Bauernbund!! soll ich beitreten???

Antworten: 23
Name: hoachi 12-12-2009 21:52
Bauernbund!! soll ich beitreten???
ich stehe vor der Frage soll ich den bauernbund beitreten oder nicht?.

man bekommt zu hören, diese Interresensgemeinschaft könnte mehr für uns bauern tun.
andere leute sagen man soll beitreten da andere gemeinschaften zu klein sind um was zu bewirken in der Landwirtschaft.
was meint ihr dazu

bin ein junger Landwirtssohn und werde einmal den Vollerwerbsbetrieb meiner Eltern übernehmen.

lg

Name: stevieamberg antwortet um 13-12-2009 00:19 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
servus hoachi,

beantworte für dich die frage

a) ob dir eine politische Vertretung wichtig ist (denn genau um das gehts und um nix anderes) und

b) schau dir die Parteiprogramme der österreichischen Parteien an und suche nach dem was die jeweilige Partei für die Landwirtschaft macht bzw. ob sie dort überhaupt vorkommt.
Bilde dir dann DEINE Meinung.

Erwarte dir nicht dass der BB an irgendeinem Preisrädchen was ändern wird - das kann er nämlich nicht und die andern Parteien noch weniger. Was auch immer schon geschimpft und gejammert wurde in diesem Forum über den Bauernbund, und er auch nicht immer glücklich agiert, meine Meinung ist dass wir in Österreich in der für die Landwirtschaft relevante Gesetzgebung ohne Bauernbund liab ausschaun würdn. Und künftig wird es nicht einfacher werden. Um nur ein Beispiel zu nennen: Das Ringen um die öffentlichen Gelder wird härter denn je werden, nachdem irre Summen in die Krise gepumpt wurden - weltweit. Immer mehr wollen was vom Kuchen, und wennst dich mit Leuten unterhältst die nix mit der Landwirtschaft zu tun habn, wirst draufkommen dass du dich ganz schön auf die Füsse stellen musst um zu argumentiern warum du Ausgleichzahlungen aus Steuergeld bekommst. Und glaub mir, jene, die so denken, werden mehr. Die Leute fragen, warum, wieso. Wennst dann nirgends mehr eine Vertretung sitzen hast, die sich nach der Decke streckt, dann entscheiden eben die andern. Heute ist es wichtiger denn je sich professionell zu organisieren, Verbündete zu finden, um Mehrheiten zu gewinnen.

lg stevie






Name: Neudecker antwortet um 13-12-2009 08:03 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hallo Hoachi
Du hast soeben eine gute Frage gestellt. Da ich schon einmal zu diesem Thema geschrieben habe, möchte ich Dich ersuchen, meinem Benutzernamen in die Suchleiste hineinschreiben. Dann findest Du von meinen Beiträgen unter Bauernbund, die Antwort an Püheri. Ich kann Dir hier nur soviel sagen, dass ich meine Einstellung zum Bauernbund inzwischen nicht Ändern brauche. Liebe(r) Hoachi, ich hoffe dass Deine Entscheidung eine leichte sein wird und Du bald zum Wohle der österreichischen Bauern, eine öffentliche Aufgabe übernehmen wirst.
Mit herzlichem Gruß Euer Neudecker

Name: helmar antwortet um 13-12-2009 08:59 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Stevie hat recht.......es wird immer schwieriger, für bäuerliche Anliegen Mehrheiten zu finden, und das versucht der BB, nicht immer erfolgreich, aber doch. Ich möcht nochmal auf die Jubelmeldung eines gewissen Vereines hinweisen, dass man vom Bundeskanzler empfangen wurde. Das ist zwar recht nett vom Mag. Faymann gewesen, aber hat es sonst was gebracht? Der BB versucht die Interessen aller Bauern unter einem Hut zu bringen, in der Praxis mühsam bis unmöglich, aber er tut es.........bei den anderen Parteien kann man leicht gross reden, wenn man einmal jemanden empfängt, zu einer Vernataltung geht usw. Aber wenn die mehrheitlich an der Landwirtschaft entweder nicht interessiert ist, oder gar Kritik an derselben übt, kann man sich leicht ausrechnen, wo dann die Solidarität mit den Bauern ist.
Mfg, helmar

Name: derek antwortet um 13-12-2009 09:24 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???

hallo hoachi

du kannst freiwillig ein- und austretten. solltst du aber den BB einmal gebrauchen ist

er für nichts zuständig,so war bei mir. bin schon über 10 jahre nicht bei den verein

geht mir überhaupt nicht ab . der unnötigste verein österreichs

mfg Derek

Name: hermannn2 antwortet um 13-12-2009 09:53 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
hallo eines wußt du aber beim bb beachten er vertrieht hauptsächlich die interrese einer partei u wenn die einmal nicht bauerfreundlich sind (milchpreis) dann ist die partei wichtig als all die bauern die er vertrehten soll

