Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung

Antworten: 5
Name: 179781 08-01-2011 16:10
Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
Wenn man in der Landwirtschaft Schnaps brennt, werden dazu meist holzbefeuerte Kessel verwendet. Bei uns gibt es dazu eine Gemeinschaft, die so ein Ding hat, das jeder benutzen kann.
Das ist aber eine ungute Geschichte, weil man da dauernd vor dem Ofenloch hocken muss damit man die Temperatur richtig hat. Wenn man da auf den Wassermantel des Brennkessel mit einem Wärmetauscher vom Hackschnitzelofen drauffährt, wäre das eine saubere und bequeme Lösung. Hat das schon einemal jemand versucht, oder gibt es sowas sogar zu kaufen?

Gottfried
Name: leop antwortet um 09-01-2011 16:10 auf diesen Beitrag
Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
du fragst am besten einen findigen installateur. technisch würd ich sagen, es geht.
ich weiß jetzt nicht genau in welchem temperaturbereich man beim brennen fährt, aber der hackgutkessel würd das sicher schaffen. möglicherweise brauchst du Temperaturen, die über der normalen kesseltemperatur liegen.
aus dem stehgreif würd ich sagen: direkt vom kessel in einen ext. wärmetauscher, dann mischergeregelt, oder pumpendrehzahlgeregelt in den wassermantel. dafür brauchst du eine eigene temperaturgeführte steuerung (wenig problem).
eine schwierigkeit könnte sein, daß der hackgutkessel momentan wahrsch. zuviel leistung bringt (puffer ?)
weiters könnte es eine Bestimmung geben, die dir diese art der feuerung untersagt.
also wenn du selber einiges machen kannst, und von einem installateur ein paar tiefergehende tipps bekommst, ...

ich hab das, so wie du es beschreibst, noch nicht versucht, hab aber früher schon über sowas ähnliches nachgedacht ( befeuerung mit Gas), und ich glaub noch zu wissen, daß es da eine bestimmung gegeben hat, die das nicht erlaubt hat.

leop

Name: G007 antwortet um 09-12-2012 13:47 auf diesen Beitrag
Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
Wie Du Deine Anlage befeuerst, ob mit Holz, Gas oder Strom, dass ist dem Zollamt vollkommen egal.
Wesentlich ist, welche Brenner du bist. Ob Abfindung- Kleinverschluss- oder gewerblicher Verschlussbrenner, da hast unterschiedliche Mengen- und Steuervorgaben.

Name: Bergsteiger antwortet um 11-12-2012 00:20 auf diesen Beitrag
Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
Ich kann mich nicht erwehren, dass unter diesem Thema noch am 09. 12. 12 4 Beiträge gestanden sind. Der der mich interessier ist vermutlich gelöscht worden.
Ein Mitglied aus Oberbayern hat von seinem Onkel geschrieben der Brenner ist und seine Anlage selbst auf Hackschnitzelbefeuerung umgebaut hat. Details würden mich brennend interessieren.
Bitte melden! Bergsteiger - Tirol



Name: FloriGri antwortet um 11-12-2012 08:20 auf diesen Beitrag
Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
Servus beinand,
wenn das geht, würde mich das auch interessieren.
Denn als ich vor 3 Jahren meine neue Hackschnitzelheizung bekommen habe, hat der Installateur gesagt, dass das nicht geht, weil im Wasserbad Temperaturen von über 100 °C benötigt werden und da die Thermische Überlaufsicherung der Heiznung schon lange ausgelöst hätte.
Was funktionieren würde (so seine Meinung) wenn man anstatt von Wasser- ein Ölbad hätte, was aber auch sehr aufwändig gewesen wäre.
Ausserdem wäre dieser Umbau so teuer gewesen, dass ich dafür Jahrelang mit Öl weiterheizen kann.

Gruß
Flori

Bewerten Sie jetzt: Schnapsbrennen mit Hackschnitzelheizung
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;268731
Login