Jenbach JW15 startet nicht

Antworten: 14
Name: PosseTom 10-03-2010 09:49
Jenbach JW15 startet nicht
Hallo liebe Landwirte!

Ich bin neu hier im Forum und durch Erbschaft an einige Schlepper gekommen, mit denen ich mich nun vertraut machen möchte.

Zur Zeit widme ich mich einem Jenbach Schlepper mit dem JW-15 Motor von 1957. Da dieser Stationärmotor ja auch in Lindner-Schleppern verbaut wurde habe ich die Hoffnung, hier den ein oder anderen Ratschlag zum Betrieb des Motors zu bekommen.

Das grundlegendste Problem, dass sich mir gerade stellt ist, dass das gute Stück einfach nicht anspringen will. Bin bereits kurz vorm Tennisarm vom fleißigen Kurbeln... :-)
Die Bedienung ist mir bekannt, denke ich, und auch Zündfix habe ich da. Aber es tut sich leider nichts. Dabei sei noch gesagt, dass der Schlepper ca. 3 Jahre Standzeit hatte.

Für eure Ratschläge und Tips bedanke ich mich schonmal im Voraus!

Beste Grüße,
Tom
Name: joe_farmer antwortet um 10-03-2010 10:01 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Grüß dich Tom!
Es könnte sein, daß Sommerdiesel im Tank ist, dann springt er natürlich nicht an. Kannst du prüfen in dem du beim Filter aufschraubst. Sommerdiesel ist bei den Temperaturen ausgeflockt.
Lg und viel Spaß beim kurbeln!

Name: PosseTom antwortet um 10-03-2010 10:05 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Danke für die rasche Antwort.
Hier herrschen gerade 1-2°C und der Schlepper steht in der Sonne. Ausflockungen entstehen doch auch beim Sommerdiesel erst so bei -10°C, oder?

Name: joe_farmer antwortet um 10-03-2010 10:11 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Muß nicht sein. Bei dem starken Wind der zur Zeit bei uns herrscht kann das auch schon früher geschehen. Zugluft bschleunigt die Ausflockung

Name: PosseTom antwortet um 10-03-2010 10:26 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Dann werd ich das mal prüfen. Wenns so sein sollte, dann ist der Diesel zähflüssig, richtig? Oder sieht man tatsächlich Flocken?

Welche Möglichkeiten habe ich denn noch, um den Motor im Ganzen zu erwärmen?
Habe irgendwo gelesen, dass das Einfüllen heißen Wassers in den Verdampfertank zielführend sein könnte.

So wie es bei mir aussieht, ist aber momentan wohl kein Wasser in dem Tank, sondern Öl. Kann das sein? Von der Konsistenz und vom Geruch her kommt die "Suppe" eher an Öl ran, als an Wasser. Oder könnte dies auch ein Frostschutzmittel sein?

Name: joe_farmer antwortet um 10-03-2010 10:31 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Eine Möglichkeit wäre die Leitungen und den Filter mit einer Lötlampe anwärmen.

Name: Charly_17 antwortet um 10-03-2010 12:37 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Hallo, ich glaub wichtig wäre herauszufinden ob dein Motor überhaupt Treibstoff bekommt, siehst am allerersten ob er beim Startvorgang raucht oder nicht, sonst is es leicht möglich den Hebel für die Dieselzufuhr (hinter der Schwungscheibe) samt der Anbauplatte abzubauen und zu kontrollieren ob bis dorthin Diesel kommt. Wenn ich mich richtig erinnere ist die Linie Dieseltank-evtl. Filter-Absperrhebel-Drezahleinstellung-Einspritzdüse zu verfolgen.
Dein Vorhaben den Motorkühlraum mit heissem Wasser zu befüllen hilft natürlich schon sehr wenns nur an der Aussentemperatur liegt weil das Motoröl und der Verbrennungsraum dadurch erwärmt wird und dein Kraftaufwand weniger bzw. die Drehzahl beim Startvorgang höher wird. Würd mich interessieren ob die bisherigen Tipps zielführend waren, hatte vor Jahren mal so einen Motor, ist eigentlich unverwüstlich, viel Erfolg,Karl

Name: PosseTom antwortet um 11-03-2010 20:17 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Danke für den Tip Charly.

Ich denke aber, bevor ich was abbaue versuche ich erstmal das Kälteproblem völlig auszuschließen. Habe heute mal das Wasser abgelassen und werde mich morgen mal ans "Aufheizen" geben. Ich halte dich/euch über den Fortgang auf dem Laufenden...

Dient die Schraube am Motorblock in der Nähe des Ölfilters zum Ablassen des Diesels? Andere Betriebsflüssigkeiten neben Motoröl, dem Kühlwasser und dem Diesel gibt es ja nicht, oder? Oder gibt es noch einen Kühlkreislauf? Ein Kühler sitzt noch dran.