Name: josefderzweite antwortet um 13-12-2009 10:18 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
ad derek:

für was sollte man den BB eigentlich gebrauchen??? begräbnis oder ausflug???

bin schon seit längerer zeit ausgetreten und geht mir auch überhaupt nicht ab. auch auf die ach so wertvolle politische vertretung kann ich auf jegliche weise verzichten. jeden cent dem man in unsere "vertretung" steckt ist zuviel.
da spend ich lieber ein paar mutigen bauern a geld als politikern. man sollte auch nur politker in seine vertretung nehmen, die einerseits noch nicht gekauft sind und andererseits auch noch ein wenig verwurzelt sind in dem was sie vertreten. nicht nur dauernd die aussage: ja ich hab ja e einen bauernhof mit so und so vielen kühen daheim (nur arbeiten tut seit ewiger zeit ein anderer oder die frau)

Name: Fallkerbe antwortet um 13-12-2009 10:29 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hallo,

ich finde der BB leistet im rahmen des Realistisch möglichen schon gute arbeit. Das man als Minderheit in einer Demokratie nicht alle Wünsche durchsetzen kann sollte jedem einleuchten.
Trotzdem ist es den Bäuerlichen Lobbyisten schon gelungen eine nicht geringe Zahl an sonderregelungen und sonderrechten für Landwirte zu erreichen.

Man denke dabei nur ans Steuerrecht, da ist Landwirtschaft an sich schon eine Ausnahme.

Oder man denke an die direkten oder indirekten Subvensionen, investitionshilfen und AZ. Auch die sind in dem Umfang einzigartig.

Es ist leicht am Wirtshaustisch noch mehr zu fordern oder über die ergebnisse zu maulen, mehr herauszuhandeln ist ungleich schwiriger.




@hermannn2
Der Produktpreis wird nicht von der Politik festgesetzt.

Name: dorni antwortet um 13-12-2009 10:33 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Eine kleine Gruppe wird meiner Meinung ganz gut vertreten, das sind die Rübenbauern.
Den Rest braucht man nur zum Beitragszahlen!!!

mfg dorni

Name: Psycho antwortet um 13-12-2009 10:41 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
leider ist halt der BB die einzige lobby die wir bauern haben
(ig milch wird von den anderen parteien nur dazu missbraucht eine böse stimmung unter die bauern zu bringen - also mit 0 aufwand einen mitbewerber schwächen bzw. vielleicht sogar ein paar stimmen hinzugewinnen)

und leider sind lobbies heutzutage wichtig in diesem system das wir haben

die bauern haben preise von denen sie nicht leben könnten, werden aber mit förderungen ruhig und weiter am produzieren gehalten

landwirtschaft ist nicht mehr wie früher die sicherung der ernährung der bevölkerung, sondern landwirtschaft ist heute ein mittel um die reine gier gewisser konzerne(monsanto, usw.) nach immer mehr geld zu befriedigen

und diese konzerne haben starke lobbies, mit viel geld und einfluss
desshalb ist es wichtig dass wir auch eine lobby haben (auch wenns keine tolle ist)

weil wenn unsere interessen gar nicht mehr zur sprache kämen würden, wären wir sicher schon nur mehr die dummen hilfsarbeiter der geld-gierigen industrie (noch mehr als wir es jetzt schon sind)

und wer vertritt unsere interessen?
die sozis? die am liebesten die nahrungsmittel gratis hätten damit sie ihren ÖBB frühpensionisten fleißig die euros reinstopfen können?
oder die grünen? die am liebsten alle ausländer durchfüttern wollen und alles am besten bio haben wollen

und sein wir uns mal ehrlich - die allermeisten konsumenten scheren sich einen dreck ob der bauer leben kann bzw. wie das nahrungsmittel produziert worden ist wenn sie an der kassa stehen (wenns ums geld geht) (hab ich schon öfter gesehen: bei brot/fleisch/milch wird ganz genau ausgesucht und geschaut (billige eigenmarken) und dann an der kassa machen verschiedene zuckerwasser, zeitschriften und schokolade 2/3 des einkaufes aus)


auch wenn ich mit dem BB nicht ganz zufrieden bin, er ist die einzige lobby die wir haben, und die muss auch dementsprechend stark sein

