Charolaiszüchter Niederösterreich luden zum Züchtertag

Kategorien zum Thema: Mutterkuhhaltung Top Rinder
Rassesprecher Christian Krehan konnte eine Rekordbesucherzahl zum informativen Charolaiszüchtertag begrüßen. Neben interessierten Züchtern aus Niederösterreich und Gästen aus Oberösterreich und der Steiermark hieß er auch den Geschäftsführer des LKV Niederösterreich DI Karl Zottl willkommen.
Die Teilnehmer des Züchtertages am Betrieb Heiß
Die Teilnehmer des Züchtertages am Betrieb Heiß
Am Beginn führte Zuchtberater Martin Rauchenberger die Teilnehmer durch die neue imposante Berglandhalle, in der am 9. März 2013 der 1. NÖ Fleischrindertag stattfinden wird. Nach dem Mittagessen wurde der Charolais-Zuchtbetrieb Johann Heiß in St. Georgen/Y. besichtigt. In den sehr einfachen Stallungen konnte der Betriebsführer zahlreiche interessante Blutlinien vorstellen, wie zB. eine Halbschwester des Besamungsstieres Pinay, Nachzuchten der Besamungsstiere Sesame, Seigneur, BamBam MS oder Okapibb. Natürlich waren alle Züchter sehr gespannt auf die Bundessiegerin Uschi (V: Sesame) und den 2,5 jährigen Deckstier, einem Rural-Sohn, aus der Zucht von Johann Pechhacker in Ybbsitz. Der Zuchtbetrieb Heiss ist auf einem sehr guten züchterischen Weg.

Bericht vom Sommerpraktikum

Sehr beeindruckend war im fachlichen Teil des Züchtertags der Bericht des erst 17-jährigen Charolais-Jungzüchters Christian Nachförg aus Türnitz. Christian Nachförg absolvierte ein Praktikum auf dem französischen Charolaiszuchtbetrieb GAEC Micaud. Der Betrieb zählt mit den rund 700 Stück Charolaisrindern zu einem der größten, aber vor allem auch zu den erfolgreichsten Charolaiszuchtbetrieben Frankreichs. Christian konnte dabei viele Erfahrungen im Bereich des Betriebsmanagements, des französischen Systems der Leistungskontrolle und der Vorbereitungen der Tiere für Versteigerungen und Schauen sammeln.

 Johann Heiß mit Bundessiegerin Uschi bei der Bundesfleischrinderschau 2010 in Greinbach
Johann Heiß mit Bundessiegerin Uschi bei der Bundesfleischrinderschau 2010 in Greinbach
DI Karl Zottl und Martin Rauchenberger berichteten von den Neuigkeiten aus dem Bereich der Leistungsprüfung und des Verbandes. Dabei wurde auch auf die drei Fleischrinderschauen im Jahr 2013 (9. März – Fleischrindertag Bergland; 16. März – Fleischrindermesse St. Donat und 7./8. Sept. – Bundesfleischrinderschau in Ried) eingegangen. Im Zuge der beiden Frühjahrsveranstaltungen wird auch die 2. Miss Charolais Österreichs gesucht. Stefan Tröstl erklärte den Ablauf und warb für zahlreiche Bewerberinnen.

Rassesprecher Christian Krehan bedankt sich bei Walter Dorner für sein Engagement im Kreise der Charolais-Züchter mit einer Urkunde und dem Foto-Poster
Rassesprecher Christian Krehan bedankt sich bei Walter Dorner für sein Engagement im Kreise der Charolais-Züchter mit einer Urkunde und dem Foto-Poster
Pechhacker, Füsselberger und Dorner geehrt

Vor dem abschließenden Rückblick auf die Versteigerungen in Kärnten und Frankreich bzw. die Züchterreise im September konnte Christian Krehan noch einige Ehrungen vornehmen. Als Fleischrinderzüchter des Jahres wurden der Betrieb Pechhacker aus Ybbsitz und Familie Füsselberger aus Gresten ausgezeichnet. Walter Dorner (Betrieb Ungersböck), der aus altersgründen in diesem Herbst seinen Bestand auflöste, bekam eine Dankesurkunde und ein Fotoposter als Geschenk überreicht.

Gut informiert und vor allem motiviert blicken die Niederösterreichischen Charolaiszüchter auf die kommenden Termine mit der Wahl zur 2. Miss Charolais Österreichs und den Schauen in Bergland am 9. März und der Fleischrindermesse am 16. März in St. Donat.

Autor: Stefan Tröstl

Bewerten Sie jetzt: Charolaiszüchter Niederösterreich luden zum Züchtertag
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
articleview;12694
veröffentlicht: 03.12.2012 16:45