Get it on Google Play

BRUNA & Europaschau 2012 in St. Gallen von 6. bis 8. Dezember

Das Stimmungsbarometer auf die BRUNA & Europaschau steigt und steigt. Die Kantone haben ihre Vertreterinnen selektioniert. Auch das Ausland wird mit hochkarätigen Braunviehkühen aufwarten.
Faszination Braunvieh: Unter diesem Titel soll mit der BRUNA & Europaschau ein unvergesslicher Braunvieh-Event über die Bühne gehen.
Faszination Braunvieh: Unter diesem Titel soll mit der BRUNA & Europaschau ein unvergesslicher Braunvieh-Event über die Bühne gehen.
Die Rangierung der Tiere darf mit Hochspannung erwartet werden, denn unter den angemeldeten Kühen befinden sich höchst illustre Namen. Zu den Mitfavoritinnen zählt sicherlich die Swiss Classic Siegerin von 2011, Lindenhof-TopBS Macky Miranda. Aber auch weitere bekannte Grössen werden ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden: Pitsch’s Sesam Alischa, die Vize-Champion der Swiss Classic, Agrischa-Miss Beeli’s Jongleur Jessy, die letztjährige OLMA-Siegerin Cadalbert’s Prunki Ariana, die Championkuh der Betriebsmeisterschaft Studer’s BS Jolden Joy, die Miss IGBS 2011 Stardust Sidney oder Gotthard Open-Siegerin R.B. Nesta Judy um nur einige zu nennen. Auch das Original Braunvieh wird mit einer hochklassigen Gruppe nach St. Gallen gehen. Unter den Anmeldungen befindet sich beispielsweise die Miss JOBA Kastor Bruna und ihre Stallkollegin, die Junior Miss JOBA Rino Roswita.

BRUNA mit internationalen Abteilungen
Am Samstag, 8. Dezember, werden Josef Müller und Andi Walser, die beiden Schweizer Richter im internationalen Expertenpool, das Zepter übernehmen. Aus dem Ausland ist starke Konkurrenz zu erwarten. Angemeldet sind Kühe aus Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich und Slowenien.
Die Siegerin des Einzelwettbewerbs darf sich künftig „Europasiegerin“ nennen und tritt damit die Nachfolge von Gordon Belinda an. Gleichzeitig wird der Titel „Miss BRUNA 2012“ an die bestklassierte Schweizer Kuh vergeben. Zum Abschluss stehen sich die europäischen Braunviehländer Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Slowenien im Nationenwettbewerb mit jeweils drei Vertreterinnen gegenüber.

Schaufenster für KB-Organisationen
Swissgenetics und Select Star nutzen die Gelegenheit, um den zahlreichen in- und ausländischen Besuchern Töchter von aktuellen Stieren zu präsentieren. Sofern diese Kühe die Bedingungen der Schau erfüllen, werden sie auch an den Rangierungen teilnehmen. Da dieses Jahr keine Nachzuchtschau stattfindet, werden die Stierzüchter am Samstagvormittag gebührend geehrt.

Hier bekommen Sie Informationen zur Schau und zum Programm




veröffentlicht: 28.11.2012 12:03
Suche
Aktuelles über Braunvieh
Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Auf der 9. Bundesfleischrinderschau wurden am 16. und 17. April 2016 Österreichs schönste Fleischrinder präsentiert. Ein Jurorenduo kürte die Bundessieger unter 16 Rassen.
Projekt Efficient Cow

Projekt Efficient Cow

Die Landwirtschaft steht immer wieder im Fokus von Diskussionen zum Thema Klimawandel. Mit dem Projekt Efficient Cow begeben sich die Rinderzucht Austria und ihre Partner auf die Suche nach der idealen Kuh.
Weltbraunviehkongress in Frankreich

Weltbraunviehkongress in Frankreich

Anfang April 2016 war Frankreich Gastgeber des Weltbraunviehkongresses. Erfahrungen zeigen, dass das aus den Schweizer Alpen stammende Braunvieh gut mit tropischen und heißen Temperaturen zurechtkommt.

ZAR: Neuer Obmann und Geschäftsführer

ZAR-Obmann Anton Wagner übergibt sein Amt an den Tiroler Stefan Lindner. Neuer Geschäftsführer der ZAR wird Martin Stegfellner. Er folgt Franz Sturmlechner nach.

ZAR: Zuchtrinderexporte 2015 um 5,6% über dem Vorjahr

2015 entwickelten sich die Exportzahlen für österreichisches Zuchtvieh positiv. Die schlechten Milchpreise drücken allerdings auch auf den Zuchtviehpreis.

Rinderfachtage 2016: Erfahrungen eines Milchviehhalters

Heinrich Simbürger lässt 80 Prozent seiner Außenarbeiten von Lohnunternehmen erledigen. Für das Management und die Tierkontrolle hat der Landwirt damit mehr Zeit.