Name: 179781 antwortet um 13-12-2009 11:42 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Als Bauern bräuchten wir eine starke öffentliche Vertretung. Die einzige ernstzunehmende Organisation, die es dazu gibt ist leider der BB. Leider deshalb, weil er nicht die Interessen der Bauern in der Partei vertritt, sondern die Interessen der Partei bei den Bauern durchsetzen soll.
Man braucht nur schauen, was die Funktionäre so tun. Die sind in der Regel auch noch bei LWK, im Lagerhaus, bei der Molkerei, bei der Bank usw. in einem Gremium vertreten. Also wird ihre Meinung von diesen Organisationen stark beeinflußt. In der Öffentlichkeit reden sie dann mit schönen Worten davon, was sie alles für die Bauern tun, weil sie ja selber mit Begeisterung welche sind. In Wirklichkeit erledigen zu Hause ihre Frauen und Eltern das alltägliche Geschäft.
Besser wäre es, wenn die Bauern überparteilich organisiert wären. Das bleibt aber ein Traum, weil es dazu am allgemeinen Interesse fehlt. Da müsste man ja selbst etwas unternehmen und das will die Mehrheit der Bauern nicht.

Gottfried

Name: Nachdenker antwortet um 13-12-2009 15:41 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hallo

entscheidungen die die landwirtschaft betreffen weden ja nach wie vor getroffen.diese entscheidungen werden in der demokratie aber noch immer als mehrheitsentscheidung ausfallen wenn der bb nun aber nur noch eine minderheit von 3-5%(weiß nicht ganz genau) der bevölkerung vertritt und dann noch von manch printmedien solche gehirnwäschen betrieben werden weiß mann wie einfach dann vorschläge durchzubringen sind.das dann noch vollerwerbs-nebenerwerbs-körndl-hörndl- milch- mast -hendl-silo-heubauern bio konvi intensiv extensiv gunstlagen berggebiet (keine vollständigkeit) unter einen hut gebracht sein sollten so verstehe ich daß ich nicht mit jede entscheidung die der bb tifft auch zustimmen würde bzw. glücklich bin.wenn nun bbvertreter auf versammlungen ungünstige entwicklungen,entscheidungen ansprechen und dann zur "sau"gemacht werden weil man gewisse sachen nicht hören will weiß man wie einfach unsere vertretung es momentan hat.nicht destotrotz ist der bb für mich aüßerst wichtig denn irgendwer vertritt dich schon aber dann im negativen sinn

Name: Wunderwuzi antwortet um 13-12-2009 18:33 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
früher war der bb unsere vertreter jetzt sind sie unsere verräter . Schau da in stockinger an da schlangs große sprüche weil der bauer für a kuh ein paar euro kringen dan sags schon das leiden der milchbauern ist vorbei.wauns als bauer zu depad san dan krings an sessel in der bbk oda in da lk. Dann dans bledsinn anschafen was da bauer schafen soll. Mfg ts 115

Name: hoachi antwortet um 13-12-2009 19:25 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
hallo,

sehr viele unterschiedliche meinungen zum thema bauernbund in der bauernschaft.

bin im großen und ganzen kein feind des bauernbund, bin aber der meinung,
diese vertretung könnte mehr bewirken, wenn man eine so hohe midgliedschaft aufweist wie der bb.

ist wer in einer anderen interresensgemeinschaft beigetreten, wenn ja in welche und was leisten diese.

lg hoachi

Name: softie antwortet um 13-12-2009 19:42 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hallo Helmar!

Meines Wissens hat Fayman den Mag. nie gemacht sondern ist nur durch die Partei was geworden.

Name: stevieamberg antwortet um 13-12-2009 21:06 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
@ TS 115

hast dich nicht schon mal gefragt warum bei dir nie das Telefon läutet ob du net auch an Sessel habn möchtest...

du hast ka Ahnung was auf der Funktionärsebene für Arbeit dahintersteckt, und wie es ohne bb Vertretung ausschaun würd - sonst tätst net so daherredn. Maul aufreißen ohne Verantwortung is leicht, sachlich brauch ma ja net argumentieren, sondern es genügt ja dass ma sagt i bin bauer - und es alle andern seids ja trotteln und deppert. Es gibt auch genug die gleich amal mitschrein. Manche glauben auch mit Gewalt etwas erzwingen zu können. Das haben wir alles gesehn - und ist noch gar nicht solang her. Fakt ist, dass du heute Verbündete suchen musst um Mehrheiten zu finden, das fängt auf der Gemeindeebene an und funktioniert auf EU-Ebene nicht anders. Der Ober sticht den Unter, und der Hund wedelt mit dem Schwanz, und nicht umgekehrt. Der BB stemmt dagegen wos geht. Du kannst ihn unterstützen, oder ihm eine ins Schienbein haun wenn dir dann leichter ist. Sei dir aber bewusst dass du in die Schienbeine deiner Standeskollegen haust - und irgendwann vielleicht keiner mehr dagegenstemmt.

Glaubst du im Ernst dass den Bundeskanzler die Landwirtschaft wirklich interessiert? Oder einen Strache? Dem ersten gefällts wenn er medienwirksam einen Keil in die Bauernschaft treiben kann und is geil auf das Agrarbudget - und der zweite ist von Hauptberuf Wahlkämpfer und reimt a paar Slogans die gut reingehn. Da geht was weiter, das spürt man richtig jeden Tag, oder?

