun immer andere daran!!!!

Name: 0815429 antwortet um 24-02-2011 12:01 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Also so einfach ist die Sache nicht!
ich bin auf einen Bauernhof aufgewachsen und mache jetzt die Landwirtschaft nebenbei!
d.h ich weis ganz genau wie hart und unangenehm das manchmal ist!
ABER und das muss ich zur Verteidigung der Arbeiter sagen - es gibt genug Menschen die 40 St. und mehr für 1500,00 € jeden Tag bei Wind und Wetter schwer arbeiten!
Wenn ich mir jetzt manche Landwirte so anschaue wundere ich mich, wie Betriebe mit 150ha Ackerbau (keine Tiere, keine Sonder Kulturen) ein Leben führen könne, von dem eine Arbeiterfamilie nur träumen kann... UND das ganze mit minimalen Aufwand - im Jahresschnitt nicht mehr als 20 St. pro Woche! - der Vollerwerbsbauer hat auch nicht mehr Arbeit als ich, weil er größere Maschinen hat.
Das es der Mittelschicht generell schlechter geht als vor der Eu ist klar (dafür kann aber der Arbeiter nichts) Mann sollte sich eher über die Tatsache Gedanken machen dass die Reichen immer Reichen werden - Spekulanten viel Geld mit unsern Lebensmittel verdienen und die Politik gemeinsam mit der Industrie künstlich günstige Lebensmittel realisiert!
Wie kann es sonst sein, dass Deutsche Milch in Afrika billiger ist als Deutsche Milch in Deutschland!



Name: Obersteirer antwortet um 24-02-2011 12:03 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo Würde sogar eher sagen das der Steyr hier besser passen könnte,wegen dem Acker .Es ist ein offenes Geheimnis das der CVT bei schwerer zugarbeit um einiges besser ist als der Fendt,der wiederum auf der Strasse seine Vorteile ausspielen kann.Habe mit einem Bauern gesprochen der selbst drei Fendt besitzt,er sagte mir das er seinem Hackschnitzelfahrer mit dem Cvt auf den Berg hinauf nicht nachkommt,bei gleicher Ps Zahl.Der Grund liegt beim Getriebe ,das Fendt Getriebe ist sehr leicht gebaut mit weniger Wiederstand ideal beim Strassenfahren,jedoch ist das Cvt Getriebe bei schwerer Zugarbeit im Vorteil .Du wirst halt beide einfach einmal testen,wenn möglich bei vielen verschiedenen Arbeiten,auch der Preis wird einiges um sein.Jedenfalls so Kommentare wie der Steyr ist nur Spielzeug und dergleichen sind einfach nur kindisch,den Varios sind auch genug kaputt,die Fahrer eines Lohnunternehmers in unserer Gegend erzählen doch auch einiges darüber.Die Fendthändler haben nur eine gute Taktik das eben bei Reparaturen beim Preis einiges geht wenn über die Reparatur geschwiegen wird so ist beiden geholfen .

Name: derek antwortet um 24-02-2011 12:50 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
hallo 0815429

Ein Ackerbaubetrieb mit 150ha sonst nichts, hat wenig arbeit stimmt.

Aber auch kein Geld .Der kann denn Kitt von den Fenstern fre....



Name: MUKUbauer antwortet um 24-02-2011 14:08 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
150 ha Biobetrieb hat wenig Geld?
sorry dann weiß ich nicht wie manche tun

Und last doch jedem die Freude - die einen so die anderen so - das mit 1ps kannst je nach Struktur vergessen
Und wenn er zwei Hausplätze für den Traktor verkaufen muß geht das keinen was an - solange er nicht jammert das alles Scheiße ist und nix zu verdienen

Wenn alle Betriebswirtschaftlich so genau rechnen würden - wären die Pachtpreise nicht viel höher als 200 Euro ha



Name: MF7600 antwortet um 24-02-2011 14:15 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
aber wennst nicht mehr als 200€ zahlen kannst dann wär es besser du verpachtest!
mir ist auch lieber ich kann mehr pacht zahlen aufgrund geringerer maschinenkosten/ha.