Anzahl der Kontrollkühe 2015 gestiegen

Etwa 87 % der in den Konsum gelangten Milch stammt aus den 21.000 österreichischen Kontrollbetrieben. 78,2 % der Milchkühe stehen unter Leistungsprüfung und Qualitätssicherung.

Kälber managen leicht gemacht

Ob Milchvieh, Mutterkuh oder Rindermast – die meisten Rinderhalter haben im Laufe ihres Produktionszyklus mit Kälbern zu tun. Der LANDWIRT sucht die besten Lösungen, sich das Kälbermanagement zu erleichtern.

Den Mindest-Milchpreis berechnen

Um Milch kostendeckend produzieren zu können, muss der Milchpreis die Direktkosten und die Fixkosten decken. In Krisenzeiten gelten die Direktkosten als kurzfristige Preisuntergrenze. Aber deckt Ihr Milchpreis noch die Direktkosten? Bis 31.12.2015 noch kostenlos berechnen.

Original Braunvieh Züchter aus Vorarlberg

Familie Bär hat sich der Züchtung von Original Braunviehtieren verschrieben. Die Kühe geben zwar weniger Milch, sind aber besonders robust und auch im steilen Gelände trittsicher.

Prämien bei Alpung von Mutterkühen gesichert

Endlich gibt es doch eine Lösung in der Frage um die Direktzahlungen bei Mutterkühen auf Almen. Eine Gegenverrechnung der neuen Auftriebsprämie gibt es nur bei tatsächlich gealpten Tieren.

ZAR: Guter Absatz von Zuchtrindern im Ausland

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter zeigt sich mit dem Zuchtrinderexport im ersten Halbjahr 2015 zufrieden. 13.540 österreichische Zuchtrinder gingen im ersten Halbjahr ins Ausland.

Bundesbraunviehschau 2015: Tirol holt die Bundessiege

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst aus 190 Kühen sechs Bundessiegerkühe auf der Bundesbraunviehschau ausgewählt. Gastgeberland Tirol dominierte die Schau und holte die Euter- und Gesamtsiege in den Klassen Erstlingskühe, mittelalte Kühe und Altkühe.

Bundesbraunviehschau 2015 in Imst - Tag 1

Gastgeber der Bundesbraunviehschau 2015 ist Tirol. Bereits am Auftaktabend des 18. April wurden drei Bundessieger in Imst gekürt. Der Vorführsieg ging nach Vorarlberg.

Beste Braunviehkühe Österreichs prämiert - Tag 2

Am Sonntag, den 19. April 2015 wurden in Imst in Tirol die Bundessiegerinnen der Rasse Braunvieh auf der Bundesbraunviehschau 2015 gekürt. Insgesamt wurden 349 Braunvieh-Rinder gezeigt.

Vorarlbergs Zukunft ohne Milchquote

Mit 1. April 2015 ist die Milchqoute Geschichte. Die Vorarlberger Milchwirtschaft sieht Perspektiven für Spezialitäten am freien Markt. Die Kammer unterstützt mit einem Maßnahmenpaket.

42. Viehwirtschaftliche Fachtagung

Am 25. und 26. März 2015 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die 42. Viehwirtschaftliche Fachtagung statt. Experten und Praktiker sprachen u.a. zu den Themen Milchmarkt, Züchtung und Milchviehfütterung.

Keine Versteigerungen wegen IBR/IPV Ausbruch

Durch den Ausbruch einer anzeigepflichtigen Rinderseuche in einem Handelststall in Tirol wurden alle Rinderversteigerungen österreichweit in der Zeit von 21. bis 28. Feber 2015 behördlich untersagt. Damit muss auch der Tag der Mutterkuh in der Greinbachhalle ersatzlos gestrichen werden.

Heimisches Rindfleisch für Burgerproduktion gesucht

Bereits 10.500 österreichische Landwirte vermarkten ihre Schlachtkühe als M-Rinder. Dennoch suchen die regionalen Erzeugergemeinschaften noch Landwirte, die ins Projekt M-Rind einsteigen wollen. Bis zu 100 Euro Projektzuschlag pro Kuh sind möglich.

5. Kremesberger Tagung

Die von der Bestandsbetreuung Wiederkäuer, Vetmeduni und Rinderzucht Austria veranstaltete Kremesberger Tagung stand diesmal unter dem Motto „Tierarzt/ärztin & Landwirt/in – gemeinsam für die Tiergesundheit“.

Almauftreiber bekommen Strafzahlungen zurück

Bundesminister Andrä Rupprechter verspricht: Almauftreiber auf Gemeinschaftsalmen bekommen bis Ende Juni rückwirkend vier Mio. Euro zurück.