Kann ich hier auch Bilder einstellen? Würde bei der Beschreibung von Details und co vielleicht helfen.

Grüße,
Tom

Name: walterst antwortet um 11-03-2010 20:22 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
hier kriegst Du noch Betriebsanleitung inkl. Ersatzteilkatalog:

http://www.motorbooks.at/Traktor/Stationaermotor/Jenbach-JW-15-Stationaer-und-Einbaumotor-Betriebsanleitung-und-Ersatzteilkatalog

Name: PosseTom antwortet um 11-03-2010 21:34 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Danke für den Link.
Den Ersatzteilkatalog habe ich zwar schon da, aber bei der Bedienung hilft der mir alleine ja auch nicht viel. Habe mir die Betriebsanleitung daher gerade mal da bestellt. Ist mit 25,50€ zwar kein Schnäppchen, aber wenns denn hilft...

Sollte jemand ne Kopie als PDF ebenfalls gebrauchen können, einfach eine Email schreiben. Ich scanne das Teil eh, wenns denn dann in paar Tagen da is.

Gruß,
Tom

Name: JanbachPony antwortet um 12-03-2010 18:51 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Servus Tom,

sende mir bitte eine e-Mail-Adresse, dann kann ich Dir Unterlagen über Jenbacher Motoren zukommen lassen (PDF).

Bei meiner heutigen Anmeldung hier hatte ich leider einen Tippfehler begangen (JanbachPony sollte eigendlich JenbachPony - also JW8 heissen), wird aber am Montag geändert.

Ich arbeite im Eisenbahnmuseum Schwechat, wo wir die (fast) komplette Pallette an JW-Motoren betreuen.

Hoffe, Dir helfen zu können (Fotos Deines Schleppers erwünscht!)

Manfred Böckl
manfred.boeckl@hausrollbahn.at


Name: JanbachPony antwortet um 12-03-2010 19:23 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Servus Tom,

hier kurz die wesentlichsten Schritte, die Du setzen MUSST:

1. Dieseltank komplett entleeren und den Inhalt als "Waschbenzin" verwenden; dazu findest Du eine Ablassschraube am Tank.
Durch die lange Standzeit sammelt sich Kondenswasser am Tankboden an und es kommt kein Sprit mehr zur Anwendung.

2. Spritfilter abbauen und in der Substanz (oder Heizöl/Kerosin) gründlich reinnigen.

3. Ölwechsell auf allen Komponenten - sprich Motor UND Getriebe (Getriebe gleiches Öl wie Motor WD10 oder 15W40)

4. UNBEDINGT: Ölspaltluftfilter ausbauen und reinigen!!

5. Heisses Wasser hilft - ich konnte meinen JW8-Motor bei lediglich +7 Grad nicht mehr per Hand starten - eine Vorheizeinrichtung hat inzwischen Abhilfe geliefert.

LG
Manfred


Name: JanbachPony antwortet um 12-03-2010 20:12 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Noch etwas:

starten mit Zündfix erfordert das richtige "timeing" - sprich: wenn Du zu oft drehst, säuft das Zündfix ab und kann niicht arbeiten. Beim JW8-Motor heisst es immer 1-2-3-start!

Wichtig ist auch für den erfolgreichen Handstart:: vorkurbeln, um genügend Sprit in das System zu bringen.

Viel Erfolg!
Manfred

Name: PosseTom antwortet um 24-03-2010 00:03 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Lieber Manfred,

ich danke dir für deine fachkundigen Ratschläge!

Diese habe ich auch weitestgehend befolgt.
Bilder und eine genauere Beschreibung wie ich die Kiste zum Laufen brachte hab ich in dem anderen Forum eben ausführlich beschrieben
http://landwirt2komm.forenworld.at/viewtopic.php?f=9&t=575


Ich hoffe, ich darf dich trotzdem dieser Tage nochmals anhauen, wenn es um weitere Geschichten des Jewnbach geht ?!

Lieber Gruß,
Thomas

Name: macjokeler antwortet um 15-02-2012 19:27 auf diesen Beitrag
Jenbach JW15 startet nicht
Hallo Tom, habe von meinem Onkel den Auftrag seinen JW15 zu reparieren. Leider hat er lediglich die Unterlagen für den Motor und gar nichts über den Rest vom Traktor. Wenn Du mir eventuell die Ersatzteilliste zur Verfügung stellen könntest wäre ich sehr Dankbar. Freue mich auf Deine Antwort. Gruß Markus

Bewerten Sie jetzt: Jenbach JW15 startet nicht
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;228929
Login