Name: Hannes117 antwortet um 24-02-2011 14:17 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo!

Es wurde jetzt schon viel über übermotorisierung geschrieben und ich kann euch ein "extremes" Beispiel aus meiner Umgebung nennen!!

Um denn es da geht hat ca. 40ha Acker, 30ha Grünland und ca. 30ha Forst - Mutterkuhhaltung.
Er Besitzt 4 Steyr - Traktore mit 40PS, 80PS, 150PS und vor kurzen ist ein CVT mit 200PS dazugekommen. Ackerbau macht er alles (selbst) mit dem CVT: Pflugen (5-Schar), Säkombie mit Frontpacker (3m), 4- Reihiger Maishecksler und einen Claas Mähdrescher hat er zu zweit. In Grünland siehts so aus: Mähkombie 7m mit aufbereiter, zetten tut er nie, schwaden, pressen und wickeln lasst er von Lohnunternehmer machen. Im forst kommt nur der 80PSige zum Einsatz.
Der kleinsten und der 150 PS Traktor die sehe ich nur sehr selten fahren - das nenn ich mal Wirtschaftlich!? :-)

Aber jetzt zurück zum Thema ich würde sagen auf der Straße ist der Fendt besser, in den anderen Bereichen musst du selbst entscheiden - es haben beide ihre Vor-und Nachteile. Und wenn es ein neuer sein soll dann hast bei Fendt nicht mehr lang Zeit, denn laut Fendt wird die Produktion des 818 und 820 mitte des Jahres eingestellt!!

mfg

Name: wernergrabler antwortet um 24-02-2011 14:38 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo!

Zum Glück wirds langsam wärmer. :D

Der Unterschied zwischen den beiden:
Der Fendt hat ein leistungsverzweigtes Getriebe.
Bester Wirkungsgrad bei 40 - 50 km/h
Der Steyr ein Leistungssummierungsgetriebe.
Bester Wirkungsgrad bei ca. 8 km/h.

Die Angabe "viel Straße" ist relativ.
Wennst alles arrondiert hast und du musst zu einem 5 ha Acker eine Weile fährst, fährst mehr oder weniger viel auf der Straße.
Hast du alle Flächen irgendwo in der Landschaft verstreut fährst auch viel auf der Straße.

Würde den Traktor dort hin dimensionerien (oder für die Ansprüche / den Betriebszweig kaufen) für die ich ihn auch wirklich brauch.
Was würde mir ein Fasttrac bringen, wenn ich hauptsächlich am Acker bin?

Natürlich gibts überall Markenfetischisten.

Wenn Transport dabei ist, ist der Fendt sicher nicht zu schlagen.
Am Acker wird behauptet, dass er zu leicht ist.
Richtige Ballastierung macht natürlich viel aus!

mfg
wgsf

Name: MUKUbauer antwortet um 24-02-2011 14:53 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ MF7600

tja nach was gehst du was du Pacht zahlen kannst? Vollkostenrechnung?
Wer trägt das Risiko ?

Wenn ich nach Abzug aller Kosten und Sozialleistungen zb. einen Reingewinn von 600 Euro hab würde ich aus Betriebswirtschaftlicher Sicht nicht mehr wie 200 Euro zahlen (weil hier schon alle so groß von Betriebswirtschaft reden) - den warum soll der Verpächter für´s nix tun mehr haben wie ich ? und daher gehe ich von 1/3 aus - wenn es blöd her geht kann ich ein Jahr eh wieder dazu blechen (bei 60 Euro Maispreis) und den Pacht trozdem bezahlen

und dann gibt´s noch Bauern die 300 Euro ha an die SVB abdrücken dürfen


vielleicht verstehst du jetzt meinen Ansatz - weil hier so groß von alles muß sich rechnen Geschriehen wird