Wenn wer glaubt da is a Substanz dahinter, dann soll er das glauben. Die Oberflächlichkeit ist der Nährboden für jedwedige Manipulation. Denk mal drüber nach.




Name: ejankl antwortet um 14-12-2009 16:41 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hoachi:

Davon kann ich dir nur dringend abraten.
Weil wenn es um die interessender Bauern geht, sind die Schwarzen Bauernvertreter auf der Seite von Gewerblicher Wirtschaft und Industrie.
Siehe...... Milchdisskusion..
Oder siehe die bedingungslose Auslieferung nach Brüssel.
Wenn die ÖVP weiter das sagen in der Landwirtschaftpolitik hat wird es weiter bergab für die kleinstrukturirte Landwirschaft gehen. Du hast auch sicherlich beobachtet wie fügig die Bauernschaft gegenüber der Politikgemacht wurde. Willst du Förderungen haben dann must du so tun wie es die Schwarze Politik will.
Bevor ich 1 Cent Mitgliedsbeitrag an diesen Verein bezahle streue ich mein Geld lieber an meinem Acker aus.
Der Bauernbund hat in den letzen Jahren mehr schaden als nutzen gemacht.
Weil unserer ÖVP Bauernvertreter kein Haar an Ihren Parteigenössen krümmen wollen.
Nur schön leise und Brav sein.




Name: ejankl antwortet um 14-12-2009 16:48 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Fallkerbe wie meinst denn das mit dem Steuerrecht!

Hast den Nagel auf den Kopf getroffen!
Müssen wir die anstehende Einheitswerterhöhung als Leistung für den Bauernbund bewerten?

Name: Fallkerbe antwortet um 14-12-2009 17:09 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
@ejankl,

die Pauschalierung, ermässigter Mehrwertsteuersatz, die ganzen Landwirtschaftlichen Nebengewerbe, die möglichkeit zu optieren, usw.


mfg



Name: ejankl antwortet um 14-12-2009 17:55 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Fallkerbe: Jeder Kleingewerbebtrieb kann puschaliert werden.
Was ist bei einem Merwertsteuersatz von 12 % für Lw Produkte positiv. Vor jahren bemühte man sich um eine Erhöhung von 10 auf 12% Für Maschinen bezahlen wir 20 % gute Rechnung oder?

Name: Fallkerbe antwortet um 14-12-2009 18:06 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
@ejankl,
weniger mehrwertsteuer = günstigere produkte, dabei muss man aber folgendes beachten:
jeder gewerbebetrieb (landmaschinenhändler) muss die eingenommene Mehrwertsteuer abführen, hat also nur den nachteil, das er beim kunden einen höheren preis verlangen muss, ohne selbst was davon zu haben.

mfg



Name: Neudecker antwortet um 14-12-2009 20:29 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???
Hallo ejankl
Wenn ich Deine Einträge lese, dann wage ich fast zu behaupten, dass bei Dir Protestaktionen einen hohen Stellenwert haben dürften.
Aber merk Dir Eines: Der Schreier wird von der Bevölkerung kaum akzeptiert. ( Siehe Studentenproteste )
Um etwas zum Wohle der Bauernschaft zu erreichen, hilft kein Toben und kein Schimpfen, sondern es bedarf guter Argumente und einer klugen Verhandlungstaktik. Am Ende soll aber für alle Interessensgruppen ein tragbares Ergebniss herauskommen. Aus Deiner Sicht kann anscheinend der Bauernbund nie und nirgens etwas positives für die Bauern erreichen.
Ich würde Dich daher höflichst ersuchen, einmal die Meinung von Stevieamberg etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Oder Du sagst uns, welche politische bäuerliche Vertretung nach Deinem Ermessen die Bessere wäre.
Mit herzlichem Gruß Euer Neudecker

Name: Josef_Knecht antwortet um 15-12-2009 00:32 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???



"Um etwas zum Wohle der Bauernschaft zu erreichen, hilft kein Toben und kein Schimpfen, sondern es bedarf guter Argumente und einer klugen Verhandlungstaktik."


mein Gott, welche Plattitüden!


einfach nur zum Kotzen! siehe Pischelsdorf & Biogasanlagen!

eine Vertretung von persönlichen Interessen!

..braucht man doch nicht näher zu erörtern???





Name: seifenstein antwortet um 15-12-2009 01:29 auf diesen Beitrag
Bauernbund!! soll ich beitreten???


geh dazu. du wirst dir später einmal vorwerfen nicht dabei gewesen zu sein .



Bewerten Sie jetzt: Bauernbund!! soll ich beitreten???
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;211994
Login