Junglandwirteförderung

Antworten: 9
Name: hans_meister 17-07-2015 11:26
Junglandwirteförderung
Die Junglandwirteförderung oder Existenzgründungsbeihilfe, wie sie jetzt heißt, hat sich gegenüber der vergangenen Förderperiode stark verändert. Sie wurde auch auf Pächter erweitert und die Auszahlung erfolgt nicht mehr auf einmal, sondern in mehreren Etappen. Dadurch ist alles nicht einfacher, sondern komplizierter geworden. Frage: ist die Junglandwirteförderung für die Junglandwirte jetzt besser oder schlechter geworden?
Name: einfacherbauer antwortet um 17-07-2015 14:35 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Sie haben sich ihre Wochenendfrage bereits selbst beantwortet

Name: Obersteyrer antwortet um 17-07-2015 18:35 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
@hans meister Hallo Habe vor vier Jahren den elterlichen Hof übernommen und auch die Jungbauernförderung bekommen . Auf den ersten Blick sieht es alles schön aus mit 12000 Euro,jedoch wird immer darauf vergessen das alleine mit Notar und Finanzamt und Gemeinde der Großteil dieser Summe verschlungen wird in meinen Fall knapp 10000 Euro .Nach ca einem Jahr bekommt man ein Formular zugeschickt und muss genau auflisten was man mit dieser \"Unsumme \" etwa alles so angestellt hat ,was investiert wurde . Obwohl sie genau wissen das für Investitionen nichts übrigbleibt .Viel mehr als die Jungbauernförderung würden faire Erzeugerpreise nützen. Mfg Obersteirer

Name: Der_Franz antwortet um 17-07-2015 19:39 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Herr Obersteirer, was haben die Kosten für eine Betriebsübergabe mit der Jungunternehmerförderung zu tun? Die Kosten entstehen ohnehin bei Betriebsübergaben, sollten also unabhängig von einem Zuschuss gesehen werden.
Wie ich meinen ersten Betrieb gegründet habe und Flächen übernommen habe hats genau NIX gegeben. Ich hätte mich über die 12 oder 15.000 Euro gefreut.
Und ja, diese Unsumme ist leicht verdient, ich gönns jedem.

Name: Obersteyrer antwortet um 17-07-2015 21:07 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
@Der Franz Hallo Die Jungbauernförderung bekommst nur wennst den Hof übernimmst,darum . Ich habe mich nur über das Formular geärgert das ein Jahr nach der Übernahme gekommen ist ,wo man auflisten musste was man mit dieser Unsumme gemacht hat ,freilich hilfts bei der Übernahme aber investieren kannst mit dem Geld nichts das verschlingt der Notar und Vater Staat. Gruss Obersteirer

Name: eklips antwortet um 17-07-2015 21:18 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Diese weltbewegende Frage beschäftigt mich schon das ganze Jahr und aufgrund dieser Initiative hier habe ich es heute mit meinen Buben besprochen die aus allen Wolken gefallen sind. Wenn sie eine Jungübernehmerförderung künftig in Etappen bekommen und nicht auf einmal, dann übernimmt mir natürlich keiner mehr.
Erzeugerpreissituation, gesellschaftliche Entwicklungen, Herausforderungen der Tierhaltung, Märchenstunden der Agrarvertretung und ihrer Handlanger usw. hätten sich die beiden ja noch zugetraut. Aber so....

Name: Riiitsch antwortet um 17-07-2015 21:34 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Ein Betriebskonzept ist mittlerweile mit der Existenzgründungsbeihilfe verknüpft (weis nicht ob das früher auch schon so war). Die Erstellung dieses Konzepts wirkt eher als lästige Pflicht, ein wild kompliziertes Formular ist auszufüllen. Tatsächlich Beratung in der Auslegung des eigenen Betriebes wird nicht geboten, der MFA wird abgeschrieben (+-1 Kuh). Ziele werden festgehalten, welche nach ca 3 Jahren geprüft werden. Zum Beispiel falls die Düngerberechnung ergibt, dass die Güllegrube zu klein ist, muss man sich im Betriebskonzept verpflichten diese zu vergrößern (oder Platz anzumieten). In meinem Fall konnten drei Landwirtschaftskammermitarbeiter nicht feststellen ob 3 oder 16 oder doch 40 m³ fehlen, wtf?!? Schnell übersteigt so ein Ziel jede Förderung und wiedermal ist es einfach gescheider den Betrieb mit weniger aufgezwungenen Auflagen zu entwickeln. Ich bau doch keine neue Grube, wenn noch gar nicht klar ist wie groß diese sein soll und wie der Stall aussehen soll.

Meiner Meinung sollte klar sein, dass 10k schnell weg sind. Sei es für den Notar oder für dringende erste Verbesserungen (zb Rohrmelkanlage). Jediglich wer innerhalb einer Frist (3 Jahre?) den Betrieb zudreht oder stark verkleinert soll zurückzahlen.

Name: Der_Franz antwortet um 17-07-2015 22:22 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Nochmal: Die Kosten einer Betriebsübernahme hast du mt oder ohne Förderung.
Wenn aufgrund des aktuellen Fördermodells mt Geld aus der ersten und zweiten Säule (und das sind in Summe etwa 30.000 Euro max) nicht ausreicht dass der Papi den Hof übergibt oder der Junge sagt JA ICH WILL, ja dann is besser man lasst es bleiben.

Name: Lammperl antwortet um 17-07-2015 22:56 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Antwort: Schlechter!

Wieso?: Jetzt muß du Investiern mit Plan damit man was bekommt!
Tatsache ist die Ama macht sich das sehr einfach, je weniger Bauern eine \"Förderung\" beantragen, umso mehr bleibt im Topf. Diesen können dann die lieben Beamten seelenruhig verbraten!
Es werden dann Schulungen übers LFI angeboten, bald auch eine verplichtende, wo man lernt das Händewaschen nach dem Toi..... besuch sinnvoll ist! und wenn keiner hingeht? dann eben verplichtend wie das jetzt mit der neuen Agrar program bis 2020.
Spritzen kurs, Tiertransport, Sachkunde da und dort, Ordung da und Bescheid dort,...

Und das schöne daran: Die Vortragenden sind meist Totalversager die vieles was sie da vorne daherplappern selbst nicht wissen ob das geht?!?!?







Zurück zur Frage: Die Junglandwirteförderung hat sich verschlechtert!

Aber die Existenzgründungsbeihilfe für Ama Angestellte ist BESSER geworden!


LG Lammperl°)!

Name: karli1979 antwortet um 18-07-2015 11:49 auf diesen Beitrag
Junglandwirteförderung
Die Veränderungen in der Landwirtschaft sind derzeit enorm..... marktlage....maiswurzelbohrer... kontrollen.... bürokratie.....wetterextreme.....einfallsreichtum der politik..... ob es da jemand schafft ein Betriebskonzept vorzulegen das in ein paar jahren noch früchte tragen wird.... das bezweifle ich..

Bewerten Sie jetzt: Junglandwirteförderung
Bewertung:
5 Punkte von 4 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;483857
Login