Name: Valentiner antwortet um 24-02-2011 15:29 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Beim 6195 musst aber schnell sein da die Produktion ausläuft. 6140-6175 sind noch bis Ende des Jahres im Programm. Sowohl der 820er als auch der CVT sind top ausgereifte Maschinen. Kenne nicht viele die sich über deren CVT beklagen. Allerdings würde ich zum CVT 6205 greifen. Der hat doch mehr Bums unter der Haube und mittlerweile dürfte auch die 6200er Serie keine Kinderkrankheiten mehr haben

Name: JAR_313 antwortet um 24-02-2011 16:21 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ wernergrabler

den Unterschied musst uns genauer erklären:

Der Unterschied zwischen den beiden:
Der Fendt hat ein leistungsverzweigtes Getriebe.
Bester Wirkungsgrad bei 40 - 50 km/h
Der Steyr ein Leistungssummierungsgetriebe.
Bester Wirkungsgrad bei ca. 8 km/h.

mfg josef

Name: prof1224 antwortet um 24-02-2011 18:05 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Ist doch "Schwachsinn" im Top Agrar von 7/2001 ist eine Wirkungsgradmessung abgebildet:
Man sieht das der Vario von 0-9.5 Km/H einen besseren Wirkunggrad hat als der CVT,teiweise um bis zu 7-8%. Ab 9,5-10,5 Km/H ist der CVT um ca 1-2% besser und bei 15 Km/H ist der Vario
schon wieder um 5% besser. Auch ist der Wirkungsgradverlauf wesentlich gleichmässiger
weil er keine Bereiche umschalten muss,der CVT mus zwingend unter Last die Bereiche umschalten und das erfolgt mit Klauenkupplungen,die man in gewissen Lastwechselsituationen
hören kann.Und das hört sich oft nicht gut an.

Name: CTS antwortet um 24-02-2011 19:26 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
In meinen Umkreis von 15km kenne ich ca. 25St. Fendt Varios von 411 bis 936 und ca. 27St. CVT, auch Lohnunternehmer.
2010 gab es bei den Fendt Varios 5 Motorschäden zwei Kaufen gleich einen Tauschmotor. Bei den CVT leider keinen.
mfg

Name: karl15 antwortet um 24-02-2011 19:33 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Guten Abend meine Herren!

Habe diese Diskussion sehr genau mitverfolgt und mehrfach durchgelesen.

Bei mir im Betrieb laufen, von den größeren zwei, ein CVT 6135 und ein CVT 6195.
Bin mit den beiden bis jetzt sehr zufrieden.
Bei mir am Betrieb steht mehr als zur hälfte Ackerarbeit an.
Und dann Ende Herbst und im Frühjahr wird Mais transportiert. Jedoch ist nicht alles eben, somit kann man beim Transportieren auch nicht immer 40 oder 50 km/h fahren.

Habe mich damals für den CVT entschieden, weil sie im Acker und bei der Bergauffahrt mehr Leistung bringen.
Haben doch sehr lange verglichen unter den verschiedenen Marken und habe mir auch die Zeit genommen. Anfangs war ich eigentlich auch auf Fendt eingestellt, jedoch hat mir dann einmal einer den Tipp gegeben, dass ich die Traktoren zuerst am Zapfwellentester hängen soll, bevor ich eine Testfahrt mache. (oftmals sind die Fendt ganz toll eingestellt. *g*)
Bei gleicher Leistung am Zapfwellenstummel fährt der CVT schneller als der Vario! Egal ob im Feld, oder auf der Straße bergauf. (Desto langsamer des größer ist die Differenz)

Habe vor kurzen einen neuen CVT ECO TECH testfahren können bei mir am Betrieb.
Das neue Doppelkupplungsgetriebe ist der absolute Hammer.
Das Getriebe hat wieder sehr viel mechanischen Anteil beim Wirkungsgrad und ist somit im Acker wieder genau so gut wie die alten und auf der Straße läuft es durch den sehr einfachen Aufbau sehr leicht dahin und spart noch einiges an Sprit.

Doch das Beste ist, wenn der CVT mit ca. 1550 Motorumdrehungen seine 50 km/h läuft. (Oftmals genügen sogar schon 1480 bis 1500 U/min.)