Mehr Grundfutter, weniger Soja

Dipl.-HLFL-Ing. Josef Galler von der Landwirtschaftskammer Salzburg setzt einen Beratungsschwerpunkt auf die Steigerung der Grundfutterqualität. Vorrangig möchte er dazu beitragen, die Sojaimporte zu minimieren. Das ist gut für die Umwelt, schont die Kühe und spart Kraftfutterkosten.

Tränken auf der Alm gezielt aufstellen

Ausschlaggebend für den Erfolg der Almsaison ist die bestmögliche Anpassung des Betriebs- und Weidemanagements an die natürlichen Gegebenheiten. Besonders die Tränken spielen eine wichtige Rolle.

Lahmheiten senken die Milchleistung

Knapp 1.000 kg Milch oder rund 400 Euro beträgt der Verlust pro Kuh und Laktation durch kranke Klauen. Klauengesundheit muss schon beim Jungrind beginnen!

Bundesjungzüchterchampionat 2014 in Imst

Es ist das Highlight bei den österreichischen Jungzüchtern: Das Bundesjungzüchterchampionat. Über 200 Jugendliche wetteiferten um den begehrten Titel, der schließlich in die Steiermark und nach Vorarlberg ging. Beim Kreativwettbewerb der Fachschulen holte sich die LFS Hohenlehen den Sieg.

Ohne Milchquote geht es auch

Quote ade – heißt es in gut einem Jahr. Seit der Verkündung des Quotenendes im Jahr 2008 haben sich Landwirte, Molkereien und Politik auf den Milchmarkt der Zukunft vorbereitet. Zeit Bilanz zu ziehen.

Laufflächen sanieren mit Kugelgranulat-Scheuern

Betonböden im Rinderlaufstall verlieren innerhalb kurzer Zeit ihre Rutschfestigkeit. Mit dem neu entwickelten Kugelgranulat-Scheuerverfahren können die Laufflächen kostengünstig saniert werden.

Hohe Futteraufnahme führt zu hohen Lebensleistungen

Starker Fettabbau zu Laktationsbeginn ist ein Indiz für geringe Futteraufnahme. Ist diese gering, werden Kühe schnell krank. Kranke Kühe sind weniger fruchtbar, haben höhere Zwischenkalbezeiten und kommen wieder zu fett zur nächsten Abkalbung. Ein Teufelskreis, der die Lebensleistung stark reduzieren kann.

Bio-Wiesenmilch ist bäuerliche Innovation

Die ARGE Bio-Wiesenmilch präsentiert eine besondere Bio-Milchqualität aus Bio-Weidelandwirtschaften. Die Kärntnermilch produziert die Produkte. Ab sofort sind Bio-Wiesenmilch Produkte im Handel erhältlich.
Kleinanzeigen Braunvieh
  • Zuchtstiere
    Verkaufe drei top Bravieh Zuchtstiere die genomisch geprüft sind.
  • Braunviehkalbin, hochträchtig
    Hochträchtige Braunviehkalbin zu verkaufen, s.k.26.6.
  • BIO-Braunviehkälber - genomisch getestet
    Verkaufe 2 genomisch getestet Bio-Braunviehstierkälber laut Anhang: GZW: 121 und 123, SEHR GUTE Exterieur und Fitnesseigenschaften! Und weitere 2 Bio-Braunviehstierkälber. Die Tiere sind Fresser und bereits an Weidezaun / Auslauf gewöhnt.
  • Männliches BV-Zuchtkalb
    Genomisch untersucht (siehe Bild), geb. 30.01.2016, ca. 130 kg.
  • Bio Braunvieh Jungkühe
    Bio Braunvieh Jungkühe zu verkaufen. Abstammung: Vater: Pronto x Hucos.
  • Braunviehkalb zu verkaufen
    Verkaufe Braunviehkuh, 6 Monate alt, aus Zuchtbetrieb. Weidegewohnt, gute Abstammung, Stalldurchschnitt aktuell 9.000 l.
  • Bio Braunvieh
    Wir suchen für unseren Betrieb eine trächtige Bio Braunvieh Kalbin. Eventuell Weide gewohnt.
  • Hochträchtige Braunviehkalbinnen
    Verkaufe 15 hochträchtige Braunviehkalbinnen aus Zuchtbetrieb. Abkalbezeitraum: Juni - August.
  • Braunviehkalbinnen zu verkaufen
    Verkaufe schöne trächtige Braunviehkalbinnen, Preis nach Vereinbarung. Knittelfeld, Steiermark.
  • Braunvieh Jungkalbinnen
    Wir verkaufen mehrere Braunviehjungkalbinnen aus Zuchtbetrieb von sehr guter Abstammung! Akt. Stalldurchschnitt 8.600 4.3 % Fett, 3.85 % Eiweiß!