Bin vom Verbrauch SEHR positiv überrascht gewesen!
Und dir "Valentiner" muss ich absolut recht geben, dass der neue um einiges mehr Dampf unter der Haube hat, besonders wenn man nur mehr mit 1550 U/min transportiert und trotzdem war der 6205 um eine ganze "Eckn" schneller als mein 6195.

So weit zu meine Praxiserfahrungen.

lg





Name: supermario antwortet um 24-02-2011 20:15 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Wieso weicht ihr immer vom Thema ab ich möchte einen gscheitn Vergleich.

Name: supermario antwortet um 24-02-2011 20:19 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
ich supermario brauch ja keinen Traktor aber mein freund Braucht in für 14t Miststreuer 50m3 Ladewagen viel Lohnarbeiten 5 Scharer Plug

Name: supermario antwortet um 24-02-2011 20:30 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
10-40% Hangneigung sind zu beachten


Name: wernergrabler antwortet um 24-02-2011 22:42 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo!

Noch eine Abschweifung auf die Frage von vorher.

Beim Vario Getriebe wird über einen Planetensatz die Leistung in einen mechanischen und hydrostatischen Kraftstrom aufgeteilt. Die Zusammenführung der Drehmomente erfolgt an der Summierungswelle.

Die ZF S-Matic ist allerdings etwas kompakter und es besitzt einen hohen mechanischen Anteil über den gesamten Geschwindigkeitsbereich.

Beim ZF S-matic (CVT) liegt die Schaltwalze nicht auf der Durchtriebswelle zur Zapfwelle (wie beim Johnny)

Das Umschalten (der vier Planetensätze, der sieben Lamellenkupplungen)
Geschwindigkeitsbereiche erfolgt beim Steyr durch Klauen- und beim Johnny durch Lamellenkupplungen.
Durch den höheren mechanischen Anteil (JD, Steyr) ist der Wirkungsgrad bei Arbeiten bis 20 km/h gleich bzw. bei Arbeiten unter 10 km/h besser.

Ein Detail dass "nur" Steyr hat: aktive Stillstandsregelung.

Beim Fendt erfolgt ein großer Teil hydrostatisch, wobei das Öl heißer wird und gekühlt werden müsste. Die Kühleinheit fehlt aber im Antriebsstrang. Ist auch nicht vorgesehen.
Dadurch ist der Wirkungsgrad geringer, der aber durch den größeren Verstellbereich der Pumpe (45°) aber wieder an den vom ZF Getriebe kommt.
Daher ist der Fendt besser für die Straße geeignet und beschleunigt schneller weg.

Meine Meinung:
Fendt ist auf der Straße zuhause, kann aber auch am Acker punkten.
Gilt für Steyr umgekehrt.

Die Entscheidung (wie solls auch anders sein) liegt noch immer beim zukünftigen Traktorbesitzer. ;-)

@ supermario:
Sozusagen wurden zu für den alten Traktor zu große Geräte gekauft?
Warum jetzt erst der Traktorkauf?
Schon klar, dass du für deinen Freund schreibst, aber anmelden ist 1. gratis und 2. nicht wirklich aufwändig. =)

mfg
wgsf

Name: HauserKaibling antwortet um 25-02-2011 07:34 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@supermario
Wennst eh so gut Bescheid weist,( siehe Diskussionsbeitrag JD 6430 oder Fendt 414) dann verstehe ich nicht das dein Freund nicht schon einen Fendt hat?
Solch unqualifizierten Einträge (JD ist ein Plastikhaufen, ) gehören in den Kindergarten.
Ein bisschen objektiv bleiben bei den Einträgen . Probleme haben alle Marken und verständlich will sie der Landwirt kaum oder selten preisgeben.( Weil der Nachbar hat den grösseren und die bessere Marke und er hat es gleich gewusst.)
Ich rate deinem Freund selbst testen und dann entscheiden welcher Traktor für seinen Betrieb besser passt. Vor allem der Verbrauch sollte stimmen bei den Preisen!!!!!!!!!


Name: diewahrheitist antwortet um 26-02-2011 01:36 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ wernergrablersteyrfahrer:

Die ZF Eccom-Getriebe (bei JD 6000er Serie) haben ebenfalls eine aktive Stillstandsregelung. Nach 10 sek "Untätigkeit" wird jedoch die Parksperre eingelegt und damit der aktive Stillstand beendet, was auch Sinn macht. Ein Weiterlaufen-lassen wäre nur Energieverschwendung.

mfg
diewahrheitist

Name: wernergrabler antwortet um 26-02-2011 12:07 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo!

Ja. Ist mir klar.
Der Traktor wird wohl nicht ewig auf aktiven Stillstand wo bleiben.

Hüpf ich schnell mal vom Traktor bleibt er stehen. Hüpf ich rein und steh am Gas bin ich schon wieder weg.

Ist irgendwie relativ und Ansichtssache.

mfg
wgsf

Name: supermario antwortet um 27-02-2011 10:07 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Lieber Fendt vario da sein Fendt Vario 711 mit 140Ps zu schwach ist. Er hatte schon nen johni 7530 Premium und war nicht so begeistert. Da das Getriebe beim ackern überhitzte.

Name: Frischei antwortet um 27-02-2011 10:20 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ supermario!!
Wenn das Getriebe zuheiß wurde,dann war sicher nur zuwenig öldrinnen. Weil des hab i noch nicht gehört. Wir haben selber einen und in der umgebung laufen auch ein paar.
mfg.....

Name: Der_Franz antwortet um 27-02-2011 11:53 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Von den Johnnys kann ich auch wenig gutes berichten - unser größter Betrieb im Dorf hatte bei 2en davon schon Getriebeschäden (jeweils unter 3000 Stunden) ein Lohnpresser der für mich vor 3 Jahren Stroh gepresst hat hat ebenfalls massive Probleme mit dem John Deere gehabt in dieser Saison (neuer Traktor, 400h - ständige Stopps wegen Getriebeüberhitzung)

Ich weiß nicht ob ich in dem Fall eher zum Steyr oder Fendt greifen würde - letztlich hilft da wohl nur ein Test beider Maschinen und dann ein genauer Preisvergleich :)

Name: supermario antwortet um 27-02-2011 12:01 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Lieber Fendt Vario meinst du den Johni aus Kobersdorf der bei der Rübenwaage?

Name: wernergrabler antwortet um 27-02-2011 17:53 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Hallo!

Bitte lests euch noch einmal den 8. Beitrag dieses Beitrags (von "Gsiberger") durch.

Da steckt viel drin.

mfg
wgsf

Name: woody87 antwortet um 27-02-2011 18:33 auf diesen Beitrag
Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
@ fendt vario, bei einem fendt geht wohl nix kaput?
.... ich weiß scho, ein fendt darf kaput gehen, dafür kostet er ja auch genug...
.... und wenns dann so is verschweigt ma sowas einfach....

ich kenn genug die auch mit ihren fendt getriebeprobleme haben...

immer diese diskussionen über den besten traktor, bei jeden geht mal was kaput egal ob fendt oder steyer oder jonny oder case oder nh oder oder oder, im grunde genommen sind alle sehr gute maschienen, weil kein hersteller kann es sich heit zu tage erlauben einen schlechten schlepper auf den markt zu werfen, man muss nur abwägen nach stärken und schwächen welcher schlepper am besten zu den einsatz bedingungen past...

oftmal kommen die frühzeitigen reparaturen vom falschen einsatz, also die maschiene wird überfordert und wenn dann mal die fetzen fliegen is immer die maschiene schuld, dass ich net lach, man sollte auch mal die fehler bei den fahrern suchen, meist hat es einen grund das die maschiene stehen bleibt oder überhitzt...

mfg woody

Bewerten Sie jetzt: Kauf Fendt Vario 820 vs.Steyr CVT 6195
Bewertung:
3.5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;279976